Folge uns!

Ahrensburg

Benefiz-Turnier: Ahrensburger golfen für die Kinderhäuser

Veröffentlicht

am

Co-Captain Manfred Paul und Ingo Loeding vom Kinderschutzbund. Foto: hfr

Ahrensburg – Im Golfclub Hamburg-Ahrensburg hieß es auch in diesem Jahr wieder Damen gegen Herren beim traditionellen 42. Wettspiel für den guten Zweck.

2.555 Euro kamen bei der Benefizveranstaltung zusammen, die nun an die Stiftung zur Förderung der Kinderhäuser Blauer Elefant gehen.

Ingo Loeding, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes und Vorstand der Stiftung, nahm den symbolischen Scheck von Manfred Paul, Kapitän der Herrenmannschaft, entgegen. „Wir sind sehr glücklich über die treue Unterstützung durch die Mitglieder der Herren- und der Damengruppe,“ bedankt sich Ingo Loeding bei der Spendenübergabe, „es hilft unsere dauerhaften Beratungs- und Hilfeangebote zu sichern.“

Seit mittlerweile 10 Jahren spenden die Mitglieder für die Stiftung des Kinderschutzbundes, so dass in den Jahren mehr als 22.500 Euro zusammengekommen sind.

Die Stiftung fördert zum Beispiel den Familienhilfe-Notfonds, mit dem Familien in einer finanziell schwierigen Lage geholfen wird, indem sie unbürokratisch Unterstützung erhalten, zum Beispiel für einen Schulranzen, für Winterstiefel oder für Windeln. Familienausflüge sind ein weiterer Förderbereich, der den Familien zu Gute kommt, die kein Geld für Urlaube oder Ausflüge zur Verfügung haben, aber ihren Kindern gern einmal ein schönes Erlebnis ermöglichen möchten.

Auch der Ausbau der „Frühen Hilfen für Familien“ wurde bereits durch die Stiftung gefördert. Dies ist ein Angebot für junge Familien in besonderen Lebenslagen, die in der schwierigen ersten Zeit mit Kind Unterstützung durch eine Familienhebamme und eine ehrenamtliche Familienpatin erhalten können.

Zudem wurde auch das Schultraining unterstützt. Hierbei handelt es sich um ein Training speziell für Grundschulkinder, die Unterstützung darin benötigen, Klassenregeln zu lernen und sich auf den Unterricht zu konzentrieren.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg bekommt einen neuen Citymanager

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Christian Behrendt leitet ab 16. November das Citymanagement in Ahrensburg. Der 52-Jährige setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen 160 Mitbewerber durch.

Christian Behrendt

Christian Behrendt verfügt über fünfundzwanzig Jahre Berufserfahrung und ein vielschichtiges Netzwerk aus Gewerbetreibenden, Einzelhändlern, Vertriebspartnern, Handwerkern, Sponsoren und Kreativen.

Als studierter Volkswirt, ausgebildeter Kaufmann und Kommunikationsfachmann möchte Christian Behrendt die Aktivitäten der Stadt Ahrensburg herausarbeiten, positionieren und als Alleinstellungsmerkmal in der Öffentlichkeit verstärken.

Weiterlesen

Ahrensburg

Radfahrerin (76) bei Verkehrsunfall in Ahrensburg schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am gestrigen Montag, dem 2. November, um 13:40 Uhr kam es in Ahrensburg in der Hamburger Straße, Einmündung Wulfsdorfer Weg, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin.

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Die 81-jährige Ahrensburgerin befuhr mit ihrem VW Golf den Wulfsdorfer Weg in Richtung Hamburger Straße. Sie musste an der Ampel verkehrsbedingt halten und beabsichtigte nach links in die Hamburger Straße in Richtung Zentrum einzubiegen.

Die 76-jährige Radfahrerin, ebenfalls aus Ahrensburg, befuhr mit ihrem Fahrrad die Bahnhofsstraße auf dem ausgewiesenen Radweg in Richtung Hamburger Straße. Sie wollte die Hamburger Straße überqueren und geradeaus in den Wulfsdorfer Weg fahren. Auch sie musste verkehrsbedingt an einer Ampel halten.

In der Grünphase beider Ampeln bog die VW Golffahrerin nach links ab und übersah die entgegenkommende Radfahrerin. Bei dem Zusammenstoß verletze sich die Radfahrerin schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad und dem Pkw entstand insgesamt ein geschätzter Schaden von 1000 Euro.

Die Polizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburger (74) angegriffen und schwer verletzt: Sohn (34) festgenommen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Nach einer schweren Körperverletzung ist in Ahrensburg am Donnerstag der Sohn (35) des Geschädigten (74) festgenommen worden.

Polizeiabsperrung (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Die Polizei hatte nach der Tat groß angelegte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, nachdem der 74-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

„Tatverdächtig ist zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen sein 35-jähriger Sohn“, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen. Lebensgefahr bestehe bei dem Opfer nach jetzigem Kenntnisstand nicht.

Noch am Donnerstagabend sicherte die Polizei Spuren am Tatort. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen und den Hintergründen laufen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung