Folge uns!

Bad Oldesloe

Oper im KuB: “Traumhochzeit” mit Nachwuchstalenten

Veröffentlicht

am

Die Studenten der Musikschule proben kurz vor der Premiere bereits auf der KuB-Bühne. Foto: SL

Bad Oldesloe  – Die Kooperationen zwischen der Musikhochschule Lübeck und dem Oldesloer Kultur- und Bildungszentrum unter dem Motto “Junges Musiktheater” sind ein Erfolgsmodell.

Mit “Traumhochzeit trotz Flöten und Geigen” findet am Freitagabend. 11. Januar, die Premier der nächsten Oper statt, die wieder von Nachwuchstalenten der MHL auf die Bühne gebracht wird. Ein Highlight zur Beginn des neuen Jahres. 

Regie führt dieses Mal der in Berlin geborene, aber seit 2002 in der Schweiz lebende Regisseur Philip Bartels, der gemeinsam mit dem musikalischen Leiter Robert Roche auch für die Musikauswahl zuständig war. Herausgekommen ist keine klassische Oper mit einem roten erzählerischen Faden sondern eher ein musikalischer Bilderbogen, der sich mit dem Themenkomplex “Hochzeit” in unterschiedlichsten Facetten beschäftigt. “Für die meisten Menschen ist die Hochzeit doch der Moment im Leben, der am theatralsten inszeniert ist”, sagt Bartels. Alleine schon die überzogene Erwartung, dass es der “beste Tag des Jahres” wird oder werden muss, sorge für eine Fallhöhe, die fast nur zu Enttäuschungen führen kann. 

Musikalisch begibt sich das Pasticcio auch in Genres abseits der Klassik – ein wenig Schlager, ein wenig Chanson und ein wenig Pop finden dieses Mal Eingang in die Produktion, die etwas leichter, dabei aber nicht seichter als die bisherigen Kooperationen zwischen der MHL und dem KuB daherkommt. Manche Stücke bieten augenzwinkernde und humoreske Momente, die oftmals von der Situationskomik leben. Bartels möchte sein Stück aber nicht als Satire missverstanden wissen. Es gehe auch nicht um Schenkelklopfer, sondern eben um unterschiedlichste Emotionen rund um das Thema. 

Für die auftretenden Studenten aus Lübeck hält das Stück zahlreiche künstlerische Herausforderungen in ihren noch jungen Karrieren bereit. Ihre bisherigen Erfahrungswerte auf den Bühnen – größer oder kleiner – sind sehr unterschiedlich. “Ich finde, dass es eine gute Übung ist Singen, Konzentration, Spielen, Bewegungsabläufe zusammenzubringen. Das ist durchaus herausfordernd”, so Roche. Und so steht für manchen zukünftigen Opernstar vor den großen Opernhäusern und Konzertbühne der Welt erstmal Stormarns Kreisstadt auf dem Tourneekalender. Doch das ist keineswegs schlimm. Bei den Proben merkt man, dass das Ensemble – zu dem auch vier junge Instrumentalisten gehören – sich im KuB sichtbar wohlfühlt. 

Bürgermeister Jörg Lembke und Bad Oldesloes Kulturchefin Inken Kautter lobten die gute Zusammenarbeit mit der MHL, die auch in Zukunft fortgesetzt werden soll. “Oper in der Provinz, das ist nicht alltäglich. Aber das Oldesloer Publikum zeigt sich dafür sehr offen und neugierig. Es war ein Wagnis, das sich bewährt hat”, so Kautter. “Ich bin selbst Opfernfan und finde es gut, dass wir auch diese Musik den Oldesloern bieten können. Vielleicht sieht man hier manche Künstler, die schon bald auf den großen Bühnen der Welt zuhause sein werden”, ergänzt Lembke. 

Die Aufführungen im KuB finden am Freitag, 11.1 20 Uhr, Sonnabend 12.1, 20 Uhr und Sonntag, 13.1 17 Uhr statt. Es gibt noch Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse. 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Mädchentag in der Jugendfreizeitstätte

Veröffentlicht

am

Bandmalen in der Juze. Foto: hfr

Bad Oldesloe – Schon seit über 25 Jahren gibt es den Mädchentag in der Jugendfreizeitstätte.  Jungs bleiben an diesem Tag mal draußen. Es werden immer verschiedene Aktionen am Montag angeboten.

Am 28. Januar werden Freundschaftsarmbänder geknotet – entweder für sich selber oder für die beste Freundin. Eine Woche später, am 4. Februar heißt es „Verblüffendes“. Es werden Kartentricks geübt, „Black Stories“ gelöst und der ein oder andere Zaubertrick ausprobiert.

Am 11. Februar heißt es „Lightpainting“. Beim Lightpainting werden faszinierende Fotos im Dunkeln gemacht, bei denen durch eine längere Belichtungszeit z.B. der eigene Name mit einer Taschenlampe oder einer Wunderkerze in die Luft geschrieben werden kann.

Am 18. Februar steht „Brandmalen“ auf dem Programm. Dabei wird ein Stück Holz mit einem heißen „Brennpeter“ verziert. Beim letzten Termin im Februar, am 25.02. wird es zuckersüß. Es wird leckeres Popcorn und selbstgemachte Cocktails geben.

Der Mädchentag findet immer montags von 15 bis 18 Uhr in der Jugendfreizeitstätte, Am Bürgerpark 2 statt und ist für Mädchen ab 10 Jahre. Die jeweiligen Programmangebote sind auf dem sogenannten Mädchentagkalender zu finden und sind in der Regel kostenfrei. Der Mädchentagkalender ist online auf www.badoldesloe.de/juze zu finden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mädchen, die nicht an diesen Angeboten teilnehmen möchten, können natürlich trotzdem vorbeikommen und alles nutzen, was die Juze zu bieten hat. Von Kicker über Billardtisch, Tischtennis oder PC-Plätzen bis hin zu Gesellschaftsspielen oder auch Konsolenspielen an der PS4 stehen viele Dinge zur Verfügung.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Großes Mädchenfußball-Hallenturnier in der Stormarnhalle

Veröffentlicht

am

Hallenfußball (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Fußball liegt bei Mädchen aus Bad Oldesloe, Reinfeld und Umgebung weiter im Trend. Bei der SG Oldesloe/Reinfeld werden altersentsprechende Teams für alle Altersklassen angeboten.

Am 09. und 10. Februar 2019 wird das Können der Soccergirls in der Stormarnhalle präsentiert. Denn dann veranstaltet die SG Oldesloe/Reinfeld den 10. Timo-Heller-Cup, das traditionelle Hallenturnier für Mädchenmannschaften aller Altersklassen.

“Mädchen, die mit dem Gedanken spielen, mit dem Fußballspielen anzufangen, sind eingeladen, sich den Mädchenfußball live anzuschauen”, so Sprecher Nico von Hausen. 

Der Eintritt ist natürlich frei. Neben Mädchenfußball werden Speisen und Getränke sowie eine Tombola mit attraktiven Preisen angeboten.

Der Turnierplan:

Samstag, 09.02.2019
09:30 – G- und F-Juniorinnen (U9)
13:00 – C-Juniorinnen (U15)
17:30 – B-Juniorinnen (U17)

Sonntag, 10.02.2019
09:30 – E2-Juniorinnen (Princess-Cup) (U11)
12:30 – E1-Juniorinnen (Queens-Cup) (U11)
15:30 – D-Juniorinnen (U13)

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Messe im BiZ zeigt Ausbildung und Studium im öffentlichen Dienst

Veröffentlicht

am

Aussteller zeigen auf der Messe die Karrieremöglichkeiten im öffentlichen Dienst. Foto: hfr

Bad Oldesloe – Am 7. Februar findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit zum vierten Mal eine Messe statt, auf der sich ausschließlich Einrichtungen des öffentlichen Dienstes mit ihren Ausbildungs- und Studiengängen vorstellen. Interessierte finden Informationen und Ansprechpartner von A wie „Agentur für Arbeit“ über L wie „Land Schleswig-Holstein“ bis hin zu Z wie „Zoll“.

Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium im öffentlichen Dienst interessiert, kann sich am 07. Februar zwischen 15 und 18 Uhr im BiZ der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe (Berliner Ring 8 – 10 in Bad Oldesloe) ausführlich informieren. Insgesamt stellen 16 Institutionen des öffentlichen Dienstes ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor.

Auch im öffentlichen Dienst möglich: Eine Ausbildung zum/zur Biologielaborant/in. Foto:grafikfoto.de

„Auf unserer Messe können sich Interessierte davon überzeugen, dass sich der öffentliche Dienst nicht mehr als Behörde, sondern als Dienstleister versteht“, erklärt Carola Oder aus dem BiZ. „Die Ausbildungsmöglichkeiten sind vielfältig und bieten neben sicheren beruflichen Perspektiven interessante Aufgaben und gute Aufstiegsmöglichkeiten. Wer sich einen Überblick über Ausbildungen und Studien im öffentlichen Dienst verschaffen möchte, ist auf unserer Messe genau richtig. So viele Ansprechpartner aus den verschiedensten Bereichen öffentlicher Aufgaben sind sonst kaum zu finden.“

Mit dabei sind die Bundespolizei, der Kreis Stormarn, der Kreis Herzogtum Lauenburg, die Stadt Bad Oldesloe, die Feuerwehr Hamburg, der Zoll, die Bundeswehr, die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe sowie das Land Schleswig-Holstein mit seinen Ausbildungsbereichen allgemeine Verwaltung, Oberlandesgericht, Straßenbau und Verkehr, Justizvollzug, Landeslabor, Landespolizei, Steuerverwaltung sowie Vermessung und Geoinformation.

„Das Land ist ein sehr attraktiver Arbeitgeber mit vielfältigen Angeboten und hervorragenden Entwicklungsmöglichkeiten“, sagt Staatssekretär Dirk Schrödter, der Chef der Staatskanzlei. Klappern gehöre zum Handwerk, daher präsentiere sich das Land bei Berufsmessen und informiere über die zahlreichen Ausbildungsangebote. Das betreffe auch technische Berufe. „Viele junge Menschen denken beim Stichwort ‚Verwaltung‘ ausschließlich an einen Bürojob. Das Land wird aber auch als Arbeitgeber für technische Berufe immer attraktiver. Auch das wollen wir in Bad Oldesloe zeigen“, so Schrödter.

Neben den typischen Beratungs- und Verwaltungstätigkeiten finden sich auch Ausbildungsberufe und Tätigkeiten, bei denen man nicht sofort an den „öffentlichen Dienst“ denkt, wie zum Beispiel Biologielaborant/in , Baustoffprüfer/in oder Straßenwart/wärterin.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung