Folge uns!

Ahrensburg

Flögel: Der Universalgelehrte zwischen Mikroskop und Fernrohr

Veröffentlicht

am

Flögel-Ausstellung in Ahrensburg. Foto: Stadtarchiv

Ahrensburg – Für alle, die Interesse an Heimatgeschichte haben, besteht noch die Möglichkeit die Ausstellung „J. H. L. Flögel, Universalgelehrter zwischen Mikroskop und Fernrohr“ bis zum Freitag, den 24. August zu besuchen.

Die Ausstellung im Rathaus Ahrensburg ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Danach wird man die Exponate und Bilder nicht mehr betrachten können, denn alles geht zurück an die Leihgeber und ist damit für die Öffentlichkeit unzugänglich.

J. H. L. Flögel war ein Privatgelehrter, der sich mit Astronomie, Mikroskopie und vielen anderen Dingen beschäftigte. Ihm gelang es als ersten, einen Schneekristall zu fotografieren, und ebenso als ersten, den Aufbau eines Insektengehirns fotografisch festzuhalten. All diese Fotografien sind ausgestellt.

Ebenso kann man betrachten, wie ein Brief ohne Klebstoff und Siegel verschlossen werden kann oder seine Beschreibung der ersten Nähmaschine in Reinbek studieren.

Der Historische Arbeitskreis Ahrensburg und das Stadtarchiv Ahrensburg laden zur kostenlosen Ausstellung im Rathaus ein.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Ausbildung beim Kinderschutzbund: Neue Babysitter für Stormarn

Veröffentlicht

am

Foto: DSKB

Bad Oldesloe/Ahrensburg/Bargteheide – Eltern von kleineren Kindern im Kreis Stormarn haben nun noch mehr Möglichkeiten, wichtige Dinge ohne Kind zu organisieren oder einfach einmal auszugehen. Insgesamt 25 Mädchen und ein Junge haben an den Babysitter-Ausbildungen des Deutschen Kinderschutzbundes im Herbst teilgenommen und mit Zertifikat abgeschlossen.

Die neuen Babysitter wurden in die Vermittlungskartei der Kinderhäuser Blauer Elefant aufgenommen und freuen sich nun auf Einsätze in den Familien.

Für Eltern gibt es im Alltag immer wieder Situationen, in denen die Unterstützung eines Babysitters sehr willkommen ist: regelmäßige Termine, bei denen die Kinderbetreuung fehlt, Arztbesuche oder Elternabende, zwei Stunden in Ruhe einkaufen gehen oder einfach mal wieder ein Abend für sich allein oder gemeinsam mit dem Partner.

Eltern können einfach beim Kinderschutzbund anrufen und nach einem Babysitter fragen.

Die Babysitter in der Kartei haben eine Ausbildung durchlaufen, in der sie die wesentlichen Dinge im Umgang mit Säuglingen und Kleinkindern gelernt haben.

So haben sie von einer erfahrenen Hebamme Basiswissen in Säuglingspflege erlangt, einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Kleinkinder absolviert, die Grundlagen der Kleinkindpsychologie kennen gelernt und ein Repertoire an Beschäftigungsmöglichkeiten mit Kindern an die Hand bekommen.

Besonders der Umgang mit Säuglingen und die hilfreichen Tipps der erfahrenen Hebamme gefielen den Absolventinnen und dem Absolventen sehr.

Eltern können montags bis freitags von 9 Uhr bis 17 Uhr in den Kinderhäusern Blauer Elefant anrufen, um sich nach einem Babysitter zu erkundigen:

Kontakt:

Kinderhaus Blauer Elefant Ahrensburg: Tel.: 04102-455 809
Kinderhaus Blauer Elefant Bad Oldesloe: Tel.: 04531-78 14
Kinderhaus Blauer Elefant Bargteheide: Tel.: 04532-51 70

Weiterlesen

Ahrensburg

Bienenhaltung: Neue Imker in Ahrensburg

Veröffentlicht

am

Imker arbeitet an der Brutwabe. Foto: Thomas Patzner

Ahrensburg – Der Imkerverein Ahrensburg beglückwünscht die neugebackenen Imker des diesjährigen Grundkurses unter der Leitung des Imkermeisters Jörg Partei von der Imkerschule Bad Segeberg.

Es gibt viele gute Gründe, sich über die Möglichkeiten der Bienenhaltung zu informieren und in das Thema einzusteigen, sei es als Beitrag zum Umweltschutz, zur Gewinnung des eigenen Honigs oder aus Freude an der faszinierenden Welt dieser Insekten. Erfreulich ist, dass die Zahl der Imker und damit der Bienenvölker in Ahrensburg und Umgebung in den letzten Jahren zugenommen und eine erfolgreiche Entwicklung genommen hat. Allein im Imkerverein Ahrensburg und Umgebung von 1883 engagieren sich 81 Imkerinnen und Imker mit der Pflege von 356 Völkern.

Die Neumitglieder des Imkervereins Ahrensburg. Foto: Thomas Patzner

Einige der Neu-Imker aus obigem Grundkurs engagieren sich jetzt auch als Mitglieder des Imkervereins Ahrensburg. Wer sich etwas mit der Bienenhaltung beschäftigen möchte, kann sich am 12. Januar 2019 mit einem Schnupperkurstag im Peter-Rantzau-Haus von 10 bis 16 Uhr in Ahrensburg informieren.

Der dann folgende neue Grundkurs findet in 2019 bereits zum zehnten Mal im Imkerverein Ahrensburg statt. Die Leitung übernimmt Imkermeister Jörg Pardey von der Imkerschule Bad Segeberg. Inhalt des Kurses an sieben Samstagen über das Jahr verteilt ist ein solides Grundwissen über die Bienenhaltung, die sogenannte “Segeberger Betriebsweise”.

Zum Thema gesunder Honig oder Bienenhaltung informieren auch die Mitglieder auf den Vereinssitzungen. Auf der Internetseite www.imkerverein-ahrensburg.de findet man alle wichtigen Informationen. Auch Honig von Ahrensburger Bienen wird hier von den Vereinsmitgliedern angeboten. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Ratgeber

Rutschgefahr: Hauseigentümer für Winterdienst zuständig

Veröffentlicht

am

Nicht für den Winterdienst auf Geh- und Radwegen zuständig: Städtische Mitarbeiter (Symbolbild). Foto: Shutterstock. com

Ahrensburg – Aufgrund der aktuellen Witterung und der damit zusammenhängenden Glättebildung weist die Stadt Ahrensburg noch einmal auf die Regeln des Winterdienstes hin.

Der Winterdienst umfasst sowohl die Schneeräumung als auch die Beseitigung von Schnee- und Eisglätte auf öffentlichen Gehwegen. Der Winterdienst obliegt generell den Eigentümerinnen und Eigentümern der angrenzenden Grundstücke. An deren Stelle trifft die Pflicht ausnahmsweise den Erbbauberechtigten, Nießbraucher und Wohnberechtigten.

Der Winterdienst muss durchgeführt werden auf Gehwegen in 1,50 Meter Breite, auf Radwegen in einem Meter Breite und auf gemeinsamen Geh- und Radwegen in 2,50 Meter Breite. Der zusammen geschobene Schnee ist auf dem Geh- und Radweg sofern möglich so zu lagern, dass der Fußgänger und Radfahrverkehr nicht behindert wird.

Tagsüber bis 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach Glättebildung zu beseitigen. Der in den Abend- und Nachtstunden gefallene Schnee ist werktags bis 7.30 Uhr zu beseitigen, sonn- und feiertags bleibt Zeit bis 9 Uhr des folgenden Tages.

Die Verwendung von Salz oder anderen auftauenden Stoffen ist untersagt. Infos in der Bauverwaltung unter 04102 / 77 175 oder per E-Mail unter sondernutzung@ahrensburg.de.

Weiterlesen