Folge uns!

Ahrensburg

ADFC Bargteheide: Radtour zu alten Herrschaftssitzen im Kreis

Veröffentlicht

am

Foto: ADFC Bargteheide/hfr

Bargteheide – Im Rahmen einer Radtour des ADFC Bargteheide geht es am 29. August “herrschaftlich” zu. Die Fahrradtour  führt zu den Herrenhäusern Schloss Tremsbüttel,  Gut Jersbek mit seinem Barockgarten sowie zum Schloss Ahrensburg.

Die Strecke führt über Tremsbüttel, Fischbek, Elmenhorst, nach Jersbek. Von dort geht es über  Rehagen und Bünningstedt nach Ahrensburg. Über Delingsdorf führt der Weg zurück nach Bargteheide.

Die Tourenlänge beträgt etwa 30 km und ist auch für nicht Geübte zu schaffen. Bei einem Tempo von durchschnittlich 16 km/h beträgt die Fahrzeit etwa 2 1/2 Stunden. Start ist um 18 Uhr auf dem Marktplatz in Bargteheide. Zwischen drin gibt’s Trink- und Essenspausen. “Also Verpflegung nicht vergessen!”, erinnern die Organisatoren. 

Für Rückfragen haben wir ein Tourentelefon unter 0176 / 53 08 65 11, das ab etwa 2 Stunden vor dem Start angerufen werden kann. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Details 

Weitere Termine 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburg: Kranwagen bleibt im Baustellenbereich liegen und blockiert die A1

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Ahrensburg – Am 29. September, gegen 01.45 Uhr, blieb laut Autobahnpolizei auf der BAB 1, im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Ahrensburg und Buddikate ein Kranwagen (60t) liegen.

Ein nachfolgender Schwertransport konnte den Liegenbleiber nicht mehr passieren und blockierte somit die komplette Fahrbahn im Baustellenbereich.

“Der Verkehr staute sich bis zur Ableitung über die Anschlussstelle Ahrensburg laut Polizeiangaben bis auf ca. 4 km zurück”, berichtet Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Der Kranwagen wurde durch ein Abschleppunternehmen bis zum Rastplatz Buddikate geschoben.

Gegen 03:40 Uhr konnte die Vollsperrung der BAB 1 in Fahrtrichtung Norden aufgehoben werden.

Weiterlesen

Ahrensburg

Süd-Stormarn: Drei Polizisten bei Angriff verletzt – Mann in Psychatrie eingewiesen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Ahrensburg – In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages kam es laut Polizei in einer Gemeinde in Süd-Stormarn zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Vorausgegangen war eine Bedrohung.

“Der Beschuldigte, ein 53 Jahre alter Mann, griff während der Sachverhaltsklärung unvermittelt zwei Polizisten an. Im weiteren Verlauf leistete der Beschuldigte erheblichen Widerstand, so dass die Kollegen gezwungen waren, ihm Handfesseln anzulegen. Erst als weitere Polizeibeamte zur Unterstützung hinzugerufen wurden, konnte der Mann auf das Polizeirevier Ahrensburg gebracht werden. Trotz Fesselung leistete er auf dem Weg dorthin weiterhin Widerstand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ”, so Polizeisprecher Andreas Rosteck

Aufgrund seines weiterhin aggressiven Verhaltens, unter anderem beschädigte er den Vorraum des Polizeirevieres erheblich, wurde der Mann dem Amtsarzt vorgestellt. Dieser ordnete die Unterbringung in eine psychiatrische Klinik an.

Bei dem Einsatz wurden laut Polizei drei eingesetzte Polizeibeamte sowie der 53jährige leicht verletzt. Die Polizisten konnten ihren Dienst jedoch vorerst weiter versehen. Auf den Beschuldigten wartet u.a. nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Weiterlesen

Ahrensburg

Beschlagnahmt: Polizei Ahrensburg sucht Besitzer von gestohlenem Fahrrad

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Bereits am 10. September stellte die Polizei in Ahrensburg gegen 0.40 Uhr ein Damenrad bei einem mutmaßlichen Dieb sicher. Ein zweiter Tatverdächtiger stand während der Tatausführung “Schmiere”.

Fahrrad

Beide Männer fielen einer Streifenwagenbesatzung am Ahrensburger Bahnhof, bei den Fahrradständern auf. Nachdem sich ein 20-jähriger Ammersbeker an einem angeschlossenen Damenrad zu schaffen machte und es entwendete, konnte er umgehend von den Beamten angehalten werden ebenso sein 21-jähriger Komplize. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Bislang ist noch keine Anzeige bezüglich des entwendeten Fahrrades bei der Polizei eingegangen. Der Eigentümer oder ggf. Hinweisgeber werden gegeben, sich bei der Polizeistation Ammersbek unter der Telefonnummer 040/35622647-0 zu melden.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung