Folge uns!

Magazin

Weltkatzentag: Deutschlands wilde Katzen benötigen Schutz

Veröffentlicht

am

Leicht mit einer Hauskatze zu verwechseln: Eine europäische Wildkatze. Foto: Shutterstock.com

Am 8. August ist Weltkatzentag und die Welt liegt den Katzen zu Füßen – zumindest unseren Stubentigern: Die Hauskatze ist nicht nur die häufigste Katzenart weltweit, sondern auch das beliebteste Haustier der Deutschen. Bis zu 14 Millionen Tiere werden in Deutschlands Haushalten vermutet.

Die Situation der wilden Katzen dagegen sieht weltweit deutlich schlechter aus, die meisten der Arten sind hoch bedroht!

Dabei gibt es wilde Katzen nicht nur in Afrika oder Asien, sondern auch hierzulande: die Europäische Wildkatze und den Eurasischen Luchs.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) möchte anlässlich des Weltkatzentages am 7. August den Blick der Öffentlichkeit auf die wilden Katzen in Deutschland lenken und für ihren Schutz werben.

„Wildkatzen müssen dringend besser geschützt werden“, sagt BUND-Wildtier-Expertin Christiane Bohn. „Deutschland hat eine besondere Verantwortung für den Erhalt der bedrohten Europäischen Wildkatze. Das Zentrum ihres europäischen Verbreitungsgebietes liegt bei uns, der Wildkatzenschutz in Deutschland hat somit Auswirkungen über Staatsgrenzen hinaus“, so Bohn.

Wildkatzen wieder in deutschen Wäldern

Vor 100 Jahren bei uns beinahe ausgerottet, streift die Wildkatze heute wieder vermehrt durch deutsche Wälder.

Neue Wildkatzen-Nachweise durch den BUND in der Lüneburger Heide, dem Leipziger Auwald und einigen bayerischen Wäldern zeigen, dass sich die Tiere inzwischen wieder erfolgreich ausbreiten.

Der BUND engagiert sich seit über 30 Jahren mit verschiedenen Projekten für die Wildkatze – zuerst in Bayern, anschließend auch in Thüringen, Hessen sowie Niedersachsen und inzwischen bundesweit. Der Verband schätzt die Wildkatzenpopulation in Deutschland auf 7.000 bis 10.000. Im äußersten Norden und gesamten Nordosten Deutschlands fehlt das „Wildtier des Jahres“ jedoch noch immer flächendeckend.

Nur 77 nachgewiesene Luchse in Deutschland

Die auch als „Pinselohren“ bezeichneten Luchse sind in Deutschland noch eine echte Rarität: Gerade einmal 77 eindeutig nachgewiesene Luchse streifen durch den Harz, den Bayerischen Wald und angrenzende Bundesländer.

Mit Wildtierkameras ist der BUND ihnen im Thüringer Hainich auf der Spur. Auch in Hessen und Bayern ist der BUND im Luchsschutz aktiv und unterstützt das Wiederansiedlungsprojekt der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz im Pfälzerwald.

Wildkatze leicht mit Hauskatze zu verwechseln

Im Gegensatz zum Luchs ist die Europäische Wildkatze recht leicht mit graugetigerten Hauskatzen zu verwechseln. Dabei ist die Verwandtschaft von Haus- und Wildkatze nur augenscheinlich.

Die Hauskatze kam erst mit den Römern nach Europa und stammt von der Afrikanischen Falbkatze ab. Die Europäische Wildkatze dagegen ist eine wahre Ureinwohnerin Europas. Lange wurde eine Vermischung von Wildkatzen mit streunenden Hauskatzen angenommen.

Jüngste genetische Forschungen im BUND-Projekt „Wildkatzensprung“ ergaben jedoch, dass bei nur etwa drei Prozent der untersuchten Tiere Spuren einer sogenannten Hybridisierung festzustellen waren.

„Die Zerschneidung und Verinselung ihrer Lebensräume durch Straßen, Siedlungen und ausgeräumte Agrarflächen sind heutzutage das größte Problem für die Europäische Wildkatze“, so Bohn. Mit grünen Korridoren aus Büschen und Bäumen verbindet der BUND Wälder wieder miteinander und schafft neue Wanderwege für die Wildkatze und viele andere Arten. So soll langfristig ein deutschlandweites Netzwerk verbundener Wälder entstehen, von der Lüneburger Heide bis in den Schwarzwald, von der Eifel bis in die Lausitz.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

“1-2- 3”: Mutter und Tochter stellen gemeinsam in Ahrensburg aus

Veröffentlicht

am

Die Eichstaedts beim Aufhängen ihrer Kunst.
Foto: Patzner/hfr

Ahrensburg – Die neue Ausstellung  “1-2-3” von Mutter und Tochter in der Stadtbücherei Ahrensburg beschäftigt sich mit drei großen Themen in der Kunst: der Acrylmalerei, den Zeichnungen und der Drucktechnik.

Mädchen
Bild: Maj-Britt Eichstädt/hfr

Maj-Britt Eichstädt (19) zeigt aktuelle Arbeiten zum Thema Illustrationen und Stempeldruck. Die Abiturientin erstellt zurzeit ihre Bewerbungsmappe für den Studiengang Illustrationen an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW in Hamburg.

Ihre Mutter, Andrea Eichstädt (52), arbeitet als Lehrerin für Chemie und Kunst an der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten. In ihrer Freizeit sind über die Jahre viele Werke entstanden. Einige ausgewählte Arbeiten sind jetzt in der Treppenhausgalerie der Stadtbücherei Ahrensburg im August und September zu sehen.

Ein Ausstellungsbesuch ist während der Öffnungszeiten (Montag und Donnerstag 10:00-19:00, Dienstag geschlossen, Mittwoch und Freitag 10:00-16:00, Samstag 10:00-13:00 Uhr) der Stadtbücherei jederzeit möglich.. Beim Betriebsausflug der Stadt, am Freitag 24.8.18, bleibt die Stadtbücherei ebenfalls geschlossen.

Weiterlesen

Hamburg

Ausgehen in Hamburg: Eine Nacht in der deutschen Metropole

Veröffentlicht

am

Quelle: Pixabay

Hamburg hat es in sich! Die Metropole im Norden Deutschlands wurde erst kürzlich als die beste Stadt zum Ausgehen gekürt und wirft damit Städte wie New York auf Platz 10. Besonders gut abgeschnitten hat Hamburg auf Grund seiner freundlichen Bewohner, großartigen öffentlichen Verkehrsmittel und günstigen und aufregenden Ausgehmöglichkeiten. Kein Wunder, denn in Hamburg geht die Post ab. Neben coolen Bars, lauten Clubs und Restaurants mit Blick über das Meer, kommen auch regelmäßig Künstler wie Ed Sheeran oder Justin Timberlake in die Hafenstadt. Kein Wunder also, dass es den Hamburgern niemals langweilig wird. Wer sich für einen Städtetrip in die Partystadt entscheidet und nicht weiß, wo was los ist, der ist bei uns genau richtig. Wir haben die besten Tipps für eine unvergessliche Nacht in Hamburg!

Factory Hasselbrook

Wer sich in der deutschen Metropole befindet, sollte das leckere Essen der Hafenstadt nicht verpassen. Dazu gibt es kaum einen besseren Ort als das alte Bahnhofsgebäude, in dem sich heute die Factory Hasselbrook befindet. Das traditionelle Backsteinhaus bietet nicht nur einen Einblick in die Geschichte der Region, sondern bietet auch schmackhafte deutsche Hausmannskost für hungrige Besucher an. Nach einer hausgemachten Fischfrikadelle mit Kartoffel-Gurkensalat ist die perfekte Unterlage geschaffen für eine wilde Nacht am Hafen. Im idyllischen Biergarten kann die deutsche Braukunst verköstigt und genossen werden. Zu Events wie der Fußball-WM wird der Biergarten zur Fanmeile umfunktioniert und Public Viewing mit Bier und Bratwurst angeboten.

Lichterfahrt durch den Hafen

Ein absoluter Tipp für Pärchen oder Romantiker ist die abendliche Fahrt durch den beleuchteten Hafen von Hamburg. Eine 90-minütige Reise durch die hellerleuchtete Nacht lässt die Luft knistern und bringt Herzen zum Schlagen. Die Fahrt führt durch die historische Speicherstadt, die mittlerweile ein UNESCO-Welterbe ist und nachts in besonderem Glanz erstrahlt. Vom Wasser aus kann die Skyline von ganz Hamburg betrachtet und mehr über die Geschichte der Hafenstadt erfahren werden. Speisen und Getränke sind bei der Fahrt nicht beinhaltet, weshalb sich ein Dinner in einem von den vielen Hafenrestaurants perfekt damit kombinieren lässt.

unsicht-Bar

In der unsicht-Bar in Hamburg ist der Name Programm. Dort kann ein schmackhaftes Überraschungsdinner im Dunklen genossen werden. Durch das Ausblenden des Sehsinns wird das Schmecken, Riechen, Hören und Fühlen zu einem spannenden Abenteuer und Gäste können sich in die Rolle von Menschen mit Sehbehinderungen hineinversetzen. Wenn das kein kreatives erstes Date ist!

Skyline Bar 20up

Auf der Suche nach dem perfekten Ausblick über den Hafen, kommt man kaum an der Skyline Bar 20up vorbei. Dort werden elegante Cocktails in 90 Metern Höhe zubereitet, wo Besucher einen perfekten Blick auf den Hafen und die Elbe erhaschen können. Die gigantischen Glasfenster machen die Bar zu einer atemberaubenden Höhenfahrt und bieten einen Rundblick aus allen Seiten der Bar. Bestellen kann man nicht nur klassische Cocktails, sondern auch eigene Kreationen der Bar, die es nirgendwo anders gibt. Dazu bereitet eine renommierte Sushi-Köchin leckere, japanische Spezialitäten zu. Aber auch für Nachteulen hat die Bar jede Menge zu bieten, denn die beleuchtete Skyline Hamburgs ist nicht zu unterschätzen. 

Quelle: Pixabay

Elbphilharmonie

Musikliebhaber sollten einen Abend in dem architektonischen Wunderwerk der Elbphilharmonie verbringen. Neben klassischen Stücken werden dort auch neumodische Musikfusionen wie das Vision String Quartet oder Echo Collective gespielt. Die Tickets sollten unbedingt schon im Vorhinein besorgt werden, denn die Elbphilharmonie ist als beliebte Musikstätte meist relativ schnell ausgebucht. 

Casino Esplanade

Wer bereits im schicken Outfit unterwegs ist, der sollte natürlich auch einen Besuch im Casino nicht vergessen. Das Casino Esplanade kombiniert das Flair von Las Vegas mit der exquisiten Architektur Deutschlands. An 18 Tischen können dort Casinospiele wie Poker, Black Jack und Roulette gespielt werden. Keine Erfahrung mit diesen Spielen? Dann ist Roulette die sichere Wahl, denn hier muss nur auf die – hoffentlich – richtigen Zahlen gesetzt werden. Wer das Spiel trotzdem mit mehr Geschick angehen möchte, kann sich natürlich auch im Vorhinein über die wichtigsten Regeln und Strategien informieren. Auch 136 Automatenspiele warten auf abenteuerlustige Besucher. Und für die Drinks ist im Casino Esplanade natürlich auch gesorgt. 

Cottonclub

Jazz-Freunde aufgepasst! In Hamburg lädt der legendäre Cottonclub zum Tanzen ein. Täglich treten dort namhafte Bands aus dem Jazz-Bereich, sowie vielversprechende Newcomer auf. Bei ungezwungener Stimmung und guten Getränkepreisen werden Besucher schnell zu Stammkunden. Der Club befindet sich unterirdisch in einem Kellerlokal, in dem es so richtig laut werden darf! Jeden Abend wird geswingt und geboogiet, was das Zeug hält! Das Programm für die kommenden Monate wird auf der Website des Cottonclub rechtzeitig angekündigt, sodass man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein kann. 

Baalsaal

Um zu internationalen DJs und coolen Techno-Beats abzutanzen, verschlägt es hippe Hamburger regelmäßig in den Club Baalsaal. Der Club hat nur Platz für exklusive 200 Gäste, bringt aber DJ-Giganten wie Tiga auf die Bühne, die ein echtes Privatkonzert veranstalten. Während Baalsaal jahrelang eher als Insidertipp der Undergroundszene galt, gehört er heute zu den angesagtesten Locations in Hamburg und ist niemals leer. Die Musik reicht von Techno über Electro bis hin zu feinsten House-Beats – so ist für jeden etwas dabei! 

Hamburg hat viel zu bieten und ist nicht ohne Grund zur besten Stadt für Partynächte gekürt worden. Mit der perfekten Mischung aus eleganten Restaurants, wilden Clubs und gemütlichen Biergärten kommt kein Geschmack zu kurz. 

Weiterlesen

Ratgeber

Experten-Telefon für Eltern: Gesunder Start ins neue Schuljahr

Veröffentlicht

am

Schüler im Unterricht (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com

Ahrensburg – Wie sieht der ideale Pausensnack aus? Wie erkenne ich, dass mein Kind überfordert ist, und wie sollten die Schulsachen gepackt sein, damit keine Rückenprobleme auftreten?

Diese und viele anderen Fragen rund um einen gesunden Schulalltag beantworten die Ärzte an der Beratungshotline der DAK-Gesundheit.

Damit das erfolgreich und vor allem gesund verläuft, schaltet die DAK-Gesundheit Ahrensburg am 16. August eine Expertenhotline für Eltern schulpflichtiger Kinder.

Dieses spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 können Kunden aller Krankenkassen nutzen.

Viele Schüler verzichten aufs Frühstück

Grundsätzlich sollten Kinder und Jugendliche während des Schultages genügend essen und trinken. Die Realität sieht aber oft anders aus. Die Folge sind Konzentrationsschwäche und Leistungsdurchhänger. „Wer morgens partout nichts runterkriegt, sollte zumindest ein Glas Saft oder Milch trinken“, rät André Bargmann von der DAK-Gesundheit Ahrensburg.

In der ersten Pause könne dann ausgiebig gefrühstückt werden. Im Idealfall Vollkornbrot mit Käse, dazu Obst oder Gemüse und ein zuckerarmes Getränk. Auch das Thema Schlaf ist zum Schulstart aktuell“, ergänzt Bargmann. „Nur Kinder, die gut schlafen, können auch gut lernen.“ Doch wie erkennen Eltern Schlafstörungen bei ihrem Kind? Und welche Schlafdauer ist die richtige? Diese und andere Fragen beantworten die Experten der DAK-Gesundheit am 16. August von 8 bis 20 Uhr. Ausführliche Infos zum Thema Schulranzen und gesunder Rücken gibt es auch im Internet.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung