Folge uns!

Glinde

Schornsteinbrand in Grönwohld: Restaurant evakuiert

Veröffentlicht

am

Feuerwehrmann mit Atemschutz (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Grönwohld – In einem besuchten Restaurant in Grönwohld ist am Sonntagmittag ein Feuer ausgebrochen.

Mitarbeiter des Rodizio hatten den Brand im Dachstuhl des Gebäudes bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Daraufhin wurde das Lokal evakuiert. Verletzte gab es nicht.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Feuer in einem Schornstein ausgebrochen. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Ein offenes Feuer konnten die Einsatzkräfte aber nicht finden. 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Glinde

Senior (84) betrogen: Falscher Polizeibeamter erbeutet mehrere zehntausend Euro

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Lolostock/shutterstock

Glinde – Ein Betrüger hat einen Senior (84) in Glinde um mehrere zehntausend Euro betrogen, indem er sich als falscher Polizist ausgab. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Die Tat ereignete sich am Montag, 21. Januar. Der Glinder erhielt einen Telefonanruf von einer männlichen Person, der sich als Kriminalbeamter ausgab. Er berichtete dem 84-jährigen von der Festnahme eines Einbrechers in der Nachbarschaft, bei dem ein Zettel mit Namen und Adresse des Rentners gefunden worden sei. Das war natürlich gelogen. Anschließend erkundigte er sich nach seinen Vermögenswerten.

Der Anrufer warnte das Opfer vor einem Mitarbeiter seiner Hausbank, der mit Kriminellen gemeinsame Sache mache. “Um die Täter überführen zu können”, sollte der alte Herr bei Ermittlungen der Polizei mitwirken. Dazu solle er einen größeren Bargeldbetrag abheben und in seine Wohnung bringen. Nachdem der Senior der Aufforderung nachgekommen war, erschien wenig später an der Tür ein angeblicher Kriminalbeamter. Nach der Übergabe des Geldes, sollte es einer Echtheitsüberprüfung unterzogen werden, die nur in einem speziellen Fahrzeug der Polizei durchgeführt werden könne. Der Täter verließ daraufhin mit dem Bargeld die Wohnung des 84-jährigen in unbekannte Richtung.

Der männliche Täter kann wie folgt beschrieben werden: Etwa 30 Jahre alt, 175 cm groß, südeuropäischer Typ, sprach fließend hochdeutsch, schwarzes kurzes Haar, schwarzer Oberlippenbart, trug einen dunklen, schwarzen Anorak

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer hat am 21. Januar gegen 16 Uhr im Bereich der Straße Groothegen in Glinde oder in der näheren Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen. Wer kann Angaben zum Täter machen?

Hinweise bitte an die ermittelnde Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/727707-0.

Die Polizei weist noch einmal darauf hin, dass sie niemals am Telefon nach Ihren Vermögenswerten fragen wird oder Sie bittet, Bargeld von der Bank abzuheben.

Geben Sie niemals am Telefon Auskunft über Ihre Vermögenswerte. Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte. Halten Sie Rücksprache mit vertrauenswürdigen Personen, wenn Sie solch einen Anruf erhalten haben. Im Zweifel rufen Sie die Polizei über 110 an.

Weiterlesen

Kultur

Figuren Theater Festival: „Ali Baba und die 40 Räuber“

Veröffentlicht

am

Figuren Theater Festival mit “Ali Baba und die 40 Räuber”. Foto: Marotte Figurentheater

 

Glinde – Es war einmal ein Zauberwort, das konnte Felsen öffnen. Es waren einmal zwei Frauen, die besiegten 40 wilde Räuber. Es war einmal ein Land, da wohnten Geister in Lampen und Teppiche konnten fliegen.

Und das alles ist wahr. Denn im Orient und im Märchen ist alles möglich. Von wundersamen Abenteuern, Geheimnissen und Wünschen, finsteren Mächten und dem Glück, das dem Mutigen treu bleibt, erzählt atemberaubend spannend und voll Poesie eines der schönsten Märchen aus Tausendundeiner Nacht.

Das Stormarner Figuren Theater Festival zeigt am Dienstag, 19. Februar, um 10 Uhr (Einlass 9.30 Uhr) das Märchen “Ali Baba und die 40 Räuber” im Festsaal im Marcellin-Verbe-Haus (Bürgerhaus) in Glinde (Markt 2). Geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Der Eintritt kostet für Kinder drei Euro, für Erwachsene fünf Euro.

Vorverkauf: Stadt Glinde, Theaterkasse: 040 710 02 219 oder 040 710 02 212.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Glinde: Mit 2,1 Promille Abhang hinuntergefahren

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Glinde – Am 10.Januar, gegen 20.05 Uhr, befuhr laut Polizei  ein 52-jähiger Reinbeker mit einem Opel Kleintransporter die K 26 (Reinbeker Weg) in Glinde und wollte an der Kreuzung Schlehenweg nach rechts in Richtung K 80 abbiegen.

“Beim Abbiegen verlor der 52-jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und rutschte seitlich einen Abhang hinunter. Dort kippte das Fahrzeug um und blieb auf der Beifahrerseite liegen”, so Polizeisprecher Holger Meier.

Der Fahrer konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen. Zeugen meldeten den Unfall der Polizei. Im Rahmen der Sachverhaltsklärung stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch bei dem Unfallfahrer fest.

Eine Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von 2,1 Promille. Daraufhin ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten den Führerschein sicher. Der 52-jährige wurde durch den Unfall nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

 

Weiterlesen