Folge uns!

Bad Oldesloe

Plattform für Slammer, Musiker und Dichter: Die “Offene Bühne” im KuB

Veröffentlicht

am

Christian Bernardy bei einem Auftritt im Rahmen von “Mary Stolpe – Open Stage” Foto: Niemeier/Klngstdt

Bad Oldesloe – Eine Bühne bieten für Literaten, Poetry Slammer und -Jammer, Musiker, Dichter, Tänzer, Zauberer oder wer auch immer gerne auftreten möchte. Das ist das Ziel von „Mary Stolpe vorm Wortgericht“ – der offenen Bühne im Oldesloer Kultur- und Bildungszentrum. Die Musikergemeinschaft Klngstdt und die Volkschochschule Bad Oldesloe laden regelmäßig zu dieser „Open Stage“ ein. Zum ersten Mal im neuen Jahr steht dieses Angebot am 19. Januar ab 20 Uhr im KuB-Saal auf dem Programm. Wie jedes Mal ist der Eintritt frei.

„Das Angebot ist bewusst niedrigschwellig – wir möchten sowohl interessiertem Publikum als auch natürlich möglichst allen Auftretenden die Möglichkeit geben, dabei zu sein“, so Patrick Niemeier, Vorsitzender des Klngstdt e.V. Mittlerweile hat das Event, das als neues Format mit der Eröffnung im KuB im September 2016 entstanden ist, über zehn Mal stattgefunden und zahlreiche Musiker, Poetry Slammer und Dichter aus Stormarn standen auf der Bühne.

„Wir wissen vorher nie genau, was passiert. Es gab Abende, die nur etwas über eine Stunde gingen, andere drei Stunden“, so Christian „Bernd“ Bernardy, vom Klngstdt e.V. , der genau wie Niemeier fast jedes Mal selbst mit dabei war . Bisher war kein Abend wie der andere. Die Atmosphäre hängt dabei immer von den Auftretenden ab. Manche Ausgaben des Formats waren eher nachdenklich und fast melancholisch, andere ausgelassen fröhlich, komödiantisch bis trashig und albern. „Es ist das Format im KuB, das für alle offen ist und es ist das, was man daraus macht“, so die Veranstalter.

Bevor es das KuB und die „Open Stage“ dort gab, hatten die Klangstädter übrigens bereits mit der „Open Stage Rotation“ Musik in unterschiedlichste Locations und Gastros im Stadtgebiet gebracht. Unter anderem kooperierte man in der Vergangenheit auch mit Geschäftsleuten sowie mit unterschiedlichen Stadtfestorganisatoren. Bei den letzten beiden Stadtfesten in Bad Oldesloe war der Klngstdt e.V. – genau wie beim anstehenden Stadtfest 2020 – für das komplette Musikbühnenprogramm verantwortlich. Dabei setzt man stehts auf die regionale Szene.

„Es ist uns immer wichtig, Stormarnern eine Bühne zu geben“, so Niemeier. Gemeinsam habe man es geschafft, vor allem auch den Musiknachwuchs aus dem Kreis immer wieder eine Bühne zu bieten. „Aktuell befinden wir uns wieder in zahlreichen Gesprächen, wie wir Musiker und Kulturschaffenden Auftrittsorte und Formate bieten können“, so der Klngstdt-Vorsitzende. Neu im KuB wird zum Beispiel in diesem Jahr das Format „KuB-Saal-KluB“ sein. Außerdem werden Kooperationen – zum Beispiel mit der Musikschule – ausgeweitet.

Wer sich für einen Auftritt am 19. Januar bei der Open Stage anmelden möchte, kann das unter kub@klangstadt.de machen oder auch am Abend selbst. Einlass 19:45 Uhr.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Agentur für Arbeit startet Online-Terminvermittlung

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe erweitert ihr Online-Angebot durch eine Terminvergabe. Kunden können ab sofort per Internet Gespräche mit Arbeitsvermittlern buchen.

Symbolbild: Agentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit bietet mit seinen eServices (unter https://www.arbeitsagentur.de/eservices) bereits umfangreiche Funktionen an, die es ihren Kundinnen und Kunden ermöglichen, Anliegen von zu Hause aus zu erledigen. So kann man sich zum Beispiel online arbeitsuchend melden, Arbeitslosengeld beantragen, sein Bewerberprofil bearbeiten oder Veränderungen – wie zum Beispiel die Aufnahme einer Beschäftigung oder eine neue Kontonummer –  mitteilen, ohne sich auf den Weg in die lokale Agentur für Arbeit machen zu müssen. Diese Angebote werden kontinuierlich ausgebaut.

In der Entwicklung ist aktuell die „Online-Terminvergabe“.

Wer sich online arbeitsuchend meldet, kann direkt den ersten Termin für ein Gespräch bei seinem Arbeitsvermittler mit buchen. Die „Online-Terminvergabe“ wird derzeit bundesweit in drei Agenturen für Arbeit erprobt. Eine der Test-Agenturen ist die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

„Vor zwei Wochen ist die Testphase gestartet, die bis zum Jahresende andauert. Alle Kunden, die noch im Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis stehen und sich bei uns online arbeitsuchend melden, können bis dahin nach Eingabe ihrer Daten gleich einen Gesprächstermin bei ihrem Arbeitsvermittler buchen. Erste Rückmeldungen haben gezeigt, dass das Angebot gut ankommt. Die Nutzer bewerten es positiv, dass sie einen der angebotenen Beratungstermine selbst online aussuchen und sofort buchen konnten“, erklärt Dr. Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

„Wir hoffen, dass möglichst viele dieses Online-Angebot in der Testphase nutzen werden. Die Erfahrungen helfen uns, das Angebot bei Bedarf zu verbessern und dann baldmöglich als regulären Online-Dienst anbieten zu können.“

Auf eines weist die Agenturchefin jedoch hin: „Die Online-Registrierung und -arbeitsuchendmeldung ersetzt nicht die gesetzlich vorgeschriebene persönliche Arbeitslosmeldung, die zusätzlich spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit erfolgen muss. Wer dies versäumt, muss mit finanziellen Nachteilen rechnen. Arbeitslosengeld erhält man frühestens ab dem Tag der persönlichen Arbeitslosmeldung.“

Zu den praktischen Erfahrungen der Online-Terminbuchung im Testbetrieb stünde man in einem engen Austausch mit dem begleitenden Projektteam der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. „Aber auch unsere Kunden können sich direkt beteiligen. Ihre Wünsche und Ideen zur Online-Terminvergabe können sie auf unserer lokalen Internetseite www.arbeitsagentur.de/vor-ort/bad-oldesloe über die Kachel „Online Termine vereinbaren“ einbringen. Wir freuen uns über jede Anregung. Und wer mitmacht, kann auch etwas gewinnen“, sagt Grote-Seifert.

Ihre abschließende Empfehlung: „Unsere Kunden sollten sich mit unseren bereits bestehenden zahlreichen Online – Angeboten unter www.arbeitsagentur.de/eServices vertraut machen. Hier können sie vieles online erledigen und sich so Wege, Wartezeiten und eventuelle Portokosten ersparen.“

Weiterlesen

Bad Oldesloe

St. Vicelin-Kindergarten veranstaltet Kleidermarkt

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Der Förderverein Kindergarten St. Vicelin Bad Oldesloe veranstaltet am Sonnabend, 21. September 2019 von 10.30 bis 13 Uhr einen Kleidermarkt „Rund ums Kind“ im Gemeindesaal des Kath. Kindergartens St. Vicelin, Vicelinstraße 1, in Bad Oldesloe. Schwangere haben bereits 30 Minuten vorher die Möglichkeit, mit einer Begleitperson zu stöbern.

Angeboten werden winterliche Kinderbekleidung aus zweiter Hand und praktische Dinge rund ums Kind sowie Umstandsmode.

Nach dem Einkauf kann man in der Cafeteria leckeren Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

20.9: “Fridays for future” Stormarn ruft zum Klimastreik auf

Veröffentlicht

am

Foto: Fridays for future Stormarn/hfr

Bad Oldesloe/Bargteheide – Am 20.09. schließt sich die Stormarner „Fridays for Future“ – Bewegung wieder einem globalen Klimastreik an.

Dieses Mal jedoch mit einer Änderung: Die Ortsgruppen Bargteheide und Bad Oldesloe werden erstmals gemeinsam für ganz Stormarn in Bargteheide demonstrieren.

Zum Auftakt der Demonstration starten die Aktivisten um 08:30 Uhr an der Hude in Bad Oldesloe mit einer Fahrradtour nach Bargteheide. Vom Bargteheider Bahnhof geht es dann ab 10:30 Uhr mit einem Straßenumzug weiter, der gegen 11:00 Uhr in einer Kundgebung vor dem Bargteheider Rathaus endet.

„Wir sind noch lange nicht am Ziel. In Stormarn hat der Klimaschutz immer noch nicht ausreichend Priorität. Wir werden alle von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sein, dementsprechend sollten wir uns auch alle für den Schutz unseres Planeten engagieren. Wir hoffen, dass sich viele Menschen aus Stormarn an der Demonstration beteiligen werden, um ein deutliches Zeichen in Richtung Politik und Öffentlichkeit zu setzen“, so Nils Bollenbach, Organisator der Demo.  

Foto: Fridays for future Stormarn/hfr

Deshalb haben sich die Aktivisten noch weitere Unterstützung geholt. Neben der Bargteheider „Parents for Future“ – Bewegung haben sich der BUND, der Nabu, der ADFC und die Bürgerinitiative BASTA angeschlossen. Zusätzliche Unterstützung gibt es von Ver.di und der GEW. Am selben Tag wird auch der in Bargteheide etablierte „Parking Day“ stattfinden, an dem Parkbuchten vorübergehend anderweitig genutzt werden.  

Die Schüler haben sich außerdem als Ziel gesetzt, die Stormarner Politik dazu einzuladen, sich dem Protest anzuschließen.

„Fast alle Parteien und Politiker sagen im Wahlkampf, dass sie für Klimaschutz sind. Wir sehen aber immer wieder, dass auch in Stormarn, Politiker Entscheidungen gegen das Klima treffen. Wir möchten deshalb der Politik die Hand reichen, denn Klimaschutz geht uns alle an. Wir hoffen, dass Politiker, die mit Klimaschutz werben, es auch ernst nehmen und sich unserem Protest anschließen.“  erklärt Frederike Wrohn aus dem Orga-Team Bad Oldesloe.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung