Folge uns!

Trittau

Diebe haben in Trittau Mercedes und Tresor gestohlen!

Veröffentlicht

am

Das ebenfalls von den Dieben gestohlene Fluchtfahrzeug. Foto: Polizei

Trittau – Sie klauten einen Tresor und transportierten ihn dann auch noch mit dem neuen Mercedes des Besitzers ab! Diebe haben in Trittau bei einem Einbruch große Beute gemacht.

Der Einbruch ereignete sich in der Zeit vom 3. August (14.30 Uhr) auf den 5. August (19.20 Uhr) auf einem Firmengelände in der Carl-Zeiss-Straße, auf dem sich die Wohnung befand.

Bislang unbekannte Täter drangen über ein Fenster in die Wohnung ein. Sie durchsuchten sämtlich Raume und entwendeten schließlich einen nicht fest eingebauten Tresor, der ca. 100 Kilo wiegt. Die Täter schafften den Tresor auf bislang unbekannte Weise aus der Wohnung.

Vermutlich luden sie den Tresor dann in einen weißen neuwertigen Mercedes Kombi (E-Klasse), der unter einem zur Wohnung gehörenden Carport stand und fuhren damit weg.

Der Mercedes wurde mit dem Original-Fahrzeugschlüssel geöffnet und entwendet. Den Schlüssel haben die Täter bei der Durchsuchung der Wohnung aufgefunden.

An dem Fahrzeug war ein rotes Kurzzeitkennzeichen angebracht.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei lassen den Schluss zu, dass sich das Fahrzeug noch in einem 15 Kilometer-Radius befinden könnte. Aufgefunden wurde der Wagen bislang jedoch nicht.

Auch konnte der Tresor noch nicht aufgefunden werden Die Polizei sucht nun Zeugen für diesen Einbruch sowie den Verbleib von Tresor und Mercedes.

Zeugenhinweise bitte an Polizeistation in Trittau unter 04154 / 7073-0 oder die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter 04102 / 809-0.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Trittau: Blitzeinbruch in Tankstelle

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Trittau – Am 11. Dezember, gegen 23.25 Uhr, kam es in der Hamburger Straße in Trittau, dortige Star-Tankstelle, zu einem Blitzeinbruch.

Bislang unbekannte Täter fuhren mit einem Pkw auf das Gelände der Tankstelle. Anschließend hebelten sie die Eingangsschiebetür zur Tankstelle auf und drangen so in den Verkaufsraum ein. Dort entwendeten sie eine bislang nicht bekannte Menge an Tabakwaren.

Danach verließen die Täter das Gebäude auf demselben Weg, den sie hereinkamen und flüchteten mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung. Der Wert der entwendeten Tabakwaren steht noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Bei dem besagten Pkw handelte es sich um einen dunklen BMW mit Stader Kennzeichen. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Kennzeichen kurz zuvor in Hamburg entwendet.

Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zu dem Einbruch allgemein oder insbesondere zu dem Fluchtfahrzeug machen? Zeugenhinweise bitte an Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Weiterlesen

Bargteheide

Turnerinnen ziehen unterschiedliche Saisonbilanzen

Veröffentlicht

am

TSV Bargteheide I
Foto: Privat/hfr

Großhansdorf/Bargteheide/Trittau – Saisonbilanz der Stormarner Turnmannschaften: Beim letzten der drei Ligawettkämpfe im Gerätturnen gab es gemischte Ergebnisse: 

Der TSV Trittau 1 konnte in der Oberliga den Abstieg nicht mehr verhindern, obwohl sie im letzten Wettkampf noch mal 2 Punkte mehr erturnten, als Anfang November in Wedel.

Lena Zdun, Lydia Ehmer, Laura Zwingmann und Anna-Marie Jandtke werden daher im kommenden Jahr in der Landesliga neu durchstarten und treffen dort auf den SV Großhansdorf 2 mit Emma Biemann, Sofia Freire Mendes, Nele Julian, Linne Visscher und Lola Sagener. Im letzten Wettkampf erreichten sie wieder den 3. Rang mit 139,90 Punkten, damit landeten sie in der Endwertung auf Rang 4, da sie beim 1. Wettkampf im Mai „nur“ den 5. Platz erreichten. „Wir sind total zufrieden“ freuen sich die Mädels, „wir sind ja erst dieses Jahr in die Landesliga aufgestiegen, und da ist ein 4. Platz wirklich super.“

Der SV Großhansdorf 1 mit Eike Biemann, Emma Kastien, Delia de la Rubia und Alste Schroeder wurde beim letzten Wettkampf wieder 6. ist damit auch als Endergebnis auf Platz 6. und bleibt in der Oberliga. „Wir haben unser Ziel erreicht“, viel mehr war nicht drin“, so die Trainerin Eike Biemann.

In der Verbandsliga starteten Sherin Mari, Finja Rönicke, Karolina Zackowski, Linnea Kieling, Florentine Kuske und Annika Schiller für den TSV Bargteheide 1. „Diesmal lief es nicht ganz so gut wie vor 2 Wochen (3. Platz) mit dem 5. Rang (149,45 Punkte) und im Endergebnis auf dem 4. Platz sind wir jedoch zufrieden“, kommentiert die Trainerin Monika Schumacher das Ergebnis.

„Ich freue mich vor allem, dass Sherin wieder die Einzelwertung gewonnen hat. Ohne sie hätten wir nicht so gut abgeschnitten“.

Weiterlesen

Trittau

Betrüger aufgeflogen: Männer wollten Bagger mieten und im Internet verkaufen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz. Symbolfoto: SL

Trittau – Ein Trittauer hat drei Betrüger entlarvt, die ihn um seinen Minibagger bringen wollten. Die Männder wollten sich den Bagger ausleihen und anschließend auf eBay-Kleinanzeigen verkaufen.

Vor zwei Wochen inserierte der 41-jährige Geschäftsführer aus der Nähe von Trittau auf dem Kleinanzeigen-Portal die Vermietung seines Minibaggers. Daraufhin meldete sich ein 45-jähriger Mann aus Lüneburg bei ihm und wollte den Minibagger mieten. Am 26. November sollte der Minibagger samt Trailer übergeben werden.

Der Lüneburger erschien mit zwei weiteren Männern (40, 53) auf dem Betriebsgelände. Die Männer verstrickten sich in Widersprüche und der Geschäftsführer wurde hellhörig. Bei seiner Recherche entdeckte er, ebenfalls bei “ebay-Kleinanzeigen”, eine Anzeige mit dem Foto, das er für sein Vermietungsangebot verwendet hatte. In dieser Anzeige wurde sein Minibagger zum Verkauf angeboten. Er informierte daraufhin die Polizei.

Durch die Polizeibeamten wurden die Männer und das Fahrzeug, mit dem sie gekommen waren, überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass die Kennzeichen in der letzten Woche im Raum Harburg als gestohlen gemeldet wurden. Sie wurden sichergestellt.

Die drei Männer wurden der Kriminalpolizei Ahrensburg übergeben. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden diese nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei fortgeführt. Dem Geschäftsführer wäre ein Schaden von ca. 31 000 Euro entstanden.

Weiterlesen