Folge uns!

Bargteheide

Bargteheider CDU: “Ausbaubeiträge werden als ungerecht empfunden”

Veröffentlicht

am

Straßensanierung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bargteheide – Wenn es nach den Mitgliedern der Bargteheider CDU geht, wird die Finanzierung von städtischen Straßenausbaumaßnahmen durch entsprechende Beiträge der Anlieger zukünftig entfallen. Sie werden von den Bürgern laut CDU überwiegend als ungerecht empfunden.

Die Finanzierung der Straßenbaumaßnahmen sollte deshalb auf eine möglichst breite Basis gestellt und vorrangig aus Steuern erfolgen. Das ist das vorläufige Fazit der angeregten Diskussion der CDU-Mitglieder am Dienstagabend im Schützenhof, zu der der Vorstand und die Fraktion eingeladen hatten, um ein Meinungsbild zu diesem Thema einzuholen.

Mit dieser Tendenz will die CDU-Fraktion der Stadt nun auf Bürger und Betroffene zugehen, um Detaillösungen zu erarbeiten. Fraktionschef Mathias Steinbuck: „Derzeit ist die Finanzierung der Gemeindestraßen eine ziemlich komplizierte Angelegenheit. Es geht um den besonderen Vorteil, den Eigentümer durch den Ausbau ihrer Straße erfahren. Und hier scheiden sich oft die Interessen.“

Deshalb werden die Gemeindestraßen schon bisher danach klassifiziert, ob sie überwiegend dem dort wohnenden Anliegerverkehr dienen; dann werden 75 Prozent der umlagefähigen Kosten von den Anliegern erhoben.

Bei Straßen, die überwiegend dem innerörtlichen Verkehr dienen, sind es 40 Prozent und bei Durchgangsstraßen werden 20 Prozent der Baukosten fällig. Dazu gibt es eine Vielzahl von Sonderregelungen für Fußgängerzonen, verkehrsberuhigte oder sonstige Bereiche.

Steinbuck: „Der gefühlte Unterschied ist eben, ob die theoretische Einstufung der Straße mit ihrer tatsächlichen Nutzung übereinstimmt. Und da beginnt häufig die empfundene Ungerechtigkeit.“

Die CDU-Fraktion wird nun mit diesem Meinungsbild die Gespräche mit Bürgern, Verbänden und den anderen Parteien in der Stadtvertretung suchen, um zu einer allgemein akzeptierten Lösung zu kommen.

Dazu muss auch die Verwaltung noch umfangreiche Zahlen und Daten liefern; z.B. welche Straßen bisher noch nicht formal ausgebaut wurden und vor allem, welche Summe im jährlichen Durchschnitt erforderlich ist, um die bisherigen Ausbaubeiträge zu ersetzen. Um diesen Betrag müssen nämlich die Gemeindesteuern steigen. Sonst geht die Rechnung nicht auf

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargteheide

Lastwagen kracht in Haus in Bargteheide!

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Während die Bewohner gerade im Wohnzimmer saßen, krachte ein Lastwagen in ihr Haus. Ein Radfahrer (25) wurde von dem Lkw nur knapp verfehlt.

Feuerwehr im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Unfall ereignete sich am 21. April gegen 17 Uhr. Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr ein 57-jähriger LKW-Fahrer aus der Nähe von Reinfeld die Hamburger Straße in Richtung Ahrensburg.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug durchbrach einen Bushaltestellenunterstand und fuhr ungebremst in ein Wohnhaus.

Der LKW- Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die drei Bewohner (36, 37 und 4 Jahre) der Wohnung saßen zum Zeitpunkt des Unfalls im Wohnzimmer und erlitten einen Schock. Die Wohnung ist aktuell nicht bewohnbar. Ein 25- jähriger Fahrradfahrer aus Bargteheide, der nur knapp einem Zusammenstoß entging, erlitt ebenfalls einen Schock.

Die Hamburger Straße war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten sechs Stunden gesperrt. Der Sachschaden wird auf 132.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen

Bargteheide

Raubüberfall auf Bargteheider Restaurant

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Am 18. April 2021 kam es in einem Restaurant in der Straße Am Markt in Bargteheide zu einem Raub.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigen Erkenntnissen betrat gegen 22 Uhr eine unbekannte Person das Restaurant und bedrohte eine 38- jährige Mitarbeiterin mit einem Messer und erbeutete einen Schuhkarton sowie einen geringen Bargeldbetrag.

Der Täter wird beschrieben als: männlich, ca. 1,75 – 1,80m groß, schlank, dunkles Oberteil, dunkle Wollmütze und Mund- Nase- Bedeckung.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat verdächtige Personen zur Tatzeitpunkt in der Straße “Am Markt” beobachtet oder kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/809-0 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Autofahrer übersieht Motorrad: Fahrer (41) schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Am 17. April 2021 kam es gegen 13:15 Uhr in der Lübecker Straße zwischen Bargteheide und Elmenhorst zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kradfahrer.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach aktuellem Erkenntnisstand befuhr ein 33-jähriger Golffahrer aus dem Kreis Segeberg die Lübecker Straße aus Elmenhorst kommend.

Als er nach links in die Straße Hüls abbiegen wollte, übersah er lautPolizei den entgegenkommenden 41-jährigen Hamburger Motorradfahrer.

Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der 41-jährige Suzuki- Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Lübecker Straße war für die Unfallaufnahme ungefähr eine Stunde gesperrt.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung