Folge uns!

Allgemein

Wahl des Bundesvorsitzenden: Stormarner CDU will Friedrich Merz

Veröffentlicht

am

Die Stormarner CDU will Friedrich Merz als Bundesvorsitzenden. Foto: CDU

Bargteheide – Es ist ein deutliches Stimmungsbild: 80 Prozent der anwesenden Delegierten stimmten auf dem Kreisverbandsausschuss der CDU in Bargteheide für Friedrich Merz als neuen Bundesvorsitzenden. Jens Spahn erhielt keine einzige Stimme.

Wenn es nach den Mitgliedern der Stormarner CDU ginge, die sich im Ganztagszentrum Bargteheide zum mitgliederoffenen Kreisverbandsausschuss getroffen hatten, wäre die anstehende Wahl für den Bundesvorsitz ihrer Partei eine klare Sache: 80 Prozent ( 32 Stimmen) der anwesenden Parteimitglieder votierten für den Kandidaten Friedrich Merz, 20 Prozent für Annegret Kramp-Karrenbauer (acht Stimmen), niemand für Jens Spahn.

Dass Friedrich Merz eine derart große Unterstützung von der Stormarner CDU bekommt, überrascht. Bundesweit ist bislang kein klarer Favorit auszumachen. Merz gilt als Hardliner, Merkel-Gegner und wirtschaftsnah. Seine Äußerung, man müsse über das Grundrecht auf Asyl reden, brauchte ihm auch in der CDU viel Kritik ein. 

Unter dem Motto „Wie würden Sie entscheiden?“ war die Parteibasis in Stormarn zwei Tage vor dem Hamburger Bundesparteitag der CDU eingeladen, über die drei Bewerber zu diskutieren und ihr Votum abzugeben.

Tobias Koch, Fraktionsvorsitzender der CDU im Kieler Landtag und Kreisvorsitzender in Stormarn: „Sicherlich ein Wermutstropfen, dass unser Einfluss arg begrenzt ist, aber nehmen Sie es mit Humor: Wir sind der Eine unter 1001.“

Es folgte eine teils kontroverse Diskussion, in der vielschichtig und sachlich argumentiert wurde. Die Fürsprecher von Friedrich Merz waren sich darin einig, dass seine Kandidatur der CDU starken Aufwind gebracht habe. Mehrfach wurde gesagt, dass Merz am meisten Wirtschaftskompetenz und Weltläufigkeit habe. Außerdem könnte er der CDU am ehesten ein schärferes Profil geben.

Als Argumente für Annegret Kramp-Karrenbauer wurden deren soziale Kompetenz und ihr Engagement als CDU-Generalsekretärin für ein neues Grundsatzprogramm der Partei genannt, auch der Kontakt zur Parteibasis auf ihrer „Zuhör-Tour“ durch die Republik.

Jens Spahn dagegen erschien den meisten Rednern als noch zu unprofiliert, seine Kandidatur komme möglicherweise zu früh, auch wenn gelobt wurde, dass er im Laufe der Vorstellungsrunde auf acht Regionalkonferenzen an Format gewonnen habe.

Ausnahmslos erfreut waren die Redner aus ganz Stormarn über die Möglichkeit, dass die Parteibasis im Kreis ihre Meinungen zur bundespolitischen Personalie äußern konnte. „Meines Wissens hat kein anderer Kreisverband in Schleswig-Holstein eine solche Diskussionsveranstaltung angeboten“, so Tobias Koch.

Er resümierte die Diskussion: „Wir haben drei exzellente Kandidaten, um die uns andere Parteien beneiden. Egal wer für den Parteivorsitz gewählt wird: Wir brauchen sie alle.“ Koch sagte, er werde das Votum der Basis bei der Abstimmung in Hamburg respektieren.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Allgemein

Coronazahlen: Über 1200 neue Infektionen an einem Wochenende

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Das Gesundheitsamt des Kreises Stormarn meldet seit Freitagnachmittag derzeit insgesamt 1.245 Neuinfektionen.

Foto: Tumisu/Pixabay

Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten und erfassten COVID-19-Fälle beträgt derzeit 18.918.

17.138 Personen gelten derzeit als genesen, 1.440 Personen sind aktuell infiziert. 340 Personen sind insgesamt verstorben.

Auf Basis der 3.544 derzeit gemeldeten Neuinfektionen der letzten sieben Tage im Kreis Stormarn errechnet sich ein Inzidenzwert von 1.446,9 Infektionen pro 100.000 Einwohner*innen.

Weiterlesen

Allgemein

Oststeinbek: 16-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Oststeinbek – Am 21. Januar 2022 kam es gegen 17:30 Uhr an der Kreuzung Stormarnstraße / Möllner Landstraße in Oststeinbek zu einem Verkehrsunfall.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach derzeitigem Erkenntnisstand befuhr eine 71- jährige Hamburgerin mit ihrem Honda Jazz die Stormarnstraße in Richtung Möllner Landstraße. An der Kreuzung musste sie an Ampel anhalten, da diese für sie rot anzeigte.

Nachdem die Ampel auf grün umschaltete bog sie nach links in Richtung Hamburg ab und übersah hierbei einen 16- jährigen Oststeinbeker, der die Möllner Landstraße überquerte.

Der 16- Jährige wurde bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen

Allgemein

Haftbefehl: Gesuchter Porno-Zeichner von Polizei festgenommen

Veröffentlicht

am

Sierksdorf – Sein schlüpfriges Hobby wurde ihm zum Verhängnis: Die Bundespolizei hat am Bahnhof in Sierksdorf einen per Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen, der dort gerade Bilder aus Pornoheften abzeichnete.

Foto: Bundespolizei

Gegen 15:30 Uhr meldeten Reisende, dass sie sich im Bahnhof Sierksdorf durch einen Mann belästigt fühlen. Dieser sitze auf Höhe der WC Anlage und habe mehrere Erotikhefte aufgeschlagen. Eines dieser Hefte habe er als Vorlage genommen und zeichne jetzt die nackte Frau aus dem Magazin ab.

Eine Streife der Bundespolizei konnte den Mann, vertieft in seine Zeichenarbeit, antreffen.

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten eine Fahndungsnotierung fest. Gegen den 43-jährigen Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München 1 wegen Erschleichen von Leistungen vor. Demnach wurde er zu einer Geldstrafe von 300,-EUR oder ersatzweise 30 Tage Freiheitsstrafe verurteilt.

Da er das Geld nicht aufbringen konnte, wurde er durch die Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung