Folge uns!

Hamberge

Skoda-Fahrer übersieht Harley: Zwei Schwerverletzte

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Hamberge – Am Sonnabend kam es gegen 15.12 Uhr in Hamberge zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Motorrad.

Ein 28-Jähriger aus Frankfurt/Oder befuhr mit seinem Skoda die B75 in Richtung Lübeck und bog nach links in die Schulstraße ein. Hierbei übersah er offenbar ein auf der B75 entgegenkommendes Motorrad der Marke Harley-Davidson.

Es kam zu einem Zusammenstoß. Der Motorradfahrer (54) und seine Sozia (49), beide aus dem Landkreis Nienburg (Weser), wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Ford S-Max aus Carport in Hamberge gestohlen

Veröffentlicht

am

Hamberge – Im Zeitraum vom 29.08.2021, 18.00 Uhr bis zum 30.08.2021, 13.45 Uhr ist es im Buchenweg in Hamberge zu einem Fahrzeugdiebstahl gekommen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Unbekannte Täter entwendeten einen Ford S-Max, welcher auf dem Privatgrundstück im Carport der Fahrzeughalterin abgestellt war.

Der entwendete weiße Ford ist mit OD-Kennzeichen versehen.

Der Schaden wird auf rund 18.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Fahrzeuges machen können. Wer Hinweise auf verdächtige Personen in diesem Zusammenhang geben kann, melde sich bitte bei den Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Hamberge: Fahrzeug auf A1 abgedrängt und geflohen – Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Hamberge – Am heutigen Morgen, 24. Februar, ereignete sich auf der BAB 1, im Autobahnkreuz Lübeck in Fahrtrichtung Hamburg ein Verkehrsunfall.

Gegen 07:50 Uhr befuhr eine 41-jährige Frau aus Bargteheide mit einem Audi A4 die BAB 1 im Kreuz Lübeck von der BAB 20 kommend in Fahrtrichtung Hamburg.

Ein weißer Skoda Octavia von der Anschlussstelle Lübeck Moisling kommend näherte sich in diesem zweispurigen “Sortierraum” des BAB-Teilstückes von hinten mit offensichtlich wesentlich höherer Geschwindigkeit und wechselte vom linken auf den rechten Fahrstreifen, um weiter auf die BAB 20 in Fahrtrichtung Rostock fahren zu können. Bei diesem Fahrstreifenwechsel, unmittelbar vor dem Audi A 4, kam es zur Berührung beider Fahrzeuge.

Die Audi-Fahrerin geriet aufgrund des Anstoßes ins Schleudern und kollidierte anschließend leicht mit der rechten Leitplanke bevor das Fahrzeug zum Stehen kam. Sie blieb zum Glück unverletzt. Der unfallbeteiligte Skoda Octavia setzte seine Fahrt unterdessen ungeachtet fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort“, so Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Die Verkehrsermittler vom Polizeiautobahnrevier Bad Oldesloe suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen weißen Skoda Octavia geben können. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 04531/1706-0 entgegen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Hamberge: BMW entwendet – Verdächtige auch in Ahrensburg gesichtet

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Hamberge – In der Nacht von Mittwoch, den 06.11., auf Donnerstag, den 07.11., wurde in Hamberge, Am Kamp, ein schwarzer BMW X6 xDrive 50i entwendet. Das Fahrzeug wurde in einem freizugänglichen Carport abgestellt.

Wie man in das Fahrzeug gelangen und es anschließend starten konnte, ist bislang unbekannt. Der BMW verfügt über ein sogenanntes Keyless-Go System. Der Wert des Fahrzeuges wird auf 110.000,- Euro geschätzt.

Weiterhin wurde heute Morgen, gegen 00:50 Uhr, in Ahrensburg, Hoogestieg versucht ein BMW Kombi 5k zu entwenden. Der Fahrzeugbesitzer bemerkte zwei verdächtige Personen, die sich in unmittelbarer Nähe an seinem Wohnhaus und dem davor parkenden BMW Kombi 5k aufhielten.

Noch vor Eintreffen der sofort verständigten Polizeibeamten flüchteten diese Personen in unbekannte Richtung. Es war den Tatverdächtigen bereits gelungen, auf unbekannte Weise die Fahrzeugsicherung zu überwinden und das Fahrzeug zu öffnen.

Beide Personen können lediglich als männlich und von schlanker Statur beschrieben werden. Sie waren beide dunkel gekleidet.

Die Polizei bittet um Mithilfe und sucht Zeugen: Wem ist an den oben genannten Tatorten zum Tatzeitraum etwas aufgefallen? Wer kann Angaben zu den beschriebenen Personen in Ahrensburg geben? Wer kann Hinweise zum möglichen Verbleib des Fahrzeuges in Hamberge machen.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ratzeburg unter der Telefonnummer 04541/809-0.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung