Folge uns!

Bargteheide

Bargteheide: AWO-Elternwerkstatt hat noch Plätze frei

Veröffentlicht

am

Familie und Beruf: Oft eine Herausforderung für Eltern.
Symbolfoto: Solomiya Malovana/shutterstock.com

Bargteheide –  Die Elternwerkstatt der Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat noch einige Plätze frei. Die Elternwerkstatt ist Bestandteil der Prävention zur gewaltfreien Erziehung und wird vom Kreis Stormarn gefördert.

In Bargteheide beginnt der nächste Kursus über 14 Wochen außerhalb der Ferien am Mittwoch, den 29. Oktober  in der AWO Integrative Kindertagesstätte Fischteiche.

Zu den Fischteichen 49. Eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder ab zwei Jahren wird während der Kurszeit von 17:15 Uhr bis 19:15 Uhr angeboten.

Die Kosten für Einzelpersonen betragen 45 Euro und für Paare 60 Euro. Ermäßigungen sind nach Absprache möglich. Informationen zur AWO Elternwerkstatt und zur Anmeldun

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargteheide

Cinema Paradiso schließt: Bargteheide verliert sein Kino

Veröffentlicht

am

Wird für sein Kinio in Bargteheide mit Auszeichnungen überhäuft: Hans-Peter Jansen

Bargteheide – Die nächste Auszeichnung für sein Programmkino erhält das Cinema Paradiso in Bargteheide am 25. Oktober. Es wird wohl die Letzte sein.

Am 31. Dezember läuft der Vertrag zwischen Hans-Peter Jansen und der Stadt aus. Wie der Kinobetreiber jetzt mitteilte, wird er den Vertrag nicht verlängern und ab Ende November keine Filme mehr zeigen. Grund ist die seiner Aussage nach schlechte Zusammenarbeit mit dem Trägerverein des Kleinen Theaters und darauf folgenden Umsatzeinbußen.

50 Prozent weniger Besucher

Von 2015 bis 2018 hat sich die Besucherzahl halbiert. Waren es vor drei Jahren noch 22.500 Gäste, kamen in diesem nur noch 11.000. 

“Es liegt nicht an der Auswahl der Filme, sondern einzig und allein am Theaterbetrieb”, sagt Hans-Peter Jansen gegenüber Stormarnlive.de. Dem Kino sei die Luft zum Atem genommen worden. 

Das zeigt sich auch daran, dass die Besucherzahlen von Jansens anderen Kinos mit ähnlichem Programm stabil beleiben würden.

“Trägerverein hält sich nicht an Vereinbarungen”

Konkret kritisiert Jansen, dass sich der Trägerverein nicht an vertraglich vereinbarte Nutzungszeiten des Saals halten würde: “Unter dem Aspekt, dass der Trägerverein über die vereinbarten Zeiten hinaus den Saal belegt – und das immer häufiger auch zur Primetime – ist der Kinobetrieb nicht mehr rentabel.”

Im Gegensatz zu anderen Kinos lebt das Cinema Paradiso ausschließlich von Einnahmen durch Ticketverkäufe. Nebenumsätze sind nicht erlaubt, weil das dem Gastronomiebetrieb im Kleinen Theater schaden würde.

Es fällt Jansen nicht leicht, dass Kino in Bargteheide aufzugeben. Und noch immer scheint er auf eine Einigung zu hoffen: “Es ist noch nicht aller Tage Abend aber es gibt für mich nur ein weiter, wenn sich an die Verträge gehalten wird.” Und dafür müsse die Stadtverwaltung sorgen.

Weiterlesen

Kultur

Bargteheide: Eine gute Woche für Freunde der Orgelmusik

Veröffentlicht

am

Foto: Kirchenmusik Bargtheide/hfr

Bargteheide – Die Orgel steht in der nächsten Wochen im Scheinwerferlicht in der Bargteheider Kirche. Denn von Dienstag, dem 23., bis Freitag, dem 26. Oktober, heißt es wie jedes Jahr: um 18 Uhr können 30 Minuten Auszeit in der Bargteheider Kirche mit der Bensmann Orgel und dem Orgelpunkt genossen werden. Es spielen Organisten aus Bargteheide und Umgebung.

Am Dienstag beginnen Katriin Grodten (Orgel) und Uschi Lösel (Flöte) mit Duetten aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Mittwoch wird uns Klemens Risse eine halbe Stunde „Romantik auf der Barockorgel“ spielen mit einer Sonate von Josef Gabriel Rheinberger und Choralvorspiele von Johannes Brahms, dazu noch Stücke aus Dvoraks „Biblischen Liedern“.

Am Donnerstag spielt Ingo Duwensee Musik der Norddeutschen Orgelschule des 17. Und 18. Jahrhunderts mit dem Präludium g-Moll von Dietrich Buxtehude, einer Vertonung von Psalm 24 von Anthoni van Noordt, einem Hymnus von Samuel Scheidt und mit Präludium und Fuge in C-Dur von Johann Sebastian Bach.

Und am Freitag erklingt „Laute(r) schöne Musik“ mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Gottfried Fischer, Max Drischner, David German, Joseph G. Rheinberger, Johann Sebastian Bach und Hans-André Stamm, gespielt von Carsten Steinfatt an der Bensmann-Orgel.

Am Sonntag, dem 28. Oktober, spielen dann um 18 Uhr Uhr Philipp Christ und Andis Paegle zusammen ein großes Orgelkonzert an der Bensmann-Orgel.

Foto: Philipp Christ/hfr

Philipp Christ ist Kantor und Organist an Hauptkirche und Kreuzkirche in Suhl. Er hat in Lübeck und Amsterdam studiert und in Hamburg sein Konzertexamen mit Auszeichnung abgelegt. Etliche Preise und internationale Konzerte folgten. Er spielt unter anderem Werke von Sweelinck, Bach und Corelli. Zusammen mit Andis Paegle erklingt außerdem Musik von Mozart für vier Hände auf zwei Orgeln.

Der Eintritt bei allen Konzerten ist frei(-willig). Die Spenden aller Orgel-Konzerte kommen der Bargteheider Kirchenmusik und den Orgeln zu Gute.

Weiterlesen

Bargteheide

Lehrerkongress in Kiel: Radio Eckhorst Bargteheide war mit dabei

Veröffentlicht

am

Foto: Radio Eckhorst/hfr

Bargteheide/Kiel – Ende September fand in Kiel mit dem Impulskongress „Fachunterricht mit digitalen Medien“ der seit Jahren größte Kongress für Lehrkräfte statt. Mit dabei auf Einladung des Ministeriums: ein Filmteam von Radio Eckhorst Bargteheide TV, um die Großveranstaltung zu dokumentieren – aus Schülersicht.

„Über 3000 Lehrerinnen und Lehrer an einem Ort, macht Ihnen das eher Angst oder eher Spaß?“. Die Frage von Schüler Lenny Meier an Bildungsministerin Karin Prien traf ins Schwarze. Mit großem Aufwand hatte das Land Lehrkräfte nach Kiel gelockt, um das Thema „Fachunterricht mit digitalen Medien“ in die Schulen zu bringen. Eine der Modellschulen des Landes ist das Gymnasium Eckhorst Bargteheide. Nachdem die Ministerin im Mai dieses Jahres im TV-Studio der Schule zu Gast war, wurden acht Schülerinnen und Schüler  begleitet von der BFD-Kraft für Medienkompetenz kurzerhand auch nach Kiel eingeladen, um die Veranstaltung aus Schülersicht zu filmen.

Foto: Radio Eckhorst/hfr

„Eine wirklich riesige Veranstaltung und unglaublich vielfältig. Von unserer Schule war zum Beispiel pro Fach je eine Lehrkraft hier und es gibt Anregungen für jedes Fach“,  berichtet Redakteur Bene Nordenskjöld beeindruckt. Sein Kameramann Marc Müller ergänzt: „Wir haben morgens das Ankommen der Teilnehmer im Zeitraffer gefilmt, das sind schon krasse Bilder“.
In über 250 Workshops und Fachvorträgen wurde Wissen vermittelt. „Bei uns läuft ja wirklich schon viel im Bereich der digitalen Bildung,  aber hier gibt es wirklich noch gute Anregungen“, bilanzierte Lea Kinder, BFD-Kraft für Medienkompetenz am Eckhorst Gymnasium.

Im Nachgang zur Veranstaltung produzieren die Schüler von REBtv jetzt eine knapp 10-minütige Dokumentation. „Ich finde den Ansatz spannend, so etwas aus Schülersicht produzieren zu lassen“, freut sich Michael Schwarz, der als Medienkoordinator seit Jahren die Schüler auch bei der TV-Produktion begleitet.

„Unsere Redakteure wachsen weiter an dieser Aufgabe und wir können damit immer wieder den Blick auf die Zielgruppe schärfen, für die wir Medienschulentwicklung betreiben.“ Wenn der Film fertig ist, wird er unter anderem auf dem Schuleigenen Kanal abrufbar sein. „Dort gibt es dann auch die Antwort der Ministerin“, schmunzelt Schülerredakteur Lenny .

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung