Folge uns!

Polizei und Feuerwehr

Verletzter Bussard auf der Autobahn: Polizei rettet Raubvogel

Veröffentlicht

am

Die Polizei transportierte den Raubvogel im Streifenwagen zu einem Tierarzt. Foto: Polizei/Facebook

Wahlstedt – Die Polizei hat im Kreis Segeberg einen verletzten Bussard gerettet. Der Greifvogel hatte sich auf die A21 “verirrt” und lag verletzt auf an der Mittelschutzplanke.

Ein Verkehrsteilnehmer hatte das verletzte Tier auf der Autobahn entdeckt und die Polizei verständigt. Die Polizeibeamten fanden den Vogel an der Mittelschutzplanke in Höhe Wahlstedt. Es gelang ihnen, den Bussard einzufangen und ihn zu einer Tierärztin zu bringen. Nach einer ersten Begutachtung wurde er in eine Tierklinik gebracht.

Mittlerweile erhielten die Beamten die Rückmeldung, dass sich der Bussard wieder vollständig erholen wird und anschließend wieder ausgewildert werden kann.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Klempau: Mehrere Traktoren aufgebrochen – fast 100 000 Euro Schaden

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Klempau – Zwischen ,dem 5. August, um 23 Uhr und dem 6. August um 8:15 Uhr kam es in Klempau, auf dem Betriebshof des Landmaschinenhandels in der Sarauer Straße, zu Aufbrüchen mehrerer Traktoren.

“Insgesamt sind zehn Fahrzeuge betroffen, die auf dem öffentlich zugänglichen Hof stehen. Es wurden neun Traktoren aufgebrochen und Monitore sowie Teile der Lenksysteme ausgebaut und entwendet. Bei einem Traktor blieb es bei einem Versuch”, sagt Polizeisprecher Jan Wittkowski .

Insgesamt entstand ein Schaden von nahezu 100 000 Euro.

Die Kriminalpolizei in Ratzeburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizeistelle Ratzeburg unter der Tel. 04541/809-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Reinfeld: Radfahrer (18) muss SUV ausweichen und stürzt – Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Reinfeld – Bereits am Dienstagabend, 4. August, hat in Reinfeld ein Fahrer eines dunklen VW Touareg beim Überholen eines Radfahrers den Abstand nicht eingehalten, so dass dieser im weiteren Verlauf stürzte. Anschließend entfernte sich der SUV unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach ersten Erkenntnisse befuhr gegen 22.10 Uhr ein 18-jähriger Radfahrer die Straße Kalkgraben von der Hamburger Straße kommend in Richtung B 75.

Kurz bevor er, am rechten Fahrbahnrand geparkte, Fahrzeuge passieren wollte, wurde er von einem dunklen SUV so dicht überholt, dass der Bad Oldesloer nach rechts ausweichen musste, um nicht mit einem geparkten Pkw zu kollidieren. Der Radler stieß dabei gegen die Bordsteinkante, stürzte und verletzte sich leicht.

Der SUV (VW Touareg) hielt zwar kurz an, entfernte sich dann aber unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den 18-jährigen zu kümmern.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und Angaben zu dem flüchtigen Geländewagen bzw. zu dessen Fahrer machen können.

Die Ermittlungen dazu führt die Polizeistation Reinfeld. Hinweise melden sich bitte unter der Telefonnummer 04533/79340-0 melden.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Breitenfelde: Vermieter schwer verletzt in Wohnung gefunden

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Breitenfelde – Am Mittwoch, 5. August, gegen 23:15 Uhr meldete sich ein 29-jähriger Mann aus Breitenfelde über den Notruf 110 bei der Polizei und teilte mit, dass sich eine Person in seiner Wohnung aufhält und sein Vermieter angegriffen wurde.

Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg zum Einsatzort und konnten dort zwei Personen sehen, die aus dem Haus flüchteten.

Durch eine sofortige Verfolgung, den Einsatz von Wärmebildkameras und eines Hubschraubers der Bundespolizei konnte ein 44-jähriger Osteuropäer festgenommen werden. Von der zweiten Person fehlt jede Spur.

In der Wohnung konnte kurz darauf der 49-jährige Vermieter schwer verletzt aufgefunden werden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für den Festgenommenen ein Untersuchungshaftbefehl beantragt, der anschließend durch einen Haftrichter vom Amtsgericht Ratzeburg erlassen wurde”, sagt Christian Braunwarth von der Staatsanwaltschaft Lübeck.

Die Kriminalpolizei Ratzeburg hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet, um den genauen Tathergang- und Hintergrund aufzuklären.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung