Folge uns!

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe lädt zum 35. Rudi-Herzog-Pokal

Veröffentlicht

am

Gewann schon häufig das Qualifikationsturnier: Das All Star Team.
Foto: VfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – Zum 35. Mal findet am Wochenende der “Rudi Herzog Pokal” des VfL Oldesloe statt. Bevor Namensgeber Rudi Herzog 1960 zum Abteilungsleiter der Fußballsparte des VfL Oldesloe gewählt wurde kümmerte er sich bereits zehn Jahre intensiv als Jugendwart um die Förderung des Nachwuchses im VfL Oldesloe, berichten die Organisatoren.

Gerade in den Nachkriegsjahren sei dies keine einfache Aufgabe gewesen. Bis 1976 trug er dazu bei, dass sich die zweitälteste Fußballsparte in Schleswig-Holstein auch zu einer der größten im Land wurde. In Anerkennung seiner Verdienste benannte der VfL Oldesloe das 1985 erstmals ausgetragene Hallenturnier für Herrenmannschaften nach ihm.

Bereits 1985 kamen hunderte Fußballfans in die Stormarnhalle. Der VfB Lübeck gewann das Premierenturnier. Die Zuschauer waren sich  einig: Dieses Turnier wird ein Dauerbrenner.

Am 4. Januar wird beim Quali-Turnier ab 18 Uhr in der Stormarnhalle wieder um den letzten Startplatz gekämpft. Hier ist es dem VfL Oldesloe  gelungen eine gute Mischung aus Teams aus der näheren Umgebung zuzusammenzustellen.

In Gruppe A duellieren sich der SV Türkspor Bad Oldesloe (Kreisliga), der VfL Rethwisch (A-Klasse), der VfL Oldesloe II (B-Klasse) und das beliebte All-Star-Team. In Gruppe B treten SSV Pölitz II (B-Klasse), JuS Fischbek (Kreisliga), die Ü-32 des VfL Oldesloe und der Rümpeler SV (C-Klasse) an. „Nahezu jede Partie hat Derbycharakter. Da wird wieder richtig Stimmung unter dem Hallendach sein“, freut sich nicht nur Pressewart Nico v. Hausen auf den Start ins Turnierwochenende.

Am 5. Januar geht es um 10 Uhr mit dem Hans-Hermann-Lienau-Cup für Frauenteams weiter. Der Gastgeber, die SG Kronsforde/Oldesloe/Phönix hat sich den SSC Hagen Ahrensburg (Oberliga), den Titelverteidiger TSV Bargteheide (Kreisliga), GW Siebenbäumen (Kreisliga), SSV Pölitz (Kreisliga), Eintracht Lübeck (Kreisliga) und den SV Sülfeld (A-Klasse) zum sportlichen Kräftmessen in die Stormarnhalle eingeladen. „Es war schnell klar das wir auch als SG im Frauenbereich dieses Turnier aufrechterhalten wollen“, so von Hausen. Im Anschluss an ihr Turnier haben die Frauen vom Gastgeber aber keinen „Feierabend“, denn sie kümmern sich traditionell um die Bewirtung der Besucher.

Um 16Uhr startet dann der 35. Rudi Herzog Pokal. Moderiert von prominenten Hallensprecher Michael Wittig treffen in Gruppe A der SV Hamberge (Tabellenführer Kreisliga Lübeck), die U-19 des VfL Oldesloe (Landesliga Holstein), der SV Preußen Reinfeld (Landesliga Holstein) und der VfL Tremsbüttel (Verbandsliga) aufeinander. In Gruppe B messen sich der SV Eichede II (Landesliga Holstein), der Gastgeber VfL Oldesloe (Verbandsliga), der SSV Pölitz (Verbandsliga) und der Sieger vom Quali-Turnier vom Vortag.

„Unsere U19 hat sich den Platz durch gute Leistungen in den letzten Jahren verdient. Doch sicher werden alle Teams vor vielen Zuschauern hochmotiviert sein. Wir konnten wieder ein richtig gutes Teilnehmerfeld zusammenbekommen, auch wenn es immer schwieriger wird“, so Abteilungsleiter Jens Schenk, der wieder auf sein bewährtes Orga-Team der letzten Jahre zurückgreifen konnte.

Gleich die Auftaktpartie hat es in sich, denn im Nordstormarnderby treffen der SV Hamberge und Preußen Reinfeld aufeinander. Nach den Gruppenspielen ist gegen 19:00 Uhr ein Einlagespiel der F-Jugend geplant. Mit Spannung wird erwartet ob Titelverteidiger Preußen Reinfeld wieder das Maß aller Dinge ist.

„Wir freuen uns auf viele fußballbegeisterte Besucher“, so VfL-Pressewart Nico v. Hausen, denn „oft ist der Rudi Herzog Pokal die erste Gelegenheit, sich im neuen Jahr zu sehen und auszutauschen.”

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Wirtschaftsvereinigung überrascht Kunden mit Adventskalender

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe verschönert die Adventszeit mit einem Adventskalender.

Björn Tegeler, Angela Dittmar und Nicole Brandstetter von der Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe mit dem neuen Adventskalender

Hinter jedem der 24 Türchen verstecken sich Angebote von Oldesloer Händlern und Gastronomen, die jeweils an dem Tag gültig sind.

„Nachdem wir im vergangenen Jahr zum ersten Mal einen Online-Adventskalender angeboten haben, wollen wir dieses Jahr die Kunden mit einem gedruckten Kalender überraschen. Der Kalender ist kostenfrei bei Unternehmen der Wirtschaftsvereinigung erhältlich“, sagt Vereinsvorsitzende Nicole Brandstetter, die gemeinsam mit Vorstandskollegen am Samstag  Adventskalender an Passanten in der Innenstadt verteilt hat.

„Für die durch die Corona-Panemie gebeutelten Einzelhändler und Gastronomen ist das Jahresende meist die umsatzstärkste Zeit. Wir dürfen sie gerade jetzt nicht vergessen. Deswegen hoffen wir auf viele Kunden, die den lokalen Handel unterstützen und ihre Weihnachtsgeschenke vor Ort in Bad Oldesloe kaufen.“ Mit Blick auf das dynamische Corona-Geschehen rät Nicole Brandstetter. „Auch in diesem Jahr heißt das Rezept für einen stressfreien Weihnachtseinkauf: Alle Wochentage und die Bandbreite der Öffnungszeiten nutzen. Viele Händler in der Innenstadt haben an den Adventssamstagen verlängerte Öffnungszeiten bis 16 Uhr.“

Die Wirtschaftsvereinigung appelliert ebenso an die Oldesloer Kundinnen und Kunden, die Abstands- und Maskenregeln weiter einzuhalten. 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

2,3 Promille: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer (38) in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Am 27. November 2021 beendeten Beamte des Polizeirevieres Bad Oldesloe gegen 2 Uhr eine Trunkenheitsfahrt.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Nach derzeitigem Erkenntnisstand fiel den Beamten im Rahmen ihrer Streifenfahrt ein VW Caddy auf, der unsicher geführt wurde.

Auf die Anhalte-Signale sowie das eingeschaltetes Blaulicht und Martinshorn reagierte der Fahrer erst nach längerer Zeit.

Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem 38- jährigen Fahrer aus Bad Oldesloe wahr.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen vorläufigen Wert von 2,37 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Der 38-Jährige wird sich unter anderem wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

DRK Impfzentren gehen wieder in Betrieb: Dringend Personal gesucht

Veröffentlicht

am

Stormarn/Herzogtum Lauenburg – Sie ist längst da, die gefürchtete vierte Corona-Welle. Das einzige Mittel, um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen, ist und bleibt das Impfen.

Foto: Sven Rogge/DRK-Landesverband Sachsen/hfr

Immer mehr Bedeutung bekommt jetzt die dritte Impfung, die sogenannte Booster-Impfung, um gut geschützt durch den Winter zu kommen.  

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) war und ist einer der zentralen Partner bei der Durchführung der Impfungen im gesamten Bundesgebiet, aber auch in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg. Gemeinsam mit den Kreisen, der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) und der Bundeswehr werden in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg durch das DRK voraussichtlich ab Anfang Dezember erneut fünf Impfzentren (Standorte: Alt-Mölln, Geesthacht, Bad Oldesloe, Großhansdorf und Glinde) und zwei mobile Impfteams betrieben. 

Deshalb ist das DRK jetzt auf der Suche nach medizinisch qualifiziertem Personal und Verwaltungskräften für die Corona-Impfzentren und die mobilen Teams.

Gesucht werden Bewerber*innen in Vollzeit, Teilzeit und als geringfügig Beschäftigte sowie ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, auch an Wochenenden und Feiertagen, zunächst befristet bis zum 28. Februar 2022.

Wer mithelfen möchte, die vierte Welle zu brechen, kann sich im Onlineportal bewerben und findet dort auch weitere Informationen. 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung