Folge uns!

Barsbüttel

Barsbüttel: Sieben Fahrzeuge in einer Nacht aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Aufgebrochenes Auto
Symbolfoto: Wiktord /Shutterstock

Barsbüttel – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in Barsbüttel zu insgesamt sieben Fahrzeugaufbrüchen. Der Tatzeitraum dürfte zwischen 22.30 Uhr und 06.45 Uhr gelegen haben. Sechs Taten fanden in der Straße “Achtern Barg”, die siebte im Guipavasring statt.

“In fünf Fällen wurden Scheiben eingeschlagen, um in die Fahrzeuge zu gelangen. Bei zwei Aufbrüchen ist eine Tür durch sog. Schlossstechen geöffnet worden. Bis auf einen BMW waren ausschließlich Fahrzeuge der Marke Mercedes betroffen”, erklärt Polizeisprecher Holger Meier.

“In allen Fällen sind Airbags und Navigationsgeräte entwendet worden. Der Wert des Stehlgutes sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen”. so Polizeisprecher Meier weiter.

Zeugen gesucht: Wer kann Angaben zu den Aufbrüchen machen? Wem sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Achtern Barg oder Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727707-0.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Barsbüttel: Einbruch in Gartenfachgeschäft

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Barsbüttel – In dem Zeitraum vom 16. bis zum 18. Mai 2020 kam es in einem Gartenfachgeschäft in Barsbüttel, in der Rahlstedter Straße, zu einem Einbruch.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen betraten unbekannte Täter das umzäunte Grundstück des Gartenfachgeschäftes, vermutlich über die rückwärtige Seite. Anschließend gelangten sie gewaltsam in den Innenbereich des Geschäftes und nahmen u.a. Elektroartikel an sich. Mit der Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Zur Höhe des erlangten Stehlgutes und des entstandenen Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich zu melden. Wer kann Angaben zur Tat machen? Wem sind im o.g. Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise bitte an die Polizei in Reinbek unter der Telefonnummer: 040 / 7277070.

Weiterlesen

Barsbüttel

Feuer zerstört Carport und Schuppen: Polizei ermittelt

Veröffentlicht

am

Barsbüttel – Ein Feuer hat am Ostermontag ein Carport mit angrenzendem Geräteschuppen in Barsbüttel zerstört. Beide Bauten brannten vollständig nieder.

Feuerwehr im Einsatz Symbolfoto: SL

Das Feuer brach am Montagmorgen gegen 3 Uhr auf einem Grundstück in der Stemwarder Landstraße aus. Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Einfamilienhaus verhindert werden. Aufgrund der Hitzeentwicklung entstanden an dem Wohnhaus diverse Schäden an den zum Brand zugewandten Fenstern und der Außenseite.

Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. aufgenommen.

Weiterlesen

Reinbek

Barsbüttel: Rollerfahrer nach Sturz in Lebensgefahr

Veröffentlicht

am

Rettungswagen im Einsatz Symbolfoto: SL

Barsbüttel – Am Donnerstag, 20. Februar, kam es gegen 16:25 Uhr auf der Bundesautobahn 24 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer lebensbedrohlich verletzt wurde.

Ersten Ermittlungen nach befuhr der 59-jährige aus dem Umkreis von Reinbek die A 24 in Richtung Berlin. Er nutzte die Anschlussstelle Reinbek, um von der Autobahn abzufahren.

“Im dortigen Kurvenbereich kam der Rollerfahrer auf regennasser Fahrbahn nach links auf den Grünstreifen und kollidierte mit der Leitplanke. Im Anschluss kippte der Verunfallte um, stürzte auf den Asphalt und rutschte mehrere Meter über die Fahrbahn. Hierbei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu”, so Polizeisprecher Frank Gauglitz.

Der Verunfallte wurde durch einen Notarzt vor Ort behandelt und später in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung