Folge uns!

Herzogtum-Lauenburg

Tödlicher Unfall: 18-Jähriger fährt in Fahrschulwagen und stirbt

Veröffentlicht

am

Rettungswagen im Einsatz
Symbolfoto: SL

Lauenburg – Schrecklicher Unfall in Lauenburg: Ein 18-Jähriger ist in seinem VW Polo verbrannt, nachdem er in den Gegenverkehr geriet und mit einem Fahrschulauto kollidierte.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 17.10 Uhr auf der Landstraße zwischen Lauenburg und Basedow. 

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 18-jährige auf gerader Strecke nach links in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden VW Tiguan zusammen.

Fahrer des Tiguan war ein 17-jähriger Fahrschüler aus Lauenburg mit seinem 79-jährigen Fahrlehrer. “Der Fahrschüler versuchte noch auf den Grünstreifen auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern”, sagt ein Polizeisprecher. 

Hinter dem Fahrschulwagen fuhr eine 25-Jährige aus der Umgebung von Büchen mit einem Ford Fiesta. Die Frau konnte auch nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Tiguan auf.

Eingeklemmt: Ersthelfer konnten 18-Jährigen nicht befreien

Der Fahrer des Polo war in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Im Motorraum des VW Polo brach ein Feuer aus, so dass die Ersthelfer nicht in der Lage waren den Fahrer aus dem Fahrzeug zu befreien.

Das Fahrzeug brannte komplett aus. Der Fahrer verstarb an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft Lübeck wurde für die Unfallaufnahme ein Sachverständiger hinzugezogen.

An allen Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 30.000 Euro.

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Herzogtum-Lauenburg

Einbruch in Feuerwache: Diebe beklauen Möllner Feuerwehr

Veröffentlicht

am

Feuerwehr im Einsatz
Symbolfoto: SL

Mölln – Die Möllner Feuerwehr ist Opfer von Einbrechern geworden. Diebe drangen in der Zeit zwischen Sonnabend und Montag, 16. bis 18. März, in die Fahrzeughalle der Feuerwache im St.-Florian-Weg ein.

Dort wurden aus einem unverschlossenen einsatzbereiten Feuerwehrfahrzeug ein Navigationsgerät sowie eine Rückfahrkamera entwendet. Die Sachschadenshöhe wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Zeugen gesucht: Wer kann Angaben zum Einbruch in das Feuerwehrgerätehaus machen? Wem sind im angegebenen Tatzeitraum im St.-Florian-Weg in Mölln oder in der näheren Umgebung verdächtige Personen aufgefallen?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541/809-0.

Weiterlesen

Herzogtum-Lauenburg

Schiebedach zerstört: Gegenstand von Autobahnbrücke geworfen

Veröffentlicht

am

Der Gegenstand hat das Schiebedach des getroffenen Fahrzeuges zerstört. Foto: Landespolizei Schleswig-Holstein

Hornbek – Das hätte schlimm ausgehen können: Am Dienstagvormittag ist auf der A24 ein Gegenstand von einer Brücke auf ein Auto geworfen worden. 

Der Vorfall ereignete sich am 5. März kurz vor 10 Uhr morgens zwischen dem Parkplatz Roseburg und der Anschlussstelle Hornbek. Ein Autofahrer, ein 35-jähriger Mann aus Frankfurt/Oder hörte plötzlich einen lauten Knall auf dem Dach seines Fahrzeugs. Er fuhr daraufhin bei Hornbek ab, um nach der Ursache zu suchen. 

Hierbei stellte er fest, dass sein Glasschiebedach völlig zerstört war. Im Anschluss erstattete er Anzeige beim Autobahnrevier in Talkau.

Nach derzeitigem Ermittlungstand geht die Polizei davon aus, dass ein Gegenstand von einer Brücke auf das Fahrzeug geworfen wurde. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. 

Als Tatort kommt nur die Brücke des Wirtschaftsweges Lüthjemoorweg, unmittelbar vor der AS Hornbek in Betracht. Jetzt sucht die Polizei (04156-29518) Zeugen, die Hinweise auf den öder die Täter geben können und fragt: Wer kann Angaben zu der Tat machen? Wem sind gestern Vormittag, an der besagten Brücke oder in der Nähe, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

 

Weiterlesen

Kultur

Sandesneben: Kleines Theater spielt “Boeing, Boeing”

Veröffentlicht

am

Foto: Kleines Theater Sandesneben e.V./hfr

Sandesneben –  Das Kleine Theater Sandesneben  präsentiert ab dem 15. März. eine eigene, auf „norddeutsche Verhältnisse“ abgestimmte Version des Klassikers „Boeing Boeing“ von Marc Camelotti.

Zum Inhalt: Bernhard, Innenarchitekt in Hamburg, hält die Ehe für ein Auslaufmodell und den Mann für ein von Natur aus polygames Wesen. Seine Hauptbeschäftigung besteht darin, sein reges (Liebes-)Leben streng nach Flugplänen zu organisieren.

Mit drei Stewardessen von verschiedenen Airlines verwirklicht er in einem schnieken Appartement seinen idealen Lebensentwurf. Unverzichtbar für den reibungslosen Betrieb des Liebeskarussells ist seine anständige Haushälterin Hertha. 

Dieses perfekt geplante Leben zwischen Start und Landung gerät völlig aus den Fugen, als sein alter Schulfreund Robert, ein echtes Landei aus der holsteinischen Provinz, ihn überraschend besucht und gleichzeitig sämtliche Flugpläne durcheinander gewirbelt werden. Und als dann plötzlich alle drei “Bräute” auf einmal bei Bernhard „landen“, ist das Chaos perfekt. Können Robert und Hertha den armen Bernhard aus diesem Dilemma befreien oder fliegt sein ach so perfektes System auf?

Seit vielen Wochen proben die Darstellerinnen und Darsteller vom Kleinen Theater Sandesneben wie immer mit viel Spaß und Spielfreude, um dem geneigten Publikum auch in diesem Jahr ein Theater-Vergnügen allererster Güte zu bieten.

Die Aufführungen sind wie folgt geplant:

Lauenburger Hof in Sandesneben: Freitag, 15.03. 20 Uhr (Premiere), Samstag, 16.03. 20 Uhr, Sonntag, 17.03. 16 Uhr, Samstag, 23.03. 20 Uhr, Sonntag, 24.03. 16 Uhr

Gemeindehaus in Ritzerau: Samstag, 30.03. 19 Uhr, Sonntag, 31.03. 16 Uhr, Kornboden in Schönberg: Samstag, 06.04. 20 Uhr, Sonntag, 07.04. 16 Uhr.

Eintrittskarten zum Preis von 6 Euro sind zu bekommen im Lauenburger Hof und bei Edeka (Sandesneben), Der kleine Laden (Schönberg), Autohaus Päpcke (Ritzerau).

Weiterlesen