Folge uns!

Ammersbek

PPP-Austausch: Gero Storjohann verabschiedet US-Patenkind

Veröffentlicht

am

Gero Storjohann mit PPP-Stipendiatin Katherine Porubcan im Bundestag. Foto: hfr

Ammersbek/Berlin – „Endlich Sommerferien!“, freuen sich die Schüler in Schleswig-Holstein. Für die 17-Jährige Katherine Porubcan ist der Beginn der großen Ferien jedoch mit viel Wehmut verbunden.

Die US-amerikanische Schülerin wird nach einem aufregenden Aufenthaltsjahr in Deutschland die Heimreise in die USA antreten. Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU), der im Rahmes des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestages (PPP) die Patenschaft für Katie übernommen hat, verabschiedete nun „sein“ Patenkind in Ammersbek.

„Es ist sehr schade, dass meine Zeit in Deutschland jetzt schon zu Ende geht. Ich werde den Alltag in Deutschland, meine neuen Freunde und meine Gastfamilie, die für mich zu meiner zweiten Familie geworden ist, sehr vermissen.“, berichtete die charmante US-Amerikanerin, die in den vergangenen zwölf Monaten die 11. Klasse des Ahrensburger Eric-Kandel Gymnasiums besuchte, im Gespräch mit Gero Storjohann.

Die Heimreise nach Wisconsin wird Katie mit einem sehr positiven Deutschlandbild antreten. Vor allem die Herzlichkeit der Deutschen und der gut organisierte öffentliche Personennahverkehr haben sie tief beeindruckt. Nach ihrem Highschoolabschluss im nächsten Sommer könne sie sich durchaus vorstellen, für ein Studium nach Deutschland zurückzukehren, so die 17-Jährige.

Gero Storjohann, der sich schon seit mehreren Jahren als Pate der Stipendiaten engagiert, freute sich über den positiven Erfahrungsbericht:

„Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist eine Erfolgsgeschichte. Die Jugendlichen haben die Chance, sich persönlich weiterzuentwicklen und neue Erfahrungen zu sammeln. Gleichzeitig lernen sie eine neue Sprache und Kultur kennen und stärken die deutsch-amerikanische Freundschaft. Ich empfehle deshalb auch den deutschen Schülerinnen und Schülern und jungen Auszubildenden, sich für eine Teilnahme am PPP zu bewerben.“, so der Apell des Bundestagsabgeordneten.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ammersbek

Ammersbek: Ehrlicher Finder gibt 3000 Euro zurück!

Veröffentlicht

am

Ammersbek – Bei einer solchen Summe wäre bei einigen Findern die Verlockung groß, das Geld zu behalten. Nicht so bei einem Kunden eines Discounters in Ammersbek.

Symbolfoto: Shutterstock.com

Dieser hatte vor dem Supermarkt eine schwarze Geldtasche gefunden. Darin befanden sich 3000 Euro. Statt sie einzustecken, hab der Kunde die Tasche mit dem Bargeld beim Marktleiter ab, der sie wiederum der Polizei aushändigte.

Nach kurzen Ermittlungen konnte der Eigentümer der Geldtasche ausfindig gemacht werden.

Er war überglücklich, als ihm die “Fundsache” ausgehändigt wurde, er hatte den Verlust seiner Geldtasche noch gar nicht bemerkt.

Weiterlesen

Ammersbek

Jugendlicher (16) in Ammersbek überfallen

Veröffentlicht

am

Ammersbek – Am 15. Februar 2021, gegen 0:30 Uhr kam es zu einem Raub in der Timmerhorner Straße in Ammersbek.

Symbolfoto: Fleimax/Pixabay

Nach bisherigem Erkenntnisstand ging der 16- Jährige Geschädigte auf dem Fußweg als gegen 0:30 Uhr zwei männliche Personen auf Fahrrädern aus Richtung Dellingsdorf auf ihn zukamen.

Sie forderten seine Jacke und seine Box. Der 16- Jährige wurde von den Tätern zu Boden gebracht.

Ihm wurden seine Jacke, eine JBL- Musikbox sowie zwei Samsung- Smartphones entwendet. Im Anschluss entfernten sich die Täter in Richtung Ammersbek. Der Geschädigte blieb unverletzt.

Die männlichen Täter wurden durch den Geschädigten beschrieben: ca. 1,77m groß, ca. 20 Jahre alt, ein Täter hatte eine kräftigere Statur und tiefe Stimme, der andere eine schmale Statur. Zu den Fahrrädern konnten keine Angaben gemacht werden.

Zeugen werden gebeten, etwaige Beobachtungen oder Täterhinweise an die Kriminalpolizei Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102-809-0 zu melden.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Einbrecher festgenommen: Polizei sucht Besitzer von gestohlenen Werkzeugen

Veröffentlicht

am

Bargteheide/Ammersbek – Am 9. November kontrollierte die Bargteheider Polizei um 19 Uhr einen 55-jährigen Lübecker, welcher zuvor versuchte diverse Fahrzeuge durch Betätigen der Türgriffe zu öffnen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Bei der Kontrolle fanden die Beamten diverses funktionstüchtiges Werkzeug in einem Rucksack.

Woher dieses Werkzeug stammen, konnte vor Ort nicht geklärt werden. Auf Grund zwei vorausgegangener Einsätze bei denen sich der 55-Jährige unerlaubt auf Grundstücken in Ammersbek und Bargteheide herumtrieb, konnten keine Aufbrüche von Schuppen, Werkstätten oder Fahrzeugen festgestellt werden.

Die Ammersbeker Polizei sucht Geschädigte, denen akku- und strombetriebenes Werkzeug aus einem Pkw- oder Schuppen/Werkstatt entwendet wurde. Bitte wenden Sie sich unter 040/ 35622647-0 an die Polizeistation Ammersbek.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung