Folge uns!

Zarpen

Pastorenmangel: Zarpener Kirche lädt zur Gemeindeversammlung

Veröffentlicht

am

Die Kirche in Zarpen. Foto: Kirchengemeinde Zarpen

Zarpen – Der Nachwuchsmangel im Pastorenberuf spitzt sich zu. Um den daraus resultierenden Folgen Rechnung zu tragen wird eine stärkere regionale Zusammenarbeit der Pastorinnen und Pastoren notwendig. Was genau das für die Kirchengemeinde Zarpen bedeuten wird, soll auf der Gemeindeversammlung am 3. Advent erörtert werden.

“Zu der jährlichen Gemeindeversammlung sind alle Gemeindeglieder der Kirchengemeinde herzlich eingeladen.” so Pastor Wolffson, der als Kirchengemeinderatsvorsitzender diese Sitzung einberufen hat. Die Versammlung tagt öffentlich. Sie berät über Angelegenheiten der Kirchengemeinde, nimmt den Bericht des Kirchengemeinderates entgegen und kann Anfragen und Anträge an den Kirchengemeinderat stellen.

Die Diskussion um die Pfarrstelle seines Kollegen Erhard Graf in den Kirchengemeinden Klein Wesenberg und Hamberge hat in letzter Zeit immer wieder für Diskussion gesorgt. Am 1.1.2020 wird er nach acht Jahren pastoraler Arbeit in den Ruhestand versetzt. Wie wird die Zukunft in der Region aussehen? Dieser Frage stellen sich nun die kirchlichen Gremien.

“Wir möchten allen Sorgenträgern gerne den Prozess 2030 des Kirchenkreises Plön-Segeberg erläutern und darüber sprechen, wie dieser Prozess unsere Kirchspiel-Region verändern kann.” So der Vorsitzende, der den Herausforderungen motiviert gegenübertritt: “Ich freue mich auf die positiven Auswirkungen dieses Prozess für unsere kirchliche Arbeit.”

“Das Spektrum der damit einhergehenden kirchlichen Themen ist groß. Wir wollen den Prozess nutzen, um die Qualität der kirchlichen Arbeit zu sichern.” so Pastorin Wolffson, die Mitglied in der Konzeptgruppe des Kirchenkreises war. Sie hat an dem Gesamtkonzept des Kirchenkreises mit den als “Kirchspielen” bezeichneten Handlungsräumen mitgewirkt.

Die Gemeindeversammlung findet statt am Sonntag, 3. Advent (16. Dezember) um 11 Uhr in der Kirche Zarpen, Hauptstr. 59, 23619 Zarpen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Zarpen

Automatische Rasenpflege: TSV Zarpen setzt Mähroboter auf Fußballplatz ein

Veröffentlicht

am

Zarpen – Ab sofort wird der Rasen beim TSV Zarpen durch fünf neue Mähroboter gemäht. Vollautomatisch und per Handyapp steuerbare Geräte kümmern sich um die Rasenpflege der Fußballplätze in Zarpen.

Foto TSV Zarpen

Die einfache Installation und das Full-Service-Angebot haben letztlich überzeugt. Die Mähroboter werden jährlich im Winter durch eine Fachwerkstatt gewartet und sind dann von März bis November täglich für bis zu zehn Stunden im Einsatz.

Die Lösung ist laut Verein wirtschaftlich und ökologisch nachhaltig.

Vor Diebstahl sind die Geräte ebenfalls geschützt. Wird ein Gerät vom Gelände entfernt gibt es einen automatischen Alarm. Die Geräte sind dann gesperrt und nicht mehr nutzbar.

„Die hervorragende Beratung durch Felix Panizzi und das Leasing-Komplettangebot inklusive Wartung haben uns letztlich überzeugt. Wir freuen uns das wir jetzt eine nachhaltige und ökologisch wertvolle Lösung für die Pflege unserer Rasenplätze gefunden haben“, sagt Tim Raab, Vereinsvorsitzender des TSV Zarpen. Felix Panizzi ergänzt: „Als einer der ersten Sportvereine überhaupt hat der TSV Zarpen sich für die moderne und technologisch führende Clublösung entschieden. Ich freue mich als Partner den TSV Zarpen zukünftig bei der Wartung der Geräte zu unterstützen.“

Weiterlesen

Schule und Jugend

Nach zehn Jahren: Zarpener Flohmarkt-Team hört auf

Veröffentlicht

am

Zarpen – Wenn am Samstag, den 2. November, in Zarpen der Herbst Kinderkleider- & Spielzeug Markt um 9 Uhr in der Zarpener Schule startet, sind sie ein letztes Mal dabei: Karen Rieck und ihr Team Torben Tönnies, Beate und Martin Franz.

Der Kletterturm ist eine der Anschaffungen, die mit dne Erlösen finanziert werden konnte

Nach zehn Jahren, fast auf den Tag genau, sagen die Vier „Auf Wiedersehen“. Dabei übergeben sie ihren jüngeren Nachfolgern ein gut funktionierendes und fein ausgeklügeltes Konzept, wie sie einst die Führung von einem bestehenden Team übernommen haben.

Unter der sehr kreativen Leitung von Karen Rieck baute sich der Erfolg des Zarpener Kinderkleider- und Spielzeug Marktes über die Grenzen Zarpens beständig aus. Insgesamt 21 Kleidermärkte liefen seitdem unter ihrer Regie, bei denen stets immer 50 – 80 Helferinnen und Helfer beschäftigt waren. Nicht nur die eigene Verkaufsware, sondern auch die der ca. 125 Anbieter musste gesichtet, sortiert, platziert, verkauft und Reste wieder zurück sortiert werden. Ohne so viele freiwillige Helfer wäre das alles nicht möglich gewesen.

Insbesondere die Schüler der Zarpener Grundschule profitierten von der Spendabilität der Kleidermarktmacher. Jährlich erhielt der Schulverein einen beträchtlichen Betrag zur weiteren Verfügung und unterstützte damit finanziell z.B. das Zirkusprojekt, das alle vier Jahre an der Schule stattfindet und das Englische Theater.

Weiterhin konnten durch die Kleidermarktspenden Sitzgruppen auf dem Schulhof und eine Kletterwand errichtet werden, auch zur Schulhofverschönerung trug die eine oder andere Spende bei. Besonders freuen dürfen sich die Pennäler über ihre blauen Schul-T-Shirts jedes Jahr, auch hier gab das Kleidermarktteam den ersten finanziellen Anstoß.

Damit es den kleinen Lernern auch am Nachmittag in der Hortbetreuung nicht an reizvollem Spiel- und Beschäftigungsmaterial fehlt, sorgten ebenfalls regelmäßige Spenden des Kleidermarktteams. Zum Schuljubiläum gab es dann auch noch eine hochmoderne Mikro- Musikanlage für die zahlreichen Veranstaltungen an der Schule und zum Grundschulfußballturnier fuhr in einem Jahr, sehr zur Freude der verschwitzten Spieler und Spielerinnen, das Eis-Mobil auf den Schulhof.

Neben der Schule, deren Schülern und Schülerinnen erhielten auch weitere Institutionen regelmäßige Spenden, denn das Kleidermarktteam wollte eine breite Streuung für möglichst viele Gruppen erreichen. So konnten sich die Teamer in der Kirchengemeinde über neues Mobiliar, aber auch über einen Zuschuss für eine Fahrt freuen, ebenso die neu gegründete kirchliche Pfadfindergruppe. Der Jugendfeuerwehr spendierte das Kleidermarktteam einen neuen Satz Sweatshirts und die Kindergärten und der Tagesvater wurden auch bedacht.

Zum Ferienspaßprogramm der Gemeinde Zarpen nahm das Kleidermarktteam einen Bus voller Kinder mit zum Zoo Hagenbeck in Hamburg. Karen Rieck ist es auch zu verdanken, dass seit einigen Jahren das einstmals traditionelle Vogelschießerlied auf dem Zarpener Kinderfest wieder gesungen wird, die gedruckten Texte für die nicht Textsicheren – spendiert vom Kleidermarktteam.

Mit kreativen Ideen für sinnvolle und ansprechende „Überraschungen“ für die Kinder des Einzugsgebietes der Zarpener Schule hat das Team des Zarpener Kleider- & Spielzeug Marktes das dörfliche Leben bereichert und sich für den Schluss das I-Tüpfelchen aufbewahrt. Zum Kinderkarussell, das das Team schon vor Jahren spendierte, sollte nun auf dem Spielplatz ein neuer, schön bunter Kletterturm hinzukommen.

Weiterlesen

Zarpen

Schweinelaster bei Zarpen umgekippt: 29 Tiere tot

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Zarpen – Viele Tiere starben bei diesem Unfall: Auf der Kreisstraße 78 zischen Zarpen und der Bundesstraße 75 ist am Dienstagabend ein Schweinelaster umgekippt.

Ein 23-jähriger Fahrer wollte mit seinem Lkw Renault mit Anhänger (Transport lebender Tiere – hier Schweine), aus Richtung Dahmsdorf kommend, nach rechts in Fahrtrichtung Fliegenfelde in die K 111 abbiegen. Er hatte sowohl in der Zugmaschine als auch im Anhänger jeweils 80 Schweine geladen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geriet der Anhänger beim Abbiegen nach rechts auf die Bankkette und kippte in Folge dessen um.

Der Anhänger überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stehen. Das Zugfahrzeug blieb stehen, so dass die darin befindlichen Tiere unversehrt blieben.

Die umliegenden Feuerwehren mussten die Tiere aus dem umgekippten Anhänger befreien. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde ein Amtsveterinär zur Begutachtung der Tiere hinzugezogen.

29 Tiere verstarben. Personen wurden bei diesem Unfall nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Die Kreisstraßen K 78 und K 111 mussten für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme bis ca. 01:15 Uhr voll gesperrt werden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung