Folge uns!

Herzogtum-Lauenburg

Frau in Wohnung eingesperrt und misshandelt: 30-Jähriger festgenommen

Veröffentlicht

am

Polizist auf Streife
Symbolfoto: SL

Schwarzenbek – Eine Frau (32) ist in Schwarzenbek offenbar über mehrere Tage von dem Vater (30) ihres Kindes in einer Wohnung festgehalten und misshandelt worden – im Beisein des Kindes!

Nachdem die Polizei am Montag einen entsprechenden Hinweis bekam, wurde die Frau gegen 13 Uhr aus ihrer Wohnung befreit. Mehrere Streifenwagen waren an dem Einsatz beteiligt.

Nach ersten Ermittlungen ist der Mann dringend verdächtig, die Frau seit dem 21. September in ihrer Wohnung festgehalten und sie wiederholt geschlagen haben.

Hintergründe und der genaue Tathergang sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Mann leistete Widerstand: Pfefferspray

Im Verlauf der Sachverhaltsklärung wurde der Tatverdächtige zunehmend aggressiver und leistete massive körperliche Gegenwehr gegen die polizeilichen Maßnahmen. Mithilfe von einfacher körperlicher Gewalt, sowie unter Einsatz von Pfefferspray wurde der Widerstand beendet. Der Mann wurde festgenommen.

Drei Polizisten verletzt

Drei Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt, eine weitere Beamtin ist zurzeit nicht mehr dienstfähig.

Am Dienstagnachmittag wurde der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dem Haftrichter beim Amtsgericht Schwarzenbek vorgeführt. Dieser erließ wegen bestehender Fluchtgefahr einen Untersuchungshaftbefehl. Anschließend ist der 30-jährige der JVA zugeführt worden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Ratzeburg: Mann entreißt 10-Jährigem den Turnbeutel – Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Ratzeburg – Eine unglaublich feige Tat in Ratzeburg. Am Donnerstagnachmittag ist es in der Riemannstraße in Ratzeburg zu einer möglichen Raubstraftat zum Nachteil eines 10-jährigen Kindes gekommen, zu dem die Kriminalpolizei Ratzeburg aktuell nach Zeugen sucht.

Nach bisherigen Erkenntnissen ging das Kind gegen 16.20 Uhr von der Bushaltestelle Mechower Straße in Richtung Mecklenburger Straße. Ein unbekannter Mann habe sich dann von hinten genähert und nach dem auf dem Rücken getragenen Sportbeutel gegriffen. Es kam zu einem kleinen Gerangel, in dessen Verlauf das Kind geschlagen worden sei“, sagt Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Dem Täter gelang es mit dem Sportbeutel in unbekannte Richtung zu entkommen.

Er konnte wie folgt beschrieben werden: – ca. 185 cm – 190 cm – ca. 30 – 40 Jahre alt – braune Haare, schwarzes Basecap – bekleidet mit einem schwarzen Pullover mit Vogel-Motiv – trug eine graue Jogginghose mit Kampfhundmotiv und schwarze Nike-Schuhe

Die Kriminalpolizei Ratzeburg hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und sucht nach Zeugen der Tat oder nach Personen, die Angaben zum Täter machen können. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541/809-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Polizei ermittelt nach Brandstiftungen in Geesthacht

Veröffentlicht

am

Geesthacht – In der Nacht vom 7. auf den 8. September kam es in Geesthacht zu drei Brandeinsätzen. Alle Feuer wurden vermutlich gelegt.

Feuerwehr im Einsatz Symbolfoto: SL

Gegen 23.10 Uhr brannte ein massiver Holzschuppen in der Marzahner Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand dieser bereits im Vollbrand. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Haupthaus konnte verhindert werden. Lediglich die hölzernen Stützen der Balustrade am Haupthaus fingen Feuer. Zudem zerbarste durch die Hitzeeinwirkung ein Fenster, auch fiel der Außenputz großflächig von der Wand.

Um 23:35 Uhr rückten die Einsatzkräfte in die Straße Neuer Krug aus. Auf dem Gelände des Gymnasiums stand ein Abfallcontainer in Flammen. Das Feuer konnte hier schnell gelöscht werden. Der Container wurde fast vollständig zerstört.

Ebenfalls in der Straße neuer Krug wurde gegen 0:50 Uhr ein weiteres Feuer gemeldet. Auf dem Gelände des städtischen Kindergartens brannte eine alte Holzkarre, beladen mit Tauschbüchern. Durch die Freiwillige Feuerwehr Geesthacht wurde das Feuer umgehend gelöscht. Nicht nur die Holzkarre, sondern auch eine Kunststofftafel sowie ein Doppelgitterstabzaun wurden hierdurch beschädigt.

In allen beschriebenen Fällen wurden strafrechtliche Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Polizei bittet um Hinweise und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu den Bränden machen? Wem sind in der Straße Neuer Krug und der Marzahner Straße im Zeitraum zwischen 23.10 Uhr und 00.50 Uhr verdächtige Person aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Geesthacht unter der Telefonnummer 04152/8003-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Witzeeze: Frau (27) stürzt von Balkon im dritten Stock

Veröffentlicht

am

Rettungshubschrauber im Einsatz. Symbolfoto: SL

Witzeeze – Tragischer Unfall in Witzeeze (Kreis Herzogtum Lauenburg) Am Freitagnachmittag, 28. August, wurde der Polizei über Notruf eine von einem Balkon gestürzte Person gemeldet.

“Nach bisherigen Erkenntnissen ist eine 27-jährige Frau von einem Balkon im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Witzeeze hinabgefallen. Den Ermittlungen zufolge wird von einem Unglücksfall ausgegangen”, sagt Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Die Verunfallte zog sich laut Polizeiinformationen lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde umgehend mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik gebracht.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung