Folge uns!

Sport

Fischbek: Volkslauf-Tradition im 36. Jahr.

Veröffentlicht

am

Läufer im Wettkampf
Symbolfoto: Mikael Damkier/shutterstock

Fischbek – Der 26. Fischbeker Volkslauf steht vor der Tür. Nicht nur für die Kinder gilt am 8. September das Motto Run & Fun – denn eines ist klar, der Laufspaß sollte immer dabei sein, wenn man in Fischbek an den Start geht. So locken hier auch ganz besondere Pokale für die erwachsenen Teilnehmer.

Jeder erhält ein Glas Honig, während die Kinder (bis 11 Jahre) mit Urkunden und Medaillen bedacht werden.

Im Rahmen des 60 jährigen Vereinsjubiläums des JuS Fischbek sind noch einige weitere Überraschungen geplant. So wird der Kinderlauf von “Manni die Maus” des Hauptsponsors gestartet, und nach dem Lauf können sich die Kinder auf der Hüpfburg entspannen und austoben.

“Für alle Teilnehmer des Volkslaufes wird es eine Tombola geben, mit vielen tollen Preisen, die von unserem Sponsorenteam zur Verfügung gestellt werden”, verspricht der Veranstalter.

Die Veranstaltung startet am Dieter Hamann-Sportzentrum (Elmenhorst, OT Fischbek, Lohe) mit dem Kinderlauf um 13.30 Uhr.

Ab 14 Uhr sollten sich dann die Läufer der Hauptläufe bereithalten, die in kurzen Abständen auf ihre Strecken geschickt werden. Einzelheiten zu den Strecken und Startzeiten sowie das Anmeldeformular finden Interessierte unter www.jus-fischbek.de.

Nachmeldungen am Wettkampftag sind bis kurz vor dem Start möglich. Das Organisationsteam freut sich auf zahlreiche Anmeldungen zu dieser traditionsreichen Veranstaltung.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe Badmintion: Ein Sieg und zwei Niederlagen der Teams

Veröffentlicht

am

Vfl Oldesloe Badminton I
Foto: VfL Oldesloe Badminton/hfr

Bad Oldesloe – Es gibt Neuigkeiten von den drei Ligamannschaften der VfL Oldesloe Badminton Ligamannschaften.

1. Mannschaft:

Musste die 1. Mannschaft im ersten Heimspiel noch eine klare Niederlage einstecken, so gelang am Samstag dem Aufsteiger in die Verbandsliga SH der erste Sieg gegen die SG Schwarzenbek-Büchen-Müssen. Mit 6:2 behielten die Oldesloer die Oberhand in einem spannenden Match, in dem sechs der acht Spiele erst im dritten Satz entschieden wurden. Das Spiel begann mit zwei klaren Siegen der Gastgeber im 1. HD (Nils Christiansen/Gerd Schäfer) und im DD (Katja Behnke/Kristin Stolt). Aber danach wurde es in jedem Spiel spannend und glücklicherweise konnten die VfLer vier der sechs Dreisatzspiele für sich entscheiden. Die weiteren Punkte für den VfL holten Frederik Heins/Rick Engels im 2. HD, Kristin Stolt/Gerd Schäfer im Mixed, Nils Christiansen und Rick Engels im 1. und 3. HE. Somit ist der Aufsteiger in die Verbandsliga mit dem ersten Punktgewinn in der neuen Liga angekommen. Am kommenden Samstag muss die Mannschaft beim ATSV Stockelsdorf antreten.

 

2. Mannschaft:

Mit einer Heimspiel-Niederlage startete die 2. Mannschaft des VfL in die neue Saison der Bezirksliga Süd. Knapp mit 3:5 unterlagen die Oldesloer der 3. Mannschaft des ATSV Stockelsdorf. Nach den Doppeln zu Beginn lagen die Travestädter mit 1:2 zurück, da nur Felix Meier und René Siemer im 2. HD punkten konnten. Im Mixed konnten Angela Wiegreffe und René Siemer einen weiteren Punkt für das Oldesloer Team verbuchen und schließlich holte Felix Meier im 3. HE den dritten Punkt. Die anderen Spiele gingen jeweils in zwei Sätzen an die Gäste aus Stockelsdorf, allerdings trotzdem mit knappen Satzergebnissen, so dass ein Punktgewinn für die VfLer durchaus drin war. Am Samstag, 27.10. geht es mit einem Heimspiel gegen die BSG Eutin weiter (16.00 Uhr Schanzenbarghalle).

 

3. Mannschaft:

Mit einer 1:7-Heimniederlage gegen die SG Berkenthin-Krummesse startete die 3. Mannschaft in die neue Saison der Bezirksklasse Süd. Das Ergebnis deutet auf eine klare Sache für die Gäste aus dem Kreis Lauenburg hin, war es aber durchaus nicht, denn fünf der sieben Punkte holten die Gäste erst im dritten Entscheidungssatz. Somit konnten die Oldesloer mit Spiel und dem Einsatz zufrieden sein, nicht aber mit dem Ergebnis. Punkten konnte lediglich Simone Wurtzel, die das Dameneinzel in zwei Sätzen gegen Svea Freimann gewann. Die Gäste setzen sich mit dem Sieg an die Tabellenspitze der Bezirksklasse Süd, während die Oldesloer nach dem ersten Spiel zunächst ans Ende der Tabelle geraten sind, was sich im Verlauf der Saison mit Sicherheit noch ändern wird. Das nächste Spiel für die 3. Mannschaft findet am 20.10. beim Möllner SV II statt.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: KJB lädt zum Fußballturnier auf dem Kunstrasen

Veröffentlicht

am

Frauenfußball
Symbolfoto: Blend images /shutterstock

Bad Oldesloe – Am 22. September findet im Rahmen der 18.Stormarner Kindertage ein Fußballturnier auf dem Exer statt. Alle interessierten Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren können sich anmelden.

Pro Team müssen mindestens sieben Spieler dabei sein und sich im Vorwege anmelden. Die Mannschaften können sich völlig frei zusammenstellen, es kann nach Lust und Laune gemischt sein.

Das Turnier beginnt um 11 Uhr und wird gegen 16 Uhr enden. Anmeldungen bitte an: kjb.od.fussballturnier@gmail.com

Die Stormarner Kindertage beschäftigen sich mit den Kinderrechten, die für alle bis 18 Jahren gelten. Dieses Turnier macht auf mindestens zwei davon aufmerksam: das Recht auf Freizeit und Spiel sowie das Recht auf gesundes Aufwachsen.

Der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Bad Oldesloe und die Ehrenamtlichen des Projektes „Sport vor Ort“ freuen sich über viele Teilnehmer und einen entspannten, sportlichen Nachmittag.

Die 18. Stormarner Kindertage finden in der Zeit vom 17. bis 28. September mit über 100 Veranstaltungen im Kreis Stormarn statt, um auf Kinder und ihre Bedürfnisse aufmerksam zu machen und die Kinderrechte in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Weiterlesen

Sport

Deutschlands Jugger-Elite kämpfte in Stormarn um den Titel

Veröffentlicht

am

Foto: Juggershots/hfr

Rethwisch – Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen von Pompfe, Mal und Jugg – in Rethwisch wurden die 21. Deutsche Meisterschaften im Jugger ausgetragen.

22 hochkarätige Mannschaften, von Flensburg aus dem Norden bis München aus dem Süden, kamen in die beschauliche Gemeinde in Stormarn, um den Meistertitel unter den für die Playoffs Qualifizierten auszumachen.

Foto: Juggershots/hfr

Ebenfalls waren Gäste aus Australien und Kanada angereist, die sich schon einmal mental auf die in Darmstadt stattfindende World Club Championship einstimmen wollten. Lob erhielten die Organisatoren in erster Linie für die hervorragenden Platzverhältnisse sowie den strikten Zeitplan und das stimmige Turniersystem.

Foto: Juggershots/Hfr

„Dieses Turnier war top organisiert und hat uns begeistert“, so einer der Teilnehmer aus Wuppertal. War die Rethwischer U21 „Victim“ ambitioniert in das Turnier gestartet, musste sich die Mannschaft nach einem verfahrenen Spiel gegen den späteren Vizemeister „Zonenkinder“ aus Jena jedoch mit dem undankbaren 4. Platz anfreunden.

„Das Ausscheiden nach einem so umkämpften Spiel auf diesem Niveau ist wirklich bitter.“, resümierte Kaare Ingwersen, Spieler der Mannschaft „Victim“. Deutscher Meister wurde „Rigor Mortis“ aus Berlin, die sich am Sonntag im Finale eindeutig gegen ihren Kontrahenten durchsetzen konnte.

Weitere Infos zur Juggersparte unter  www.vfl-rethwisch.de.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung