Folge uns!

Sport

Karriere am Tisch: Das sind die erfolgreichsten deutschen Pokerspieler

Veröffentlicht

am

Foto: Shutterstock.com

Poker ist in Deutschland sehr beliebt. Es gibt etwa 60 große Pokervereine im Land, denen um die 2000 Spieler angehören. Einige Spieler haben es bis an die Spitze geschafft. Sie sind so erfolgreich, dass sie sogar die internationale Poker-Szene mit ihrem Talent beeinflusst haben. Hier sind vier bedeutende deutsche Persönlichkeiten im Poker.

Niklas Heinecker: Ein Hamburger unter den Besten der Welt

Niklas Heinecker ist als einer der besten Cashgame-Spieler der Welt bekannt geworden. Er gewann in einem Jahr mehr als 6,1 Millionen Dollar gegen top Spieler wie Phil Ivey und Gus Hansen. Im Jahr 2013 war er der erfolgreichste Cash-Game-Spieler des Jahres.

Der aus Hamburg stammende Pokerprofi spielt unter dem Nickname ragen70. 

Sein Können erstreckt sich auch auf Live-Turniere. Im Jahr 2013 gewann er das GuangDong Asia Millions No Limit Hold’em Main Event in Macau und konnte dabei 70 andere Spieler besiegen. Er verdiente beim Main Event fast 4,5 Millionen Dollar.

Obwohl er sich keine Bracelets in der World Series of Poker (WSOP) verdienen konnte, erzielte er in den Jahren 2011 und 2012 Geldpreise. Er belegte bei seinem ersten WSOP-Turnier als noch junger Spieler im Jahr 2007 gegen tausende von Spielern den 80 Platz. Für das Turnier hatten sich 54.288 Spieler beworben.  

Antonio Esfandiari, der in seiner Karriere mehr als 26 Millionen Dollar bei Live-Turnieren gewonnen hat, bezeichnete Niklas Heinecker als einen “Boss”. Als Esfandiari auf Reddit die Frage gestellt wurde, welchen Spieler er wählen würde, wenn er diesen bei einem Deep-Stack-Turnier gegen die besten 200 Spieler der Welt einsetzen müsste, wählte er Heinecker.

Obwohl Heineckers Erfolge in den letzten Jahren etwas nachgelassen haben, hat er ohne Zweifel einen großen Einfluss auf die Cashgame-Pokerszene gehabt. Inzwischen lebt er in London.

Boris Becker: Nicht nur ein Tennis-Ass

When in Munich…#dtb #bmwopenbyfwu 🎾🇩🇪💪

A post shared by Boris Becker (@borisbeckerofficial) on

Der Name Boris Becker wird meistens mit Tennis in Verbindung gebracht. Oft geht es auch um das Privatleben des Stars. Doch Becker hat auch andere Talente, die nichts mit dem Tennisplatz zu tun haben. Zum Beispiel ist er ein talentierter Pokerspieler.

Er spielte schon bei der European Poker Tour (EPT) und der World Poker Tour (WPT) mit und gewann bis zum Jahr 2013 mehr als 90.000 Euro beim Pokerspiel. Er ist auch Teil von renommierten Pokergruppen.

In einem Interview erzählte er von seinen größten Erfolgen und wie er sie erlebt hat. Er werde nie vergessen, wie er bei einem Event seiner ersten European Poker Tour (EPT) in Monaco nach dem ersten Tag Chip-Leader wurde, schwärmte er. Er hätte es sogar zum Final Table geschafft und mit dem 7. Platz abgeschnitten, erzählte er.

Seinen größten Erfolg hatte er aber wahrscheinlich während der World Poker Tour in Las Vegas erzielt, erinnerte er sich. Nach fünf langen Tagen erhielt er den 40. Platz im Turnier, an dem 400 Spieler teilgenommen hatten. Sein erstes Main Event Cash-Turnier spielte er bei der EPT in Barcelona: “Das ist etwas, das ich nie vergessen werde.”

Auf die Frage nach der wichtigsten Eigenschaft, die ein Pokerspieler haben sollte, antwortete Becker: “Geduld”. “Man braucht eine Menge Geduld, um dann im richtigen Moment aggressiv spielen zu können.”

Dominik Nitsche: Beim ersten Live-Event 381.000 Dollar verdient

Ein weiterer deutscher Spieler, der auf der Liste der einflussreichsten Spieler aus Deutschland nicht fehlen darf, ist Dominik Nitsche. Der aus Minden stammende Spieler begann im Jahr 2006 Poker zu spielen und konnte damit ein Vermögen von mehr als 3 Millionen Dollar aufbauen.

Er gewann bereits 4 Bracelets bei der World Series of Poker und erzielte dort 33 Geldgewinne.

Sein Talent zeigte sich bereits bei seinem allerersten Live-Poker-Turnier, bei dem er ein Event der Latin American Poker Tour in Argentinien gewann und dabei 381.000 Dollar verdiente.

Das erste WSOP-Bracelet gewann er im Jahr 2012, wo er sich gegen 4.620 Spieler in einem $1,000 No Limit Hold’em Turnier beweisen konnte.

Er war der jüngste Spieler, der je 3 Bracelets bei der WSOP gewann. Er war damals erst 23 Jahre alt, während Phil Ivey 26 war.

Er spielt regelmäßig gegen die besten Pokerspieler der Welt und das Spielen gegen sie macht ihm richtig Spaß. „Im Grunde ist es einfach eine private Pokerrunde mit allen unseren Freunden”, erzählte er, bevor er am jährlichen Turnier Super High Roller Bowl (SHRB) teilnahm, das einen Buy-In von 300.000 Dollar hatte. Er sprach von einer entspannten Atmosphäre, die zum Ende hin angespannt sein kann, wenn viel auf dem Spiel steht.

Nitsche weiß aber, wie er mit dieser Anspannung umgehen muss und zeigt immer wieder, wie gut er das Spiel beherrscht. Bisher hat er über 14,6 Millionen Dollar bei Live-Turnieren gewonnen. Allein seine Geldgewinne bei der World Series of Poker betrugen zusammen über 6 Millionen Dollar.

Heute lebt Nitsche im schottischen Edinburgh.

Andreas “Andy” Krause: Vom Soccer zum Zocker

Andreas Krause, der den Spitznamen “Andy” trägt, ist ein ehemaliger professioneller Fußballer, der sich heute dem Pokerspielen zugewandt hat.

Während seiner Fußballkarriere spielte er in der Bundesliga und studierte sogar nebenbei Sport und Wirtschaftswissenschaften. Er spielte in den Jahren 1990 bis 1993 bei den Stuttgarter Kickers.

Vom Fußballprofi schaffte er den Sprung zum Profi am Pokertisch. Er gewann bei der World Series of Poker 24 Geldpreise, auch wenn er noch keine Bracelets gewinnen konnte.

Schon wenige Jahre nachdem er die Stuttgarter Kickers verlassen hatte, begann er, erfolgreich bei Pokerturnieren zu spielen. Im  Jahr 1999 wurde er in Baden-Baden, das für sein renommiertes Casino bekannt ist, Europameister. Nur ein Jahr später, im Jahr 2000, war er in einem Seven Card Stud High/Low-Turnier in Las Vegas erfolgreich und konnte fast 53.000 Dollar mit nach Hause nehmen.

2007 erreichte er erstmals den Finaltisch der WSOP, wo er 94.000 Dollar erhielt und den sechsten Platz belegte.

Andy Krause war der erste deutsche Pokerspieler, der die Turnierpreisgeldgrenze von einer Million Dollar überschritt. Im Laufe seiner Pokerkarriere konnte er bisher 2,5 Millionen Dollar einnehmen. Wer sich gegen ihn messen möchte, findet ihn live im Casino Bad Homburg und auch online bei Cash Games.

Krause lebt in Weinsberg.

Nitsche, Heinecker, Becker und Krause gehören zu den erfolgreichsten deutschen Pokerspielern. Natürlich gibt es noch eine Menge anderer erfolgreicher Spieler, die aus Deutschland stammen, aber der Einfluss dieser vier Spieler auf die Pokerszene ist nicht zu verleugnen. Sie haben die Welt des Pokerspiels für andere deutsche Spieler geöffnet.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Skateland und Street-Workout: Oldesloer “Freizeit-Bürgerpark” nimmt Formen an

Veröffentlicht

am

Einweihung der Erweiterung des Skatelands
Foto: SL

Bad Oldesloe – Genutzt wurde es schon seit ein paar Wochen – jetzt ist die Erweiterung des Oldesloer Skatelands auch ganz offiziell von Bürgermeister Jörg Lembke und der Jugendarbeit der Stadt eingeweiht worden. Mit einem Skatecontest, kostenlosen Getränken und Würstchen sowie natürlich dem obligatorischen roten Band wurde der kleine, festliche Akt durchgeführt.

Lembke dankte der Lokalpolitik für die Unterstützung des Projekts und betonte, dass es richtig und wichtig war, dass man das Projekt etwas später startete, dafür aber 100 000 Euro Förderung von „Holsteins Herz“ einwerben konnte, auch wenn das auf Seiten der Jugendlichen aus dem Beteiligungsprojekt für etwas Frust gesorgt hatte. Denn von den ersten Überlegungen bis zur Fertigstellung sind tatsächlich mehrere Jahre vergangen. Auch ein Oldesloer Privatmann förderte das Projekt mit 10 000 Euro aus der eigenen Schatulle. 

Kevin organisierte einen Skate-Contest zur Einweihung.
Foto: SL

Insgesamt hat die Erweiterung – gemeinsam mit dem neuen Streetworkout – 325 000 Euro gekostet. Den Streetworkout-Parcours, der zwischen Minigolfanlage und Kunstrasen am Bürgerpark gerade fertiggestellt worden ist, präsentierte der Verwaltungschef ebenfalls schonmal. Hier soll es aber noch eine separate offizielle Eröffnung in den nächsten Wochen geben. Doch schon jetzt können sich Fitness-Freaks – oder die, die es werden wollen – an den Geräten versuchen. Auf einer großen Anleitung sind eine ganze Reihe möglicher Übungen zu sehen, die ausprobiert werden wollen.

Der Bürgermeister testete den neuen Streetworkout-Bereich direkt.
Foto: SL

Mit der Fertigstellung von Skateland-Erweiterung und Streetworkout entwickeln sich der Bürgerpark und der Exer immer mehr zum Freizeit-Hotspot in der Kreisstadt. Wenn es nach dem Verwaltungschef geht, soll diese Tendenz auch noch weiter ausgebaut werden. Eine Bühne auf der Bürgermeisterinsel oder ein kleiner Strandbereich in Richtung Trave sowie eine Erneuerung des Dirt-Parks sind einige der Ideen des Bürgermeisters.

Erste, eher alberne “Frost” und “Gzuz” Schmierereien am neuen Skateland sollen bald auf Wunsch der Jugendlichen mit größeren Graffiti überdeckt werden. Dafür wurde ein Plan vorgestellt, der die Erweiterung allgemein optisch nochmal aufwerten dürfte. 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe Badmintion: Ein Sieg und zwei Niederlagen der Teams

Veröffentlicht

am

Vfl Oldesloe Badminton I
Foto: VfL Oldesloe Badminton/hfr

Bad Oldesloe – Es gibt Neuigkeiten von den drei Ligamannschaften der VfL Oldesloe Badminton Ligamannschaften.

1. Mannschaft:

Musste die 1. Mannschaft im ersten Heimspiel noch eine klare Niederlage einstecken, so gelang am Samstag dem Aufsteiger in die Verbandsliga SH der erste Sieg gegen die SG Schwarzenbek-Büchen-Müssen. Mit 6:2 behielten die Oldesloer die Oberhand in einem spannenden Match, in dem sechs der acht Spiele erst im dritten Satz entschieden wurden. Das Spiel begann mit zwei klaren Siegen der Gastgeber im 1. HD (Nils Christiansen/Gerd Schäfer) und im DD (Katja Behnke/Kristin Stolt). Aber danach wurde es in jedem Spiel spannend und glücklicherweise konnten die VfLer vier der sechs Dreisatzspiele für sich entscheiden. Die weiteren Punkte für den VfL holten Frederik Heins/Rick Engels im 2. HD, Kristin Stolt/Gerd Schäfer im Mixed, Nils Christiansen und Rick Engels im 1. und 3. HE. Somit ist der Aufsteiger in die Verbandsliga mit dem ersten Punktgewinn in der neuen Liga angekommen. Am kommenden Samstag muss die Mannschaft beim ATSV Stockelsdorf antreten.

 

2. Mannschaft:

Mit einer Heimspiel-Niederlage startete die 2. Mannschaft des VfL in die neue Saison der Bezirksliga Süd. Knapp mit 3:5 unterlagen die Oldesloer der 3. Mannschaft des ATSV Stockelsdorf. Nach den Doppeln zu Beginn lagen die Travestädter mit 1:2 zurück, da nur Felix Meier und René Siemer im 2. HD punkten konnten. Im Mixed konnten Angela Wiegreffe und René Siemer einen weiteren Punkt für das Oldesloer Team verbuchen und schließlich holte Felix Meier im 3. HE den dritten Punkt. Die anderen Spiele gingen jeweils in zwei Sätzen an die Gäste aus Stockelsdorf, allerdings trotzdem mit knappen Satzergebnissen, so dass ein Punktgewinn für die VfLer durchaus drin war. Am Samstag, 27.10. geht es mit einem Heimspiel gegen die BSG Eutin weiter (16.00 Uhr Schanzenbarghalle).

 

3. Mannschaft:

Mit einer 1:7-Heimniederlage gegen die SG Berkenthin-Krummesse startete die 3. Mannschaft in die neue Saison der Bezirksklasse Süd. Das Ergebnis deutet auf eine klare Sache für die Gäste aus dem Kreis Lauenburg hin, war es aber durchaus nicht, denn fünf der sieben Punkte holten die Gäste erst im dritten Entscheidungssatz. Somit konnten die Oldesloer mit Spiel und dem Einsatz zufrieden sein, nicht aber mit dem Ergebnis. Punkten konnte lediglich Simone Wurtzel, die das Dameneinzel in zwei Sätzen gegen Svea Freimann gewann. Die Gäste setzen sich mit dem Sieg an die Tabellenspitze der Bezirksklasse Süd, während die Oldesloer nach dem ersten Spiel zunächst ans Ende der Tabelle geraten sind, was sich im Verlauf der Saison mit Sicherheit noch ändern wird. Das nächste Spiel für die 3. Mannschaft findet am 20.10. beim Möllner SV II statt.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: KJB lädt zum Fußballturnier auf dem Kunstrasen

Veröffentlicht

am

Frauenfußball
Symbolfoto: Blend images /shutterstock

Bad Oldesloe – Am 22. September findet im Rahmen der 18.Stormarner Kindertage ein Fußballturnier auf dem Exer statt. Alle interessierten Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren können sich anmelden.

Pro Team müssen mindestens sieben Spieler dabei sein und sich im Vorwege anmelden. Die Mannschaften können sich völlig frei zusammenstellen, es kann nach Lust und Laune gemischt sein.

Das Turnier beginnt um 11 Uhr und wird gegen 16 Uhr enden. Anmeldungen bitte an: kjb.od.fussballturnier@gmail.com

Die Stormarner Kindertage beschäftigen sich mit den Kinderrechten, die für alle bis 18 Jahren gelten. Dieses Turnier macht auf mindestens zwei davon aufmerksam: das Recht auf Freizeit und Spiel sowie das Recht auf gesundes Aufwachsen.

Der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Bad Oldesloe und die Ehrenamtlichen des Projektes „Sport vor Ort“ freuen sich über viele Teilnehmer und einen entspannten, sportlichen Nachmittag.

Die 18. Stormarner Kindertage finden in der Zeit vom 17. bis 28. September mit über 100 Veranstaltungen im Kreis Stormarn statt, um auf Kinder und ihre Bedürfnisse aufmerksam zu machen und die Kinderrechte in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung