Folge uns!

Kreis Segeberg

Familienvater stirbt bei Verkehrsunfall: Freunde starten Hilfsaktion

Veröffentlicht

am

Das Hochzeitsfoto des Paares. Dustin Strodthoff wurde nur 30 Jahre alt und hinterlässt seine Frau Danielle mit sechs Kindern. Foto: privat

Bimöhlen – Ein tragischer Unfall erschüttert die kleine Gemeinde Bimöhlen (Kreis Segeberg). Ein 30-jähriger Mann aus dem Ort ist kurz nach Neujahr bei einem Autounfall gestorben. Er hinterlässt eine schwangere Frau und vier Söhne.

Es war der 30. Dezember, als Dustin Strodthoff sich mit seinem Auto nach einem Besuch bei Freunden auf den Weg zurück zu seiner Familie machte. Doch kurz vor Hitzhusen kam er mit seinem Fiat Ducato nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. 

Rettungskräfte transportierten den lebensgefährlich verletzten Mann in ein Hamburger Krankenhaus, wo er seinen Verletzungen am vergangenen Mittwoch, den 2. Januar, erlag.

Mit diesem Aufruf wollen Freunde der Familie Spenden sammeln

Dustin Strodthoff wohnte mit seiner Frau Danielle und den vier Söhnen (14, 11, 6, 2) in Bimöhlen, einem kleinen Dorf im Kreis Segeberg. Beide kannten sich ihr halbes Leben lang. Sie lernten sich als Teenager kennen, sie 18, er 16. Seitdem waren sie zusammen. Danielle ist in der 19. Woche schwanger. Sie wird Zwillinge bekommen, zwei Mädchen. Sie und ihre vier Brüder werden ohne ihren Vater aufwachsen müssen. 

„Sie steht jetzt komplett alleine da. Danielle kann ihr Schicksal nicht begreifen“, sagte Julia Schmidt, eine Freundin der Familie, dem Hamburger Abendblatt.

Der Freundeskreis will helfen und hat ein Spendenkonto eingerichtet.

Spendenkonto bei der Commerzbank Bad Bramstedt Kontoinhaberin: Julia Schmidt Unterkonto: „Hilfe für Dani“ IBAN: DE23 2214 1028 0378 5243 03

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Bad Segeberg: 19-Jähriger vor Discothek angegriffen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Bad Segeberg – Am Sonnabend, den 09. März, kam es in Bad Segeberg zu einer Körperverletzung vor einer Diskothek in der Rosenstraße.

Gegen 04.15 Uhr wurde ein 19-Jähriger aus dem Kreis Segeberg von einer 5 bis 7-köpfigen Gruppe geschlagen und getreten. Hierbei erlitt der junge Mann Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn vorsorglich in ein Krankenhaus.

“Auslöser soll eine verbale Auseinandersetzung gewesen sein. Die Täter werden wie folgt beschrieben: männlich, zwischen 17 und 20 Jahre alt, arabisches Erscheinungsbild – möglicherweise syrisch”, so Polizeisprecherin Silke Westphal. 

Einer der Täter trug einen gelben Pullover. Vor Eintreffen der Polizei flüchteten sie in Richtung ZOB. Eine Fahndung nach ihnen verlief laut Polizeibericht erfolglos.

Die Polizei Bad Segeberg bittet unter 04551-8840 um Hinweise. Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Hinweise zu den Tätern machen?

Weiterlesen

Kreis Segeberg

Tödlicher Unfall in Armstedt: Junge (10) von Heuballen begraben

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Armstedt – Ein Junge ist in einer Scheune in Armstedt (Kreis Segeberg) tödlich verunglückt, als sich ein 500-Kilo-Strohballen aus einer Halterung löste und den 10-Jährigen unter sich begrub.

Das Unglück ereignete sich am Sonntag gegen 17 Uhr. Der Strohballen konnte mithilfe eines Traktors mit Frontgabel von dem Jungen weggehoben werden. Zunächst gelang es, den 10-Jährigen zu reanimieren.

Im Laufe des Abends verstarb der Junge jedoch an seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen übernommen. Die Untersuchungen zur Unfallursache dauern an.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Norderstedt: Mann entblößt sich vor junger Frau

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Norderstedt – Bereits am Freitag, den 22. Februar, kam es in Norderstedt (Kreis Segeberg) zu einer exhibitionistischen Handlung. Gegen 23 Uhr soll ein Mann im Richtweg eine junge Frau angesprochen haben, wobei er sein Glied in der Hand hielt.

“Die Frau beachtete den Mann nicht, ging weiter und verständigte die Polizei. Eine sofort durchgeführte Fahndung verlief erfolglos”, so Polizeisprecherin Silke Westphal. 

Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 40 Jahre, zirka 1,70 m groß, hellhäutig, mit dunkler Kapuze. Die Kriminalpolizei Norderstedt bittet unter 040-528060 um Hinweise.

Wer kann Hinweise zu der gesuchten Person geben? Wer hat die Tat beobachtet?

Weiterlesen