Folge uns!

Kultur

St. Johannes: Förderverein stellt Halbjahresprogramm vor

Veröffentlicht

am

Konzert ist der St. Johannes Kirche. Foto: hfr

Ahrensburg – Ob mitreißende Konzerte, fundierte Vorträge oder gemeinsame Gesprächsabende und Feste: Insgesamt 30 Termine sind in dem neuen Veranstaltungskalender zu finden, den der Förderverein St. Johannes Ahrensburg präsentiert.

Darin sind alle kulturellen Veranstaltungen, die in der Kirche stattfinden, übersichtlich dargestellt. Der Arbeitskreis Kultur des Vereins, der sich um die Gestaltung des Programms kümmert, hat sich für das kommende Halbjahr, von August 2018 bis Januar nächsten Jahres, wieder kräftig ins Zeug gelegt. Somit können sich die Besucher auf einen ereignisreichen Herbst und Winter freuen!

Die Seele verwöhnen lassen können sich die Besucher mit afroamerikanischer Musik von elf solistischen Gesangsstimmen. Das Ensemble ForYourSoul wird kurz vor seiner nächsten Auslandsreise noch in der St. Johanneskirche (Rudolf-Kinau-Straße 19) gastieren. Und zwar am Sonntag, 19. August ab 19.30 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren wird das Ensemble erneut ein Benefizkonzert voller mitreißender Songs präsentieren. Die voluminösen Stimmen erfreuten sich bereits in den Vorjahren großer Beliebtheit.

Mehrfach große Zustimmung gefunden hat auch das Blockflötenensemble Flûtes en bloc. Dieses wird am Samstag, 8. September ab 19.30 Uhr Musik von Renaissance bis Jazz präsentieren. Besonders authentisch wird die musikalische Zeitreise auch dadurch, dass die Musiker auf barocken Instrumenten spielen, welche unterschiedlich gestimmt sind und dadurch gemeinsam besonders volle und authentische Klänge erzeugen.

Und nun zu einem allgegenwärtigen Phänomen, das man mit der Kirche nicht sofort verbinden würde: Vorhängeschlösser mit Gravur als Symbol für ewige Liebe.Besonders beliebt sind Gitter und malerische Brücken und ihre Geländer, um diese anzubringen. Pastorin Susanne Kropf wird sich diesem Thema in ihrem Vortrag „Liebesschlösser, Liebe für die Ewigkeit?“ widmen. Sie betrachtet dabei die Kultur der Gegenstände aus einer praktisch-theologischen Perspektive.

Spannend ist, dass sich in zahlreichen Städten diese Tradition herausgebildet hat: die einen verwundert es, die anderen finden es schön. Doch warum sollte sich die Kirche mit diesem Thema auseinandersetzen? Dieser Frage wird Pastorin Kropf in ihrem Vortrag am Freitag, 12. Oktober ab 19.30 Uhr auf den Grund gehen.

Unter der Leitung von Johannes Turnbull wird es außerdem am Sonntag, 28. Oktober ein Konzert mit dem Instrument des Jahres 2018 geben: dem Cello. Und das im Ensemble, Duo und auch im Orchester. Lassen Sie sich von den jungen Musikern überraschen! Fortgesetzt wird auch die Reihe Emporengespräche. Im kleinen Kreis wird auf der Empore der Kirche über Gott und Welt diskutiert. Die nächsten Gespräche drehen sich um „Kultur- was ist das ?“ und „Meine eigene Bibel“.

Zudem stehen noch das Nachbarschaftsfest, der vorweihnachtliche Basar „ Martinsmarkt“ und viele weitere Veranstaltungen im Kalender: ein Blick hinein lohnt sich also.

Das vollständige Programm finden Sie in der Anlage oder im Internet unter www.st-johannes-ahrensburg.de Der Eintritt zu den Veranstaltungen des Fördervereins ist frei. Spenden dienen dem Erhalt der St. Johanneskirche.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Shantychor gibt Benefizkonzert für das Bella-Donna Haus.

Veröffentlicht

am

Foto: M. Plambeck/hfr

Bad Oldesloe – Der Oldesloer Shanty Chor, der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, wird am 20.Juli von 10 – 12 Uhr vor dem KuB Shantylieder in deutscher und englischer Sprache zum Besten geben.

Mit “Volldampf voraus” wollen die “Seebären vom Binnenlande” für gute Stimmung und Bewegung sorgen und dabei den ZuhörerInnen die Gelegenheit bieten, den Spendentopf für das Bella Donna Haus zu füllen.

Dieses hat durch den Abriss des Nachbargebäudes einen großen Schaden erlitten und bittet die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung.

Die Shanties hatten sich, als die davon erfuhren, spontan bereit erklärt für die “Bellas” zu singen um auf diesem Wege bei der Behebung mitzuwirken.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

BOart Galerie wegen Baustoffanalyse vorübergehend geschlossen

Veröffentlicht

am

Foto: SL

Bad Oldesloe – Aktuell ist die Galerie Boart wegen einer überraschenden Baustoffanalyse vorübergehende für die Öffentlichkeit geschlossen. Eigentlich hatte das Team der Produzentengalerie BOart, wie geplant, die Hängung der Summertime-mix Ausstellung vorgenommen.

Einige interessierte Besucher freuten sich schon auf die Öffnungszeit am Donnerstag ab 15 Uhr.

Leider standen sie dann vor geschlossener Tür und konnten lesen, dass die Galerie bis auf weiteres aus bautechnischen Gründen geschlossen bleiben muss.

„Wir hoffen sehr, dass nach der Baustoffanalyse und Sanierung die Räume bald wieder geöffnet werden können“, heißt es aus der Galerie.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloder Künstlerin präsentiert Werke in der Sparkassen-Kundenhalle

Veröffentlicht

am

Bild: Relling-Peters/hfr

Bad Oldesloe – Vom 8. bis zum 19. Juli 2019 präsentiert die Sparkasse Holstein in ihrer Kundenhalle in der Hagenstraße 19 ausgewählte Werke der heimischen Künstlerin Susanne Relling-Peters.

Relling-Peters malt und spachtelt gern mit verschiedenen Materialien auf unterschiedlichen Untergründen. So sind im Wesentlichen auch die Bilder entstanden, die sie in ihrer aktuellen Ausstellung zeigt.

Die meisten ihrer Bilder leben durch eine dreidimensionale Oberfläche – rau, sandig, zerkratzt oder geschliffen und mit diversen Werkzeugen bearbeitet. Ihre Skulpturen entstehen überwiegend aus natürlichen Fundstücken wie Treibhölzern und Steinen. Zu den neueren Werken der Künstlerin gehören auch Collagen mit verschiedenen Papieren, Wollfäden und Naturmaterialien.

Ihre ausgeprägte Leidenschaft für ihr künstlerisches Wirken entdeckte Relling-Peters, 1964 in Lübeck geboren und ostseenah aufgewachsen, bereits während ihrer Schulzeit.

Nach dem Schulabschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Schauwerbegestalterin und besuchte parallel dazu Volkshochschul-Malkurse. Nach einem beruflich und familiär abwechslungsreichen Werdegang widmet sich die Künstlerin seit dem Jahr 2016 wieder verstärkt ihrer kreativen Arbeit in ihrem Zuhause in der Kreisstadt.

Oliver Ruddigkeit, Leiter der Bad Oldesloer Filiale der Sparkasse Holstein, freut sich über die Ausstellung „Kunst und Kultur gehören traditionell zu unseren Förderschwerpunkten. Daher ist es uns besonders wichtig, gerade auch die heimischen Künstler zu unterstützen und ihnen ein angemessenes Forum für ihre Werke zu bieten“.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung