Folge uns!

Kreis Ostholstein

Timmendorfer Strand: Frau mit Messer bedroht und sexuell belästigt

Veröffentlicht

am

Die Polizei sucht diesen Mann. Phantombild: Polizei

Timmendorfer Strand – Bereits im Oktober 2018 ist in der Gemeinde Timmendorfer Strand eine 67-jährige Frau Opfer eines sexuellen Übergriffes geworden. Jetzt hat die Polizei ein Phantombild des Täters veröffentlicht.

In der Nacht auf Freitag, den 12. Oktober, verließ die Frau aus Timmendorfer Strand gegen Mitternacht ihre Wohnung zu einem Spaziergang und wurde von einem ihr unbekannten Mann im Bereich der Poststraße angesprochen.

Kurz darauf bedrohte der Mann die Geschädigte mit einem Messer und berührte sie unsittlich. Nachdem sich die Frau mit einem Faustschlag zur Wehr gesetzt hatte, ergriff der Täter die Flucht und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Der Täter wird vom Opfer folgendermaßen beschrieben: 45 bis 55 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß bei normaler Statur und mit dunklem, eventuell gefärbtem Haar. Bekleidet war die Person mit einer grauen Jeans sowie einer grauen Jacke mit einem rautenförmigen Emblem. Auffallend ist eine Tätowierung auf der rechten Halsseite des Täters, die einen Schriftzug zeigt, beginnend mit den Buchstaben “H A …”.

Hinweise zu diesem Sachverhalt werden von der Kriminalpolizei Bad Schwartau unter 0451-220750 oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Schleswig-Holstein

Strandampel: Ticker zeigt, an welchem Strandabschnitt noch Platz ist

Veröffentlicht

am

Scharbeutz – Auch wenn das Wetter das noch nicht an allen Tagen so direkt zeigt: Die Sommerferien haben begonnen und trotz der weiter bestehenden Corona-Pandemie sind Strandbesuche an der Ostsee möglich.

Allerdings gelten auch dort weiterhin Abstands- und Hygieneregeln. Es kann also in dieser Saison dazu kommen, dass einer oder mehrere Strandabschnitte wegen des Ereichens der Kapazitätsgrenzen geschlossen werden.

Über Pfingsten und am ersten Ferienwochenende geschah das in einzelnen Ostseebädern bereits.

Wer wissen möchte, ob an einem Strandabschnitt in der Lübecker Bucht (Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf und Neustadt in Holstein mit Pelzerhaken und Rettin) noch genug Platz am Strand ist, der kann jetzt den „Strandticker“ nutzen.

Unter www.strandticker.de zeigt eine Ampel nach Angabe des Standorts oder des gewünschten Seebads in der Lübecker Bucht an, wie die Situation an den Stränden ist.

Grün bedeutet, dass im jeweiligen Strandabschnitt noch genug Platz ist, gelb weist darauf hin, dass es langsam eng wird und wenn die Ampel rot angezeigt wird, ist der jeweilige Strandabschnitt bereits an seiner Kapazitätsgrenze angekommen.

Die Ampel soll verhindern, dass weitere Tagestouristen sich auf den Weg zu einem bereits überfüllten Strandabschnitt machen. Auch die Verkehrs- und Parksituation soll sich so entspannen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Timmendorfer Strand: Zwei Luxus-PKW gestohlen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Timmendorfer Strand – Am Mittwoch, 1.Juli, wurden von einem Parkplatz eines Hotels in Timmendorfer Strand laut Polizei um 01:30 Uhr ein schwarzer Porsche Kabriolett 991 Turbo S entwendet.

“Der Besitzer teilte der Polizei mit, dass der Porsche mit zwei Modifikationen ausgestattet ist, die es individuell erkennbar machen. Zum einen ist eine Akrapovic-Abgasanlage verbaut. Des Weiteren ist das Fahrzeug mit sogenannten “BBS FI” Felgen ausgerüstet”, so Polizeisprecherin Vanessa Gräfin von Hahn .

Ebenfalls aus Timmendorfer Strand wurde im Zeitraum vom 27.06. 14:00 Uhr bis 28.06. 13:30 Uhr von einem Betriebshof einer Kfz-Werkstatt ein dunkelblauer fast schwarzer Daimler-Benz DB560 SEC /126 C entwendet. Auch hier gibt es individuelle Merkmale, die das Fahrzeug leichter erkennbar machen.

Es handelt sich dabei um ein ehemaliges Diplomatenfahrzeug. Folglich verfügt es vorne links am Fahrzeug über eine Standarte mit einer sogenannten “Janse”-Ausführung (japanische Originalausführung). Darüber hinaus sind dem Daimler-Benz neue Reifen mit silberfarbenen AMG-Alufelgen aufgezogen. Ein Tatzusammenhang wird zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen nicht ausgeschlossen”, so von Hahn.

Die Ermittlungen zu diesen Diebstählen werden bei der Kriminalpolizei in Bad Schwartau geführt. Zeugen, die zu den beiden Vorfällen, den Fahrzeugen oder den Tätern etwas berichten können, werden gebeten, sich per E-Mail BadSchwartau.KPSt@polizei.landsh.de oder unter der Rufnummer 04512207557 zu melden.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Grömitz: 18-Jähriger soll aus Fenster an der Strandallee geschossen haben

Veröffentlicht

am

Schreckschusswaffee Foto: Polizei Ostholstein/hfr

Grömitz – Die Polizei in Grömitz (Kreis Ostholstein) wurde am heutigen Mittwoch, 1.Juli, informiert, dass offenbar aus einem Fenster in der Strandallee offenbar geschossen wurde. Zeugen hatten deutlich eine schwarze Pistole mit aufgeschraubten Schalldämpfer gesehen.

“Kurz vor 09:00 Uhr suchten Beamte der Polizeistation Grömitz die von den Zeugen benannte Wohnung auf. An der Wohnungstür trafen sie auf den 18-jährigen Mieter. Die Beamten erklärten die Sachlage und kündigten eine Wohnungsdurchsuchung an. Aufbrausend und uneinsichtig wurde ihnen ein Koffer mit einer Schreckschusspistole mit dazugehörigem Schalldämpfer und entsprechender Munition von dem jungen Mann ausgehändigt. Weiter fanden die Polizisten auf der Schreibtischplatte vor dem Fenster eine leere Patronenhülse. Weiter trug der Tatverdächtige ein weißes Armband. Dieses hatte Zeugen zuvor beschrieben”, sagt Polizeisprecher Stefan Muhtz.

Die Waffe nebst Zubehör wurde sichergestellt. Der Tatverdächtige Ostholsteiner muss sich in einem Ermittlungsverfahren hinsichtlich der waffenrechtlichen Verstöße verantworten. Zum Motiv machte er gegenüber den Beamten keine Angaben.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung