Folge uns!

Bad Oldesloe

Müll und Brandlöcher: Jugendliche feiern Kunstrasenplatz kaputt

Veröffentlicht

am

Bürgermeister Jörg Lembke ist enttäuscht: Sogar ein Lagerfeuer wurde auf dem Kunstrasenplatz am Exer gemacht. Foto: Fischer

Bad Oldesloe – Müll, Scherben, Brandlöcher durch Zigarettenkippen und Einweggrills. Nach dem Stadtfest-Wochenende ist der Kunstrasenplatz am Exer bis auf weiteres für die Öffentlichkeit gesperrt: Verletzungsgefahr durch Glassplitter!

Laut Verwaltung muss der Platz gereinigt und instandgesetzt werden, nachdem dort am Freitag und Sonnabend hunderte Jugendliche feierten.

„Der Platz ist erst einmal gesperrt“, sagt Bürgermeister Jörg Lembke. Für Sportler wäre es jetzt zu gefährlich auf dem Kunstrasen zu trainieren oder zu spielen. Die groben Verschmutzungen sind von Mitarbeitern des Bauhofs bereits am Sonntag entfernt worden. Doch das Problem sind die unsichtbaren Hinterlassenschaften: Kleine Glasscherben von kaputten Bierflaschen, die sich im Kunstrasen festgesetzt haben könnten. Fußballer und andere Besucher des Platzes könnten sich schwere Verletzungen zuziehen.

Lagerfeuer auf Kunstrasen

Sogar ein Lagerfeuer wurde auf dem künstlichen Rasen gemacht!

„Der Verursacher ist noch vor Ort von der Polizei festgestellt worden“, sagt Lembke. Er müsse damit rechnen, zur Verantwortung gezogen zu werden.

Doch der überwiegende Teil der Instandsetzung wird durch Steuergeld finanziert werden müssen. Wie teuer die Reparatur des Rasens wird, ist noch nicht abzusehen. Der Platz soll von einer Spezialfirma begutachtet werden.

„Es ist ein öffentlicher Platz und in Ordnung, dass er auch in einem solchen Rahmen genutzt wird. Das ist von der Politik immerhin so gewollt gewesen“, sagt Lembke. Aber es sei schade, dass dann der Müll nicht wieder mitgenommen werde. Auch Rauchen ist dort ausdrücklich verboten, weil ausgedrückte Zigaretten den Kunststoff beschädigen.

Er betont auch, dass es sich beinahe ausschließlich um deutsche Jugendliche handelte: “Ich habe bereits anders lautende Gerüchte gehört, die aber nicht zutreffen.”

Sonntagmorgen: Ein völlig zugemüllter Sportplatz. Foto: Nico V. Hausen

Platz möglicherweise für Wochen gesperrt

Mit Glück reicht eine Schnellreinigung, um den Platz wieder nutzbar zu machen. Dann könnte er bereits am Freitag wieder freigegeben werden. “Möglicherweise muss aber auch das Granulat ausgetauscht werden, wenn die kleinen Glassplitter nicht entfernt werden können”, sagt Lembke. Das dauert länger und wird wesentlich teurer.

An Vogelschießen befürchtet die Verwaltung weitere Verunreinigungen durch Party-Volk. „Wir werden schauen, ob wir dort dann temporär Mülleimer aufstellen und so die gröbsten Verschmutzungen verhindern können“, sagt Lembke. Sperren wolle er den Platz dann eigentlich nicht.

Auf den Vereinssport wird eine Sperrung aktuell noch keine Auswirkungen haben: Bis Anfang Juli haben hat der VfL Oldesloe Sommerpause, bis dahin gibt es ohnehin kein Training.

Stadtfest-Mitarbeiter beleidigt und bedroht

Bei der Feier auf dem Kunstrasenplatz handelte es sich nicht um eine vom Stadtfest-Veranstalter organisierte Veranstaltung. „Wir haben noch versucht mit einigen der Leute Gespräche zu führen, aber da darf man sich dann beschimpfen und anspucken lassen“, sagt Patrick Niemeier vom Stadtfest-Organisationsteam. Da der Kunstrasenplatz nicht zum Stadtfestgelände gehörte, konnten Platzverweise nur von der Polizei ausgesprochen werden und nicht vom Veranstalter.

„Ich bin schockiert und beschämt über diesen rücksichtslosen und egoistischen Haufen, der zum Großteil sogar erst am Exer anreiste, als das Stadtfest an sich schon endete“, sagt Niemeier. Auf dem Stadtfest selbst habe es das ganze Wochenende über so gut wie keine Zwischenfälle gegeben.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Schlägerei in Bahnhofsnähe führt zu Polizeigroßeinsatz

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Besorgte Stormarnlive-Leser meldeten sich heute, Montag 21. Januar, bei uns und berichteten von einem größeren Polizeieinsatz in der Nähe des Bahnhofs. Und tatsächlich : diverse Streifenwagen von Landes- und Bundespolizei waren im Bereich zwischen der Kreisverwaltung und der Sparkassenfiliale vor dem Bahnhof im Einsatz. Auch ein Rettungswagen war vor Ort. 

Der Hintergrund: Nach bisherigen Erkenntnissen sollen drei Personen in Streit geraten sein, der eskalierte und zu einer stärkeren körperlichen Auseinandersetzung auf der Straße führte. Die genauen Hintergründe waren laut der Polizei am Montagnachmittag noch nicht klar. Der Vorfall wird als gegenseitige Körperverletzung behandelt. Eine Person musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. 

Passanten und Mitarbeiter der angrenzenden Kreisverwaltungen sollen laut Augenzeugen noch versucht haben zu schlichten. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Fall laufen. 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Das Mehrgenerationenhaus Oase lädt zum “Erzählsalon”

Veröffentlicht

am

Das Familienzentrum “OASE”
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Zum Erzählsalon lädt Ende Januar wieder das Mehrgenerationenhaus Oase in Bad Oldesloe ein. Am Freitag,25.Januar,  um 15:30 Uhr findet es in der Ratzeburger Straße 20 in Bad Oldesloe statt.

“Ein neues Jahr bietet wieder neue Chancen und um verpasste Chancen dreht sich auch das Thema”, so die Veranstalterinnen. 

“Es gibt gute Gründe, weshalb verpasste Chancen nicht bereut werden müssen, denn die nächste Chance kommt bestimmt.”,heißt es weiter. 

Die Interessenten können so auch im neuen Jahr die Chance nutzen, um den Erzählsalon kennen zu lernen. Ebenfalls können vorab Informationen zum Ablauf eines Salons gegeben werden. Wegen der Nachfrage bittet die Salonnière um eine Anmeldung unter Tel.04531 670848.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Prävention: Polizei informiert in Bad Oldesloe über Einbruchschutz

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Robert Hoeting/shutterstock

Bad Oldesloe – Die Wählergemeinschaft Freie Bürger für Bad Oldesloe (FBO) e.V. und die Polizeidirektion Ratzeburg laden gemeinsam alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Präventionsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz ein.

Die Veranstaltung findet am 29. Januar 2019 in 23843 Bad Oldesloe, Mühlenstr. 22, im dortigen Bürgerhaus statt. Bereits ab 18 Uhr stehen dort zwei Fachfirmen des Einbruchschutzes als kompetente Ansprechpartner für mechanische Sicherungen und elektronische Einbruchmeldeanlagen für eine individuelle Beratung zur Verfügung.Um 18.30 Uhr erhalten Gäste der Veranstaltung von Polizeihauptkommissar Gerd Dietel aus dem Sachgebiet Prävention der PD Ratzeburg wichtige Tipps und Hinweise, wie man sich durch sein eigenes Verhalten vor Einbruchskriminalität schützen kann.Im Anschluss daran stehen der Referent und die Fachfirmen für weitere Fragen zur Verfügung.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung