Folge uns!

Fußball

Gewalttätige HSV-Ultras überfallen St. Pauli Fan

Veröffentlicht

am

Polizeieinsatz
Symbolfoto: SL

Hamburg – Durch umfangreiche Ermittlungen des Landeskriminalamts 124 in Zusammenarbeit mit den szenekundigen Beamten (SP 22) konnten vier Tatverdächtige identifiziert werden, die im Anschluss der Bundesliga-Begegnung HSV – St. Pauli einen 45-Jährigen ausgeraubt hatten.

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich laut Polizei ein 45-jähriger St.-Pauli Anhänger im Anschluss der Bundesliga-Begegnung HSV – St. Pauli auf dem Heimweg. Auf dem S -Bahnhof Diebsteich befand sich eine ca. 15 köpfige Gruppe von HSV-Anhängern, die auf den 45-Jährigen aufmerksam wurde. Vier Personen aus der Gruppe folgten dem St.-Pauli Anhänger und versperrten ihm den weiteren Heimweg.

Die vier Tatverdächtigen forderten den 45-jährigen Geschädigten auf, sein weißes T-Shirt mit einem St.-Pauli Aufdruck auszuziehen. Als er sich weigerte, wurde er geschlagen und ihm wurde das T-Shirt gewaltsam vom Leib gerissen. Die Täter begaben sich anschließend wieder zum Bahnhof.

Der Geschädigte, der bei der Tat unverletzt blieb, hatte den Sachverhalt bei Einsatzkräften (LBP 42) am Bahnhof Holstenstraße angezeigt. Die anschließende Fahndung führte nicht mehr zum Ergreifen der Täter.

Die Ermittlungen führten jetzt zu vier deutschen Tatverdächtigen (18, 21, 21, 26), die alle Anhänger einer HSV-Ultra Gruppierung sind. Am 05.12.2018 wurden bei allen Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, die in drei Fällen zum Auffinden diverser Beweismittel führten.

Die vier HSV-Anhänger wurden nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe: Caroline Relling mit Frauenehrenamtspreis ausgezeichnet

Veröffentlicht

am

Hannelore Ratzeburg (DFB Vizepräsidentin Frauen- und Mädchenfußball), Nadine Rademann (Sparda-Bank), Carolin Relling und Sabine Mammitzsch (SHFV-Vizepräsidentin).
Foto: VfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – Im Mittelpunkt steht Carolin Relling vom VfL Oldesloe eigentlich gar nich so gerne, doch im Sportpark Malente stand sie  zusammen mit den anderen Kreissiegern des Frauenehrenamtspreis des SHFV jetzt mal im Scheinwerferlicht.

Im Jahr 1990 trat die heute 50jährige in den VfL Oldesloe ein. Durch ihren Vater wurde ihr die Liebe zum Fußballsport quasi bereits in die Wiege gelegt. Als Libero hielt sie jahrelang die Abwehr der Fußballfrauen des VfL Oldesloe zusammen und mit der Zeit band sie ihr damaliger Trainer Rainer Fischer auch mehr und mehr in fußballerische Aufgaben außerhalb des Platz es ein.

2011 wurde sie in die Abteilungsleitung des VfL Oldesloe als Obfrau für den Frauen- und Mädchenfußball gewählt. Seit 2014 ist sie stellvertretene Abteilungsleiterin mit Schwerpunkt weiblicher Fußball.

“Ich kenne es aus eigener Erfahrung, das sman als Frau oft belächelt wird, wenn man gegen den Ball tritt. Doch warum sollen Frauen und Mädchen nicht auch Spaß mit dem runden Leder haben?” fragte sich Carolin Relling desöfteren und packt kräftig mit an.

Das Fördern und Zusammenhalten der Mannschaften und des Mädchen- und Frauenfußballs allgemein ist in ihren Augen wichtiger als jeder Punkt für den Ligabetrieb. Zusammen mit einigen Mitstreitern brachte sie auch die Fusion der Vereine VfL Oldesloe und FFC Oldesloe auf die Bahn.

Im Augenblick gibt es beim VfL im Mädchenbereich eine erfolgreiche Spielgemeinschaft mit Reinfeld. “Alle Jahrgänge konnten besetzt werden”, sagt Carolin Relling nicht ohne stolz.

Bei Hallenturnieren wie dem Timo Heller Cup, dem Rudi Herzog Pokal oder dem Hans-Hermann-Lienau-Cup liegt außerdem das komplette Catering in ihren bewährten Händen. “Wir sind da ein fester Stamm. Es macht trotz dieser anstregenden Tage sehr viel Spaß”, so Relling.

Der Ehrenamtsbeauftragte der Fußballabteilung des VfL Oldesloe, Horst Rohde, schlug sie nun für den Frauenehrenamtspreis vor und sie machte im Kreis Stormarn das Rennen. “Der Frauen- und Mädchenfußball braucht viele Räder und ich bin froh und glücklich eines davon zu sein. Die ehrenamtliche Arbeit gibt mehr viel zurück und ich blicke glücklich und auch ein bischen stolz auf die vergangenen Jahre und das erreichte zurück”, so Carolin Relling abschließend.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Liveticker Fußball: Verbandsligaderby VfL Oldesloe – SSV Pölitz

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Schafft der VfL Oldesloe die Kehrtwende im Abstiegskampf oder holt der SSV Pölitz drei Punkt im Derby ?

 

Weiterlesen

Fußball

Fünferpack Rönnau: SV Preußen feiert Herbstmeisterschaft mit Torfestival

Veröffentlicht

am

“Da kommt der ja schon wieder”…. Kirstof Rönnau ist ein echter Torwartschreck. Gegen Wankendorf traf er gleich fünf Mal. Foto: SL

Reinfeld – Der SV Preußen Reinfeld hat die Hinrunde der Fußball-Landesliga Holstein als Tabellenführer abgeschlossen. Im 16. Spiel gab es einen ungefährdeten 7:0 (4:0) Sieg. Die Reinfelder Offensive überrollt den Tabellenletzten TSV Wankendorf dabei vor allem in der ersten Halbzeit. Die Gäste spielten zwar engagiert mit, hatten den Stormarnern aber nicht viel entgegenzusetzen. 

Fünf der sieben Reinfelder steuerte Torjäger Kristof Rönnau bei, der jetzt in 16 Landesligapartien bereits wieder 23 Mal getroffen hat. Der Torjäger sorgte für das 1:0, 2:0 und 3:0 zwischen der 18 und 25 Minute. Gemeinsam mit Paul Treichel – der vom Elfmeterpunkt zum 4:0 traf (28.) wirbelte Rönnau die Hintermannschaft der Wankendorfer immer wieder durcheinander, für die das alles viel zu schnell ging. Rönnau erhöhte durch zwei weitere Treffer. Auch der eingewechstele Simon Kunert traf für die Platzherren. 

Die Reinfelder drückten bis zum Ende der Partie immer wieder aufs Tempo und konterten so auch den Sieg des Tabellenzweiten Oldenburger SV, der Schackendorf bereits am Sonnabend mit 7:1 besiegt hatte. 

Die Reinfelder sind also aktuell auf einem guten Weg am Ende der Saison in die  Oberliga aufzusteigen, sollten sie sich in den verbleibenden 14 Spielen nicht mehr vom Oldenburger SV abfangen lassen. 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung