Folge uns!

Ahrensburg

Ahrensburg: Stadtbücherei zieht positive Spielevent-Bilanz

Veröffentlicht

am

King-Domino-Fans:
v.l.n.r. Wolfgang Schön, Hildegard Schön 2. Platz, Arno Petersen 1. Platz, Thomas Patzner Büchereileiter
Foto: Barnitzke/hfr

Ahrensburg – Am Montag, 17. September, fand in Ahrensburg die Preisverleihung an die Gewinner des Kingdomino-Turniers in der Stadtbücherei statt.

Glückliche Gewinner eines Kingdomino-Spiels sind Arno Petersen (1. Platz) und das Ehepaar Schön (2. Platz). Sie setzten sich gegenüber 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kingdomino-Turniers durch. Insgesamt wurden 21 Partien mit 2.103 Punkten gespielt.

Kingdomino basiert auf dem Grundprinzip des Domino wird aber um die Entscheidung welches von 4 Plättchen man nimmt, erweitert. Strategisch klug mal auf ein wertvolleres Plättchen zu verzichten, verhilft so manchem zum Sieg. Es handelt sich um ein schnelles Familienspiel ab 8 Jahren und wurde im Jahr 2017 zurecht zum Spiel des Jahres gekürt.

Foto: Patzner/hfr

Insgesamt ist der Veranstalter mit der Resonanz auf das Spieleevent „Stadt-Land-Spielt“ sehr zufrieden. Über 112 Menschen spielten am 8. September bei vier Turnieren mit und nutzten zusätzlich die Gelegenheit neue und altbekannte Brettspiele kennen zu lernen.

Die nächste Gelegenheit für gepflegtes Miteinander-Spielen findet sich am 2. November im Eric-Kandel-Gymnasium, Reesenbüttler Reeder 4-10 in Ahrensburg in Zusammenarbeit mit dem Spielernetzwerk-on-Tour und der Stadtbücherei Ahrensburg. Gäste sind wie immer herzliche willkommen und der Eintritt ist frei.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg bekommt einen neuen Citymanager

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Christian Behrendt leitet ab 16. November das Citymanagement in Ahrensburg. Der 52-Jährige setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen 160 Mitbewerber durch.

Christian Behrendt

Christian Behrendt verfügt über fünfundzwanzig Jahre Berufserfahrung und ein vielschichtiges Netzwerk aus Gewerbetreibenden, Einzelhändlern, Vertriebspartnern, Handwerkern, Sponsoren und Kreativen.

Als studierter Volkswirt, ausgebildeter Kaufmann und Kommunikationsfachmann möchte Christian Behrendt die Aktivitäten der Stadt Ahrensburg herausarbeiten, positionieren und als Alleinstellungsmerkmal in der Öffentlichkeit verstärken.

Weiterlesen

Ahrensburg

Radfahrerin (76) bei Verkehrsunfall in Ahrensburg schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am gestrigen Montag, dem 2. November, um 13:40 Uhr kam es in Ahrensburg in der Hamburger Straße, Einmündung Wulfsdorfer Weg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Die 81-jährige Ahrensburgerin befuhr mit ihrem VW Golf den Wulfsdorfer Weg in Richtung Hamburger Straße. Sie musste an der Ampel verkehrsbedingt halten und beabsichtigte nach links in die Hamburger Straße in Richtung Zentrum einzubiegen.

Die 76-jährige Radfahrerin, ebenfalls aus Ahrensburg, befuhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofsstraße auf dem ausgewiesenen Radweg in Richtung Hamburger Straße. Sie wollte die Hamburger Straße überqueren und geradeaus in den Wulfsdorfer Weg fahren. Auch sie musste verkehrsbedingt an einer Ampel halten.

In der Grünphase beider Ampeln bog die VW Golffahrerin nach links ab und übersah die entgegenkommende Radfahrerin. Bei dem Zusammenstoß verletze sich die Radfahrerin schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad und dem Pkw entstand insgesamt ein geschätzter Schaden von 1000 Euro.

Die Polizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburger (74) angegriffen und schwer verletzt: Sohn (34) festgenommen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Nach einer schweren Körperverletzung ist in Ahrensburg am Donnerstag der Sohn (35) des Geschädigten (74) festgenommen worden.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Die Polizei hatte nach der Tat groß angelegte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, nachdem der 74-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

„Tatverdächtig ist zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen sein 35-jähriger Sohn“, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen. Lebensgefahr bestehe bei dem Opfer nach jetzigem Kenntnisstand nicht.

Noch am Donnerstagabend sicherte die Polizei Spuren am Tatort. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen und den Hintergründen laufen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung