Folge uns!

Kita und Erziehung

Elmenhorst: Benefizflohmarkt in der DRK-Kita “Farbenland”

Veröffentlicht

am

Noch recht trist. Das Außengelände der Kita “Farbenland”.
Foto: Anika Essling/hfr

Elmenhorst – Hochbeete, Sträucher mit Beeren zum Naschen, einen Matschberg, ein Spielhäuschen oder Zelt, ein Tor zum Fußballspielen, eine Schaukel und eine Rutsche für die Krippenkinder – das und noch viel mehr wünschen sich die Kinder der Kindertagesstätte „Farbenland“ in Elmenhorst für ihr Außengelände.

Bei einem Elternabend zu diesem Thema hatten die Eltern viele tolle Ideen, wie man die rund 5.000 benötigten Euro für die Umgestaltung des Außengeländes zusammenbekommen könnte. Eine der Aktionen ist ein Spielzeug- und Kleidermarkt, den die Eltern am Sonnabend, 23. Juni, von 10 bis 13 Uhr auf dem Gelände der DRK-Kita „Farbenland“, Schulstraße 4 in Elmenhorst veranstalten.

15 Prozent des Umsatzes sollen dem Außengelände zugute kommen. Außerdem können sich die Besucher an einem reichhaltigen Kuchen- und Getränkebuffet stärken. Die Erlöse daraus fließen zu 100 Prozent in das Projekt Außengelände.

Wer selbst mit einem Stand dabei sein möchte, kann sich unter der E-Mailadresse flohmarktkitafarbenland@mail.de melden. Fragen beantwortet auch gerne Kita-Leiterin Anika Essling, Telefon 04532/2768333.

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bargteheide

Bargteheide: AWO-Elternwerkstatt hat noch Plätze frei

Veröffentlicht

am

Familie und Beruf: Oft eine Herausforderung für Eltern.
Symbolfoto: Solomiya Malovana/shutterstock.com

Bargteheide –  Die Elternwerkstatt der Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat noch einige Plätze frei. Die Elternwerkstatt ist Bestandteil der Prävention zur gewaltfreien Erziehung und wird vom Kreis Stormarn gefördert.

In Bargteheide beginnt der nächste Kursus über 14 Wochen außerhalb der Ferien am Mittwoch, den 29. Oktober  in der AWO Integrative Kindertagesstätte Fischteiche.

Zu den Fischteichen 49. Eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder ab zwei Jahren wird während der Kurszeit von 17:15 Uhr bis 19:15 Uhr angeboten.

Die Kosten für Einzelpersonen betragen 45 Euro und für Paare 60 Euro. Ermäßigungen sind nach Absprache möglich. Informationen zur AWO Elternwerkstatt und zur Anmeldun

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Mit dem “kleinen Zebra” sicher durch den Straßenverkehr

Veröffentlicht

am

Alexandra Graw, Filialleiterin der Sparkasse Holstein in Barsbüttel (rechts), sowie Sandra Hoppe, Lehrerin an der Grundschule Barsbüttel, und „ihre“ Erstklässler.
Foto: Sparkasse Holstein/hfr

Bad Oldesloe/Barsbüttel – Das richtige Verhalten im Straßenverkehr ist für alle Generationen wichtig, aber natürlich beginnt die Verkehrserziehung bei den Kindern und genau da setzt das Heft mit dem „Kleinen Zebra“ an.

Zu welcher Seite schaut man eigentlich zuerst, wenn man eine Straße überqueren möchte? Wer sich auf den Weg zur Schule macht, sollte diese Frage sicher beantworten können. Mit der Einschulung geht für Kinder nämlich nicht nur der „Ernst des Lebens“ los, sondern sie fangen auch an, sich alleine im „Abenteuer Straßenverkehr“ zu bewegen.

Worauf sie auf ihrem Schulweg achten müssen, lernen sie in den Heften vom „Kleinen Zebra auf dem Schulweg“ der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein. Vor den Herbstferien hat Alexandra Graw, Leiterin der Filiale der Sparkasse Holstein in Barsbüttel, die Hefte an die Schulanfänger vor Ort überreicht. Insgesamt stellt die Landesverkehrswacht rund 25.000 Schulanfängern im Land ein Heft vom „Kleinen Zebra“ zur Verfügung.

Bereits seit einem Jahrzehnt verteilt die Landesverkehrswacht mit finanzieller Unterstützung der schleswig-holsteinischen Sparkassen das Verkehrsübungsheft „Das kleine Zebra auf dem Schulweg“ an alle neuen Schulkinder in Schleswig-Holstein. In dem Heft werden comicartig typische Situationen im Straßenverkehr, insbesondere auf dem Schulweg, dargestellt und erklärt. Es vermittelt den Kindern auf spielerische Art und Weise, wie sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen.

„Dass Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr kennen, ist vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit wichtiger denn je. Denn wenn die Sichtverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer schwieriger werden, erhöht sich auch die Unfallgefahr“, stellt Graw die hohe Bedeutung des Hefts vom Kleinen Zebra heraus. „Das Heft leistet einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung – vor allem, da es den Kindern Spaß macht, mit dem kleinen Zebra zu lernen. Dieses tolle Projekt unterstützen wir sehr gerne“, ergänzt die Filialleiterin.

Auch Elisabeth Pier, geschäftsführende Vizepräsidentin der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein, ist begeistert von dem Projekt: „In der Schule sollen die Kinder gleich von Anfang an das sichere Verhalten im Straßenverkehr lernen. Mit geeigneten Materialien und unter Anleitung der Lehrkräfte ist die Verkehrserziehung ein wichtiger Baustein für die Sicherheit im Straßenverkehr.“

Um auch den Eltern eine Hilfestellung an die Hand zu geben, gibt es begleitend zu dem Verkehrserziehungsheft die Elternbroschüre „Weil Kinder keine Bremse haben“. Sie gibt Tipps, wie sie mit ihren Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben können. Erstmalig wurde das Elternheft in diesem Jahr in vier weitere Sprachen übersetzt. Neben der deutschen Ausgabe gibt es das Heft nun auch auf englisch, französisch, arabisch und farsi. Die deutsche Ausgabe erhalten die Eltern in der Schule ihrer Kinder. Die mehrsprachige Ausgabe können sie über die Schule beim zuständigen Schulamt anfordern.

Die gesamte Aktion kostet 40.000 Euro, von denen die Sparkassen 20.000 Euro „übernehmen“. Das Land Schleswig-Holstein gibt 10.000 Euro im Rahmen seiner Kampagne „Sicher kommt an!“; den Rest steuert die Landesverkehrswacht dazu bei.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neue Babysitter-Ausbildungen in den Herbstferien im Kinderhaus Blauer Elefant

Veröffentlicht

am

shutterstock.com

Bad Oldesloe/Ahrensburg – Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) betreibt im Kreis Stormarn seit vielen Jahren Babysitter-Vermittlungen in Ahrensburg, Bargteheide und Bad Oldesloe. Eltern können dort eine qualifizierte Betreuung für ihre Kinder finden. Alle vermittelten Babysitter haben zuvor eine Ausbildung beim Kinderschutzbund durchlaufen, bei der sie mit den wichtigsten Dingen im Umgang mit kleinen Kindern vertraut gemacht wurden.

Ein neuer Ferienkurs der Babysitterausbildung für interessierte Jugendliche ab 15 Jahren findet von Dienstag, 9. bis Freitag, 12. Oktober 2018 im Kinderhaus Blauer Elefant in Bargteheide statt.

Im Ahrensburger Blauen Elefanten startet die gleiche Ausbildung am Dienstag, 16. Oktober im Hörnumweg 2. An den folgenden Ferientagen bis Freitag, 19. Oktober werden die zukünftigen Babysitter mit verschiedenen Ausbildungsinhalten vertraut gemacht.

Sie erfahren etwas über die Entwicklungsphasen von Kindern, über Beschäftigungsmöglichkeiten und über den Umgang mit Wut und Trotzverhalten. Ferner werden sie von einer erfahrenen Hebamme in der Säuglingspflege geschult und bekommen eine Einführung in die Erste Hilfe am Kleinkind. Ebenso sollen die angehenden Babysitter für einen Tag in einer Einrichtung für Kinder hospitieren.

Im Anschluss an die Ausbildung erhalten die Bargteheider Absolventen ihr Zertifikat am Freitag, den 19. Oktober; die Ahrensburger am Donnerstag, den 25. Oktober. Dann werden die Babysitter in die Vermittlungskartei des Kinderschutzbundes aufgenommen. Da sie Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund werden, ist die Haftpflichtversicherungsleistung während ihres Einsatzes in den Familien inbegriffen. Die Ausbildung ist kostenlos, der ermäßigte Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft im Deutschen Kinderschutzbund beträgt 12,50 Euro.

Die Mitarbeiter/innen des Blauen Elefanten Ahrensburg geben gerne unter der Telefonnummer 04102 – 455809 von montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr nähere Informationen und nehmen Anmeldungen entgegen. Für Bargteheide lautet die Telefonnummer 04532-5170. Auch die Babysittervermittlungen sind unter diesen Telefonnummern zu erreichen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung