Folge uns!

Tangstedt

Mann (64) fährt in wartende Autos: Tödlicher Unfall in Tangstedt

Veröffentlicht

am

Rettungsdienst im Einsatz
Symbolfoto: SL

Tangstedt – Ein 64-Jähriger von der Insel Fehmarn ist in Tangstedt (Kreis Segeberg) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann fuhr mit seinem VW-Transporter ungebremst auf an einer Kreuzung wartende Fahrzeuge auf.

Der Unfall ereignete sich am Freitag gegen 14.30 Uhr auf der B432 bei Tangstedt an der Kreuzung Wulksfelder Damm. Dort wartete gerade ein Oldesloer (26) und ein Tangstedter (71) den Verkehr ab, als der 64-Jährige mit seinem Wagen deren Fahrzeuge rammte. Hierdurch gerieten der Transporter und der Mercedes des 26-Jährigen in den Straßengraben auf der linken Seite. Der Unfallverursacher starb noch vor Ort. Sein Beifahrer (49) und der Oldesloer wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Der 71-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von Höhe von rund 70.000 Euro.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Tangstedt

70.000 Euro teurer Jeep in Tangstedt von Auffahrt gestohlen

Veröffentlicht

am

Tangstedt – Nach dem Diebstahl eines Jeep Grand Cherokee in Tangstedt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Ein Anwohner im Eiskellerberg hörte am 17. Januar 2020 gegen 00:30 Uhr, dass der Motor seines Autos auf der Auffahrt plötzlich gestartet wurde. Als er genauer nachsah, war sein Jeep im Wert von etwa 70.000 Euro schon weg. Die Frau des Tangstedters wählte sofort den Notruf der Polizei. Die Polizeibeamten koordinierten daraufhin umgehend die Fahndung nach dem Auto, es gelang jedoch nicht, den Jeep festzustellen.

Es handelt sich um einen grauen Jeep Grand Cherokee in der Sonderedition “Trailhawk”. Diese zeichnet sich durch rote Akzente an den Schriftzügen aus.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu der Fahrtstrecke des auffälligen Fahrzeuges geben können oder denen verdächtige Personen im Bereich Tangstedt aufgefallen sind, unter der Rufnummer 040/528 060 mit der Kriminalpolizei Norderstedt Kontakt aufzunehmen.

Weiterlesen

Kreis Segeberg

Tangstedt: Einbrecher scheitern an Terrassentür – Polizei sucht Zeugen

Veröffentlicht

am

Tangstedt – In den späten Nachmittagsstunden war ein Einfamilienhaus in der Straße Am Kuhteich am Donnerstag (7.11.) das Ziel von Einbrechern. Die Terrassentür hielt jedoch stand.

Symbolfoto: Ilya Andriyanov/shutterstock.com

Der oder die Täter nutzten eine kurze Abwesenheit der Bewohner des Hauses zwischen 16:30 und 17:15 Uhr. Sie versuchten in dieser Zeit gewaltsam eine Terrassentür aufzuhebeln.

Da sich die Tür nicht öffnen ließ, konnten sie nicht in das Haus eindringen und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht Zeugen, denen in der Zeit zwischen 16:30 und 17:15 Uhr im Bereich Eichholzkoppel/Am Kuhteich/Im Hagen/Amselweg verdächtige Personen aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Pinneberg unter der Rufnummer 04101/2020 entgegen.

Weiterlesen

Tangstedt

Mann (34) verursacht Verkehrsunfall – betrunken und ohne Führerschein

Veröffentlicht

am

Tangstedt – Ohne Führerschein und noch dazu betrunken hat ein Mann in Tangstedt einen Verkehrsunfall mit vier Verletzten verursacht.

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 4. Oktober, auf dem Wulksfelder Damm. Gegen 22:45 Uhr fuhr der 34-jährige Mann aus Hamburg auf dem Wulksfelder Damm in Richtung Hamburg. In einer Kurve nahe eines Gutshofes geriet er mit seiner C-Klasse auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes ML zusammen.

Die 50-jährige Fahrerin des ML aus dem Umland von Bad Oldesloe wurde durch den Unfall ebenso verletzt wie der Unfallverursacher und dessen Insassen.

Mitfahrer in der C-Klasse waren eine 30-jährige Frau und ein 30-jähriger Mann aus Hamburg. Rettungskräfte brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Polizeibeamte stellten im Rahmen der Unfallaufnahme bei dem Unfallverursacher Atemalkoholgeruch fest. Der 34-jährige Hamburger gab zu, betrunken zu sein. Er pustete 1,76 Promille und musste eine Blutprobe abgeben. Darüber hinaus hatte der Fahrer keinen Führerschein.

Die Polizeibeamten sperrten den Wulksfelder Damm für die Dauer der Unfallaufnahme sowie die Bergung und Reinigung der Fahrbahn voll.

Weiterlesen