Folge uns!

Ahrensburg

Mit dem ADFC zum Minigolfen nach Hamburg

Veröffentlicht

am

Foto: ADFC Ahrensburg/Griebel/hfr

Ahrensburg – Mit dem Fahrrad zum Minigolfen in Hamburg. Zu dieser besonderen Radtour lädt der ADFC Ahrensburg am 22. Juli ein. Um 10:30 Uhr beginnt die Fahrt nach Hamburg Meiendorf am Bahnhof in Ahrensburg am Taxistand. Laut Veranstalter wird die Durschnittsfahrtgeschwindigkeit 13 bis 16 km/h betragen.

Die gesamte Tour ist 30 Kilometer lang und führt über Nebenwege und Straßen, so die Organisatoren. In Meiendorf soll dann gemeisam Minigolf gespielt werden, bevor es wieder zurückgeht. Essen und Getränke sollten selbst mitgebracht werden. Die Teilnahme an der Fahrt ist kostenfrei. Die Teilnahme am Minigolfspielen muss bezahlt werden.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Ahrensburger Kirche organisiert zwei Impftermine im Dezember

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Die evangelisch-lutherische Kirche bietet gemeinsam mit der kassenärztlichen Vereinigung zwei offene Impftermine in ihrem Gemeindehaus Am Alten Markt 9, neben der Schloßkirche, in Ahrensburg an.

Die Schloßkirche in Ahrensburg. Foto: Stormarnlive.de

Am 4. Dezember 2021 besteht nach dem „Windhundprinzip“, für alle Impfwillige die Möglichkeit des offenen Impfangebots von 9 bis 17 Uhr und am 11. Dezember 2021 von 10 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung oder Krankenversicherung ist nicht erforderlich.

„Ich freue mich über das zusätzliche und unkomplizierte offene Impfangebot für Erst-, Zweit- und so genannte Boosterimpfungen in Ahrensburg“ erklärt Bürgermeister Michael Sarach und ergänzt, „dass eine größtmögliche Impfquote in der Bevölkerung die weitere Entwicklung der täglich steigenden Inzidenzen mit eindämmen kann.“

Da das Impfkontingent auf jeweils ca. 150 Impfdosen begrenzt ist, werden die Impfwilligen am Tag des Angebots vor Ort im Ticketsystem mit einer der begehrten Impfberechtigungen ausgestattet. „Wer kein begehrtes „Ticket“ ergattert, kann nicht geimpft werden, weil die Kapazitäten des Impfpersonals keine höhere Anzahl an Impfungen zulassen“, ergänzt die Pastorin Elisabeth Fischer-Waubke für die Kirchengemeinde die Ausführungen des Bürgermeisters. „Keiner wird beim Impfen allerdings alleine gelassen“.

Alternativen für Impfwillige gibt es bei den Hausärzten, die teilweise auch an Samstagen Zusatztermine anbieten.

Informationen darüber können direkt beim Hausarzt eingeholt werden. Die kassenärztliche Vereinigung stellt unter dem Link www.arztsuche.kvsh.de/suche.do eine Liste von Ärzten zur Verfügung.

Eine flächendeckende Grundlage hierfür bieten hingegen die drei Impfstellen im Kreisgebiet, die mit Terminbuchung erreichbar sind. Das „Windhundprinzip“ wird durch die Terminbuchung bei den Impfstellen vermieden.

Die Impfstellen im Kreisgebiet befinden sich in Bad Oldesloe (Jugendherberge), Großhansdorf (früheres Jugendzentrum am EVB) und Glinde (Biedenkamp, EG beim ASD). Die Anmeldung ist nur online über www.impfen-sh.de möglich.

Laut einer Information des Landesgesundheitsministeriums ist die Terminvergabe ab 25. November 2021 vorerst nur für Menschen ab 60 Jahren freigeschaltet. Erste Termine sollen bereits ab dem Folgetag verfügbar sein. Ab 2. Dezember 2021 kommen dann auch alle anderen zum Zug. Hilfe bei der Online-Buchung gibt es unter 0800/ 455 65 50.

„Die bisherigen Erfahrungen bei solchen offenen Impfterminen zeigen, dass es zumeist zu großem Andrang und zu langen Warteschlagen kommt“, sagt Elisabeth Fischer-Waubke.

Bürgermeister Michael Sarach appelliert an alle Impfwilligen:

„Kommen Sie bitte nicht mit dem Auto zum Gemeindehaus, da aufgrund erforderlicher Verkehrsregelungen kein Parkraum zur Verfügung steht. Nutzen Sie die, an Adventwochenenden unentgeltliche und unmittelbare, Busanbindung vor Ort oder kommen Sie zu Fuß.“ weist Sarach auf die Erreichbarkeit des Gemeindehauses an diesen beiden Tagen hin. „Für alle, die auf das Auto angewiesen sind stehen Parkplätze hinter dem Kulturzentrum Marstall und hinter dem Rathaus zur Verfügung“ schließt er seine Hinweise auf Mobilität und Parkmöglichkeiten für alle Impfwilligen ab.

Wem es möglich ist, der möge bitte das “Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff” von der Seite des RKI ausgedruckt und bereits ausgefüllt mitbringen sowie den Impfausweis, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Ein Sicherheitsdienst wird diese Impfaktion an beiden Tagen begleiten, damit die Einhaltung der Corona-Regeln gewährleistet ist.

Weiterlesen

Ahrensburg

Fahrrad-Adventskalender: ADFC öffnet jeden Tag ein Türchen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Seit einigen Jahren erfreut sich der ADFC-Stormarn Adventskalender steigender Beliebtheit. Es müssen 24 Fragen aus den Bereichen Technik, Sport, Geschichte, aber auch Humorvolles rund um das Fahrrad richtig beantwortet werden.

Mit Unterstützung der Fahrradhändler e-motion e-Bike Welt und Ernst Kretzschmann GmbH aus Ahrensburg, sowie weiterer Sponsoren gibt es Werkzeug, Erste-Hilfe Sets und Fahrradbeleuchtung zu gewinnen.

Alle Preise werden noch nicht verraten. Jeden Tag wird ein Gewinner ausgelost.

Das erste Türchen öffnet sich pünktlich am 1. Dezember unter www.adfc-stormarn.de .

Weiterlesen

Ahrensburg

Digitaler Stadtrundgang: Ahrensburg lässt sich ab sofort virtuell erleben

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Ein virtueller Stadtrundgang: Seit Anfang November ist dies in Ahrensburg erstmals möglich. Mit Hilfe einer besonderen Kameratechnik kann man virtuell durch die Stadt gehen und interessante Orte erkunden.

Foto: Stadt Ahrensburg

„Sie können interessante Orte erkunden und dabei das Schloss Ahrensburg anschauen, virtuell den Marstall betreten oder einen Blick in das Tunneltal werfen“, so Citymanager Christian Behrendt. Von diesen interessanten Orten wird es möglich sein, sich digital einmal um sich selbst zu drehen, in jede Richtung zu schauen und die Stadt und die Atmosphäre mit Hilfe von Panoramaaufnahmen auf sich wirken zu lassen.

„Sie werden dabei Dinge entdecken, die Sie so vielleicht noch gar nicht wahrgenommen haben“, sagt der 53-Jährige aus Hamburg. Ziel ist es, Ahrensburgs schöne und interessante Ecken zu zeigen – und zwar über die Innenstadt hinaus. Aber das soll nur der Anfang sein. „Das für uns interessante an diesem Rundgang ist, dass er sich nach und nach erweitern lässt“, sagt der Citymanager „Sowohl von uns als auch von interessierten Gewerbetreibenden. Und das bedeutet: Alle können mitmachen und sich dort zeigen: Unternehmen, Dienstleister, Gaststätten, Hotels, Vereine, Kultur- und Veranstaltungsorte, die Feuerwehr, Verbände und sogar Behörden können sich in diesen Stadtrundgang integrieren. Er hat das große Potential, zu einem neuen digitalen Branchen- und Tourismusportal zu werden.“

Das Mitmachen funktioniert wie folgt:

Jedes Unternehmen, jeder Verein, jede Institution und jede Behörde, kann einen sogenannten Basis-POI (point of interest) bekommen, der für Ahrensburg kostenlos ist.

In diesem Basis-POI sind enthalten: ein Eintrag mit Profil-Bild, ein Beschreibungstext (ca. 100 bis 300 Wörter, die Angabe von Öffnungszeiten, Kontaktdaten, besondere Angebote und ein Icon (Logo) zur Auffindbarkeit in der interaktiven Stadtkarte.

Bürgermeister Michael Sarach: „Ich freue mich, dass Ahrensburg hier eine Vorreiterrolle übernimmt. Ich bin sicher: Viele Menschen werden positiv überrascht sein, wie schön es hier bei uns ist. Wir sind Veranstaltungsort, Stadt der Gaststätten und des Einzelhandels und einer der beliebtesten und stärksten Wirtschaftsstandorte in Schleswig-Holstein und im Hamburger Umland.“

Das Citymanagement informiert gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung am Mittwoch, 24. November, ab 19:30 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9 über das neue Tourismus- und Branchenportal. Die Teilnahme vor Ort ist kostenfrei. Es gilt 3-G-Regelung. Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, wird die Info-Veranstaltung gestreamt. Die Online-Teilnahme ist somit denkbar einfach und über einen Button auf der Startseite der Stadt (www.ahrensburg.de) mit einem Klick erreichbar. Eine vorherige Registrierung für den Stream ist nicht notwendig. Hier geht es zum virtuellen Stadtrundgang.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung