Folge uns!

Sport

Jugger: VfL Rethwisch startet mit Titel in die neue Saison

Veröffentlicht

am

Der VfL Rethwisch startet mit Titel in die neue Saison. Foto: VfL Rethwisch

Rethwisch/Kiel – Die U21-Juggerathleten des VfL Rethwisch haben beim fünften Nordderby in Kiel den Titel geholt.

Nach einem etwas holprigen Start und einem Platz 7 in der Qualifikation für die Hauptrunde der TOP8, konnte die Mannschaft dann doch noch sportlich überzeugen und souverän ins Finale gegen den Vorjahressieger aus Gevelsberg einziehen.

Das Team gewann das Finale überraschend gegen den Vorjahressieger Gevelsberg in zwei Sätzen 7:2 und 7:3.

Mit diesem starken Auftritt im Rücken und zwei guten Platzierungen im Mittelfeld der weiteren Rethwischer Mannschaften kann nun selbstbewusst in die neue Juggersaion gestartet werden.

Nennenswerte Termine sind die 12. Schleswig-Holstein Meisterschaft am 23. und 24 Juni 2018 und die 21. Deutsche Meisterschaft am 01. und 02. September 2018 jeweils auf dem heimischen Sportplatz.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Neues Angebot für Jugendliche: Offener Unterricht im Oldesloer Skateland

Veröffentlicht

am

Einweihung der Erweiterung des Skatelands Foto: SL

Bad Oldesloe – Im diesjährigen Sommerferienpass haben drei junge, erwachsene Skater mit großem Erfolg einen Skatekurs angeboten.

Die Jugendarbeit der Stadt Bad Oldesloe reagiert jetzt auf die offenbar bestehende Nachfrage nun mit einem regelmäßigen offenen Skateangebot für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren.

Wer Tricks und Kniffe von erfahrenen Skatern lernen möchte, ist ab dem  21. August immer mittwochs zwischen 16 und 17 Uhr auf der Skateanlage am Exer herzlich willkommen.

Wer hat, bringt bitte eigene Boards, Helm und Schützer mit, da Leihausrüstungen nur in geringer Zahl zur Verfügung stehen.

Für eventuelle Fragen steht Frau Stehr, Sachbereich Jugendarbeit, E-Mail: kathrin.stehr@badoldesloe.de, gern zur Verfügung.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Kostenloses Ganzkörpertraining für Jugendliche mit Profitrainer

Veröffentlicht

am

Foto: Vetter/hfr

Bad Oldesloe – Es gibt ein neues Angebot für Jugendliche in Bad Oldesloe. Das sehr intensive Ganzkörpertraining mit einem Vollprofi richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahren.

Das Training macht stärker, schneller, ausdauernder und beweglicher. Dafür werden Übungen mit dem eigenen Körper und einfachen Hilfsmitteln trainiert. Übungsbeispiele sind Klimmzüge, Liegestütze, Burpees, Barrenstütze, verschiedene Sprünge, Kniebeuge, etc.

Das Training wird vom erfahrenen Fitnesstrainer Peter Buchmann geleitet. Er ist seit vielen Jahren als Trainer tätig, trainiert einige Leistungssportler und ist fit wie ein Turnschuh.

Er bringt das Knowhow mit, um ein abwechslungsreiches und anstrengendes Training zu gestalten und mit geschultem Blick für Bewegungen die Gesundheit im Auge zu behalten.

Das Training ist kostenfrei, jeder ist willkommen. Eine vorherige Anmeldung unter 04531 8960-304 oder per E-Mail an gf.vcbo@gmail.com ist erwünscht.

Angeboten wird dieses Training vom gemeinsamen Projekt „Sport vor Ort“ der Stadt Bad Oldesloe, Sachbereich Jugendarbeit und dem Volleyball Club Bad Oldesloe e. V.

Immer freitags von 17.30–19 Uhr auf dem Workout Parkour am Exer im Sommer; im Winter in einer Turnhalle.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburger Speedskater fahren 6-Stunden-Rennen in Dänemark

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Normalerweise stehen sie maximal anderthalb Stunden auf Inlineskates, an diesem Wochenende waren es sechs.

Elf Speedskater des Ahrensburger TSV stellten sich in Roskilde bei Kopenhagen dem 6-Stunden-Rennen. Dabei galt es innerhalb von sechs Stunden die meisten Runden auf der Autorennstrecke zu erreichen.

Aus Ahrensburg gingen drei Teams an den Start.

Die schnellsten Drei (Yannic Rittel, Sören Kahl, Linus Ehlers) bildeten die „Ahrensburg Speedys“, die drei Damen die „Ahrensburg Ladies“ (Alina Kalisch, Katja Stieper, Anke Rittel) und die restlichen Starter nannten sich die „Ahrensburg Smileys“ (Jan Wittmaack, Jannis Carstens, Andreas Otto, Torbjörn Brandt). Außerdem ging Marcus Kalisch als Solo an den Start und absolvierte die 6 Stunden alleine und ohne Wechsel, während die Teamfahrer nahezu jede Runde den nächsten Teamkollegen losschickten.

In den ersten Stunden konnten die „Speedys“ ganz vorne mitfahren. Zeitweise tauschten die ersten drei bis fünf Positionen jede Runde die Reihenfolge.

Mit der Zeit zogen die ersten Teams allerdings weiter weg, weil sie aus deutlich mehr Startern bestanden und somit längere Pausenzeiten aufweisen konnten. Am Ende mussten sich die Speedys vier größeren Teams geschlagen geben und erreichten mit fast 180 gefahrenen Kilometern und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 30km/h den fünften Platz.

Damit konnten sie die Wertung der Teams mit weniger als fünf Startern mit großem Abstand vor den anderen Kleinteams gewinnen. In dieser Wertung konnten sich auch die Ladies auf Platz 3 kämpfen. Unter den kompletten Damenteams waren sie sogar die Zweitschnellsten. Marcus, der am Ende der Veranstaltung über 90 Kilometer auf seiner Uhr hatte, freute sich über einen zweiten Platz der Solowertung.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung