Folge uns!

Badendorf

Diagnose Blutkrebs: „Ich bin in ein tiefes Loch gefallen“

Veröffentlicht

am

Heidi Hamann mit ihrem Pferd. Foto: Privat

Badendorf – Heidi Hamann (52) ist an Leukämie erkrankt und braucht eine Stammzellenspende. In ihrem Heimatort Badendorf ist die Anteilnahme groß. Freunde organisieren am Sonntag eine Typisierungsaktion.

Im Hamburger Abendblatt spricht Heidi Hamann über die Krankheit: „Dann fällt man in ein Loch. Das Gefühl ist unbeschreiblich.“ Zuvor habe sie sich immer müder gefühlt und länger geschlafen.

„Ich machte einen Termin bei meinem Arzt für eine Blutuntersuchung.“ Das Ergebnis war beunruhigend. Während das Blut gesunder Menschen zwischen 150.000 und 450.000 Thrombozyten pro Mikroliter aufweist, fanden sich in dem Blut von Heidi Hamann nur 25.000 Blutplättchen.

Da ahnte sie schon, dass es mehr als nur ein gewöhnlicher Mangel ist. Am 27. Oktober erhielt sie dann die Diagnose. Mittlerweile ist sie im Krankenhaus.

In ihrem Heimatort Badendorf ist die Anteilnahme groß. Vor allem auf dem Reiterhof Leinius, auf dem die 52-Jährige ihre Pferd hält, war die Diagnose ein Schock.

Claudia Leinius mit dem Pferd von Heidi Hamann “Consi”. Foto: Fischer

„Sie ist ein fröhlicher herzensguter Mensch“, sagt Freundin Claudia Leinius. Damit die Pferdeliebhaberin ihren Edelblut-Hafflinger „Consi“ auch im Krankenhaus sehen kann, stellten die Hofbesitzer eine Webcam im Pferdestall auf: “Sie ist tierlieb und ihr Pferd ist ihr so wichtig.

Heidi Hamann ist von der Hilfsbereitschaft aus ihrem Dorf überwältigt: Ich habe wohl die tollsten Freunde der Welt.“ Und auch etwas anderes macht ihr Mut. Eine Frau aus den USA fand vor vier Jahren ihren genetischen Zwilling und damit einen passenden Stammzellenspender in Deutschland. „Das war der Sohn meines Cousins. Er hat der Frau mit seinen Stammzellen das Leben gerettet.“

Heidi Hamann benötigt dringend eine Stammzellenspende. Jetzt wird ein passender Spender gesucht. Freiwillige können sich am Sonntag, 2. Dezember, zwischen 12 und 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (Dorfstraße 43a) in Badendorf typisieren lassen. Blut wird dabei nicht abgenommen. Es reicht ein Wangenabstrich. Potenzielle Spender müssen zwischen 17 und 55 Jahre alt sein. Infos unter www.dkms.de.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Badendorf

Badendorferin an Blutkrebs erkrankt: Freunde organisieren Typisierung

Veröffentlicht

am

Badendorf – Um einer Badendorferin das Leben zu retten, organisiert der Hof Leinius in Badendorf (Kreis Stormarn) mit der DKMS eine Typisierungsaktion. Denn Heidi (52) ist an Blutkrebs erkrankt.

“Unsere Freundin Heidi ist akut auf eine Stammzellspende angewiesen, damit sie ihre Leukämie Erkrankung überleben kann”, schreiben ihre Freunde vom Hof Leinius in der Ankündigung.

Damit ganz viele Menschen in der Region die Gelegenheit haben, Heidi und auch anderen Betroffenen helfen zu können, wird am Sonntag, 2. Dezember, von 12 bis 16 Uhr eine Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspende-Datei (DKMS) im Gemeinschaftshaus Badendorf stattfinden.

Um sich Typisieren zu lassen, ist keine Injektion mit einer Nadel notwendig. Die Proben werden per Wangenabstrich entnommen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung