Folge uns!

Barsbüttel

Stormini in Barsbüttel: Anmelden für die Kinderstadt

Veröffentlicht

am

Stormini ist in diesem Jahr in Barsbüttel

Barsbüttel – Vom 1. bis 15. Februar können sich wieder alle Kinder aus dem Kreis Stormarn im Alter von neun bis 13 Jahren auf der Internetseite www.stormini.de für STORMINI anmelden. Die Kinderstadt STORMINI findet statt vom 30.06. – 06.07.2019 auf dem Gelände der Erich Kästner Gemeinschaftsschule in Barsbüttel.

Für 280 Kinder werden die Sommerferien in diesem Jahr mit Arbeit, Stormark und Zelten in der Kinderstadt in Barsbüttel beginnen. Das bekannte Demokratieplanspiel für neun- bis 13-jährige veranstaltet der Kreisjugendring (KJR) Stormarn in Kooperation mit der Gemeinde Barsbüttel und vielen Vereinen und Jugendleiter_innen aus Stormarn.

Eine Woche lang werden die Bewohner_innen der Zeltstadt lernen, wie Demokratie, Geldverkehr und Arbeitsmarkt funktionieren. Dafür wird ein Kreislauf von Arbeit, Lohn und Konsum simuliert, mit einer eigenen Währung, der Stormark.

Für die Betreuung der Kinder sorgen mehr als 200 haupt- und ehrenamtliche Teamer_innen. Die Teamer_innen werden bei Vorbereitungstreffen über Ihre Aufgaben in STORMINI vorbereitet. Viele haben schon mehrmals an dem Projekt, das es seit 2008 gibt, teilgenommen.

Die Anmeldephase für Kinder dauert bis zum 15. Februar 2019 um 24 Uhr. Im Anschluss werden die 280 Plätze ausgelost. Zu- und Absagen beziehungsweise Wartelistenplätze verschickt der KJR Anfang März. Die Kosten betragen pro Kind 95 Euro, Geschwisterkinder zahlen je 70 Euro. Eine Bezuschussung bis zu 2/3 der Kosten ist nach Absprache möglich.

Finanzielle Unterstützung erfährt STORMINI durch den Kreis Stormarn, die Sparkassen-Stiftung Stormarn, die Bürger-Stiftung Stormarn, die Sparkasse Holstein, die Gemeinde Barsbüttel und die Kreishandwerkerschaft.

Schirmherren von STORMINI 2019 sind der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther, der stellv. Bürgermeister der Gemeinde Barsbüttel, Rainer Eickenrodt und der Stormarner Kreishandwerksmeister, Björn Felder.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Gesundheit

Barsbüttel: Kostenlose Corona-Schnelltests für alle im Bürgerhaus

Veröffentlicht

am

Barsbüttel – Der Ortsverein Barsbüttel des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bietet jetzt ebenfalls Corona-Schnelltests an.

Foto: Stormarnlive.de

Alle Bürger haben ab Donnerstag, 8. April, die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen.

Die Testungen finden jeweils donnerstags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr im Bürgerhaus Barsbüttel, Soltausredder 20, statt.

Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 040/670 72 319 möglich, aber nicht zwingend erforderlich.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

15 Garagen durch Feuer in Barsbüttel beschädigt

Veröffentlicht

am

Barsbüttel – Am 22. März kam in der Straße Kiebitzhörn in Barsbüttel zu einem Brand einer Garagenanlage.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigem Erkenntnisstand brach gegen 20:15 Uhr aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer in der Garagenanlage aus.

Insgesamt 15 Garagen und dort abgestellte Fahrzeuge wurden durch den Brand zum Teil stark beschädigt.

Der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. Zwei Personen wurden leicht verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Hierbei handelte es sich nicht um Einsatzkräfte.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Mehrere Fahrzeuge in Barsbüttel aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Barsbttel – In der Zeit von Dienstag, 19.01.2021, 20:00 Uhr bis Mittwoch, 20.01.2021, 07:00 Uhr kam es in Barsbüttel im Bereich Keilaer Straße/ Graal-Müritzer Straße und Waldenburger Weg zu bislang acht Aufbrüchen von hochwertigen Fahrzeugen und einem Diebstahl von Fahrzeugteilen.

Shutterstock.com (Symbolbild)

Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden bei sieben Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen.

Bei einem Fahrzeug steht es noch nicht fest, wie die Täter in das Fahrzeug kamen.

Bei dem Diebesgut handelt es sich hauptsächlich um die Airbags und die Außenspiegelverglasung, aber auch ein Lenkrad und ein verbautes Navigationssystem.

Bei einem PKW bauten die Täter eine Kamera aus dem Kühlergrill und die Außenspiegelverglasung aus.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zu den Taten machen? Hinweise nimmt die Polizei Reinbek unter der Telefonnummer: 040-7277070 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung