Folge uns!

Kita und Erziehung

Elmenhorst: Benefizflohmarkt in der DRK-Kita “Farbenland”

Veröffentlicht

am

Noch recht trist. Das Außengelände der Kita “Farbenland”.
Foto: Anika Essling/hfr

Elmenhorst – Hochbeete, Sträucher mit Beeren zum Naschen, einen Matschberg, ein Spielhäuschen oder Zelt, ein Tor zum Fußballspielen, eine Schaukel und eine Rutsche für die Krippenkinder – das und noch viel mehr wünschen sich die Kinder der Kindertagesstätte „Farbenland“ in Elmenhorst für ihr Außengelände.

Bei einem Elternabend zu diesem Thema hatten die Eltern viele tolle Ideen, wie man die rund 5.000 benötigten Euro für die Umgestaltung des Außengeländes zusammenbekommen könnte. Eine der Aktionen ist ein Spielzeug- und Kleidermarkt, den die Eltern am Sonnabend, 23. Juni, von 10 bis 13 Uhr auf dem Gelände der DRK-Kita „Farbenland“, Schulstraße 4 in Elmenhorst veranstalten.

15 Prozent des Umsatzes sollen dem Außengelände zugute kommen. Außerdem können sich die Besucher an einem reichhaltigen Kuchen- und Getränkebuffet stärken. Die Erlöse daraus fließen zu 100 Prozent in das Projekt Außengelände.

Wer selbst mit einem Stand dabei sein möchte, kann sich unter der E-Mailadresse flohmarktkitafarbenland@mail.de melden. Fragen beantwortet auch gerne Kita-Leiterin Anika Essling, Telefon 04532/2768333.

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

Kindermärchenkonzert in Ahrensburg

Veröffentlicht

am

Bild: Katarzyna Studzinska-Sabbagh/hfr

Ahrensburg – Am Sonntag 20. Januar, um 16 Uhr, in der Bücherei Ahrensburg wird der Nussknacker von Peter I. Tschaikowski als klassisches Märchenkonzert für Kinder (und Familien) mit Musik, Text und Bild aufgeführt.

Ortrud Kuteifan liest die Handlung des Werkes vor und ein kleines Ensemble Thomasz Lukasiewicz (Violine), Kerstin Garhte (Querflöte), Cem Centinkaya (Cello), Natalie Morrison (Klavier) spielt die Musik.

Katarzyna Studzinska-Sabbagh hat bezaubernde Bilder gemalt. Das Projekt steht unter der Leitung von Natalie Morrison. Die Aufführung dauert ungefähr 50 Minuten

“Ein interessantes und schönes Erlebnis für Menschen von 4 bis 104 Jahren”, so die Organisatoren.

Eintrittskarten gibt es vorab, für Kinder 5 € und für Erwachsene 9 Euro oder können auch für die Abendkasse in der Stadtbücherei Ahrensburg (04102) 77 171 oder stadtbuecherei@ahrensburg.de zu den Öffnungszeiten Montag und Donnerstag 10-19 Uhr, Dienstag geschlossen, Mittwoch und Freitag 10-16 Uhr, Samstag 10-13 Uhr reserviert werden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Zu viel Gier und Frust: Ostereiersuche in Bad Oldesloe fällt aus

Veröffentlicht

am

Objekte der Begierde. Osterhase und Osterei im Schnee
Foto: SL

Bad Oldesloe – Es war eine Entscheidung , die absehbar war. Eines Tages musste es passieren, dass die ehrenamtlichen Organisatoren des “Ostereiersuche” im Kurpark in Bad Oldesloe genug davon haben, sich Jahr für Jahr mit undisziplinierten Kindern und gierigen Eltern auseinanderzusetzen. Statt freudig strahlender Kinderaugen gab es zu häufig Tränen, schimpfende Verwandte und Frust. 

Immer wieder kam es zu Streit,  weil eine durchaus größere Anzahl an Eltern – wenn auch nicht die Mehrheit – es nicht hinbekam oder auch nicht einsah, den eigenen Kindern mitzuteilen, dass die Ostereiersuche kein Wettlauf um möglichst viele Funde und ein Training für die Ellenbogengesellschaft ist. Und so wurde gedrängelt und gerafft. Konzeptänderungen, Mahnungen, Bitten der Organisatoren und auch des Bürgermeisters – der immer das Startsignal gab – brachten keine Besserung.

Ob nun verboten wurde Rucksäcke und Taschen mitzunehmen und zu füllen oder nicht. Ob die Eltern darum geboten wurden nicht mitzusuchen – die meisten Bitten und Regeln verhallten bei zu vielen Teilnehmern scheinbar ungehört. Große Geschwister suchten mit, Jackentaschen wurden gefüllt. Und wurde darum gebeten anderen Kindern etwas abzugeben, gab es teilweise noch unverschämte Sprüche.

Betont werden sollte, dass es – anders als manche Gerüchte sagen – nicht vor allem Menschen mit Migrationshintergrund oder offenbar finanziell Schwache waren, die zu den Problemen führten. Die Eltern, die ihre Kinder nicht im Griff hatten oder sogar noch dazu antrieben, möglichst viel zu sammeln und Rücksichtslosigkeit quasi einforderten (“die anderen haben auch mehrere Überraschungseier, nimm dir ruhig”) kamen aus allen möglichen sozialen Schichten. Sie einte dabei eben nur, dass sie sozial schwach sind.

Die Organisatoren und Helfer
Foto: SL

Fakt ist: 2019 wird es keine Ostereiersuche im Kurpark mehr geben. Eine für viele Familien liebgewonnen Tradition endet damit. Mindestens ein Jahr ist erstmal Pause und die Kurpark AG – die die Veranstaltung gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr durchführte – wird überlegen, ob es 2020 vielleicht wieder eine Suche mit neuem Konzept geben kann.

“Wir bedauern diesen Schritt, können ihn aber auch nachvollziehen. Wir wollen uns vor allem herzlich bei den Ehrenamtlern bedanken, die in den vergangenen Jahren diese Aktion überhaupt erst möglich gemacht hatten”, so Agnes Heesch von der Oldesloer Stadtverwaltung.

Weiterlesen

Kita und Erziehung

Glinde: Spielend französisch lernen

Veröffentlicht

am

Foto: Tanja Woitaschek/Stadt Glinde/hfr

Glinde – Am 9. Januar starten in Glinde wieder vier Französisch-Gruppen für Kinder von 3 bis 12 Jahren. Auch bilingual aufwachsende Kinder profitieren dort vom freien Sprechen und von Spielen, die auf Französisch angeleitet werden.

Nicht nur Sprachkenntnisse, sondern auch die französische Kultur werden vermittelt. Es sind vor allem Plätze für die Jüngsten (Anfänger) frei.

Kleine Aufführungen bei Veranstaltungen oder auch mal ein Ausflug stehen mit im Konzept der Spielgruppen.

Die Kurse für die jüngeren Kinder finden jeweils mittwochs ab 14.00 Uhr in der KiTa „Wirbelwind“ statt. Die Gruppe für die fortgeschrittenen, älteren Kinder findet mittwochs von 17.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus Glinde, Zimmer 424, 4. OG, Markt 1 statt.

Weitere Infos und Anmeldung:

Kursleiterin: Maj Sumfleth, Telefon: 040 – 710 83 98

KiTa „Wirbelwind“ Herr Glöckner

Gerhart-Hauptmann-Weg 24

21509 Glinde

Telefon: 040 – 710 44 03

E-Mail: kita.wirbelwind@glinde.de

oder

Stadt Glinde: Tanja Woitaschek, Telefon: 040 – 710 02 212

E-Mail: tanja.woitaschek@glinde.de

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung