Folge uns!

Kita und Erziehung

CDU Ammersbek spendet an die Integrationsgruppe des Hoisbüttler SV

Veröffentlicht

am

Spendenübergabe an die Integrationssportgruppe „Sport für alle“ des Hoisbütteler Sportvereins in der Sporthalle der Grundschule Hoisbüttel.
Foto: CDU Ammersbek

Ammersbek – Die CDU Ammersbek hat 420 Euro an die Integrationssportgruppe des Hoisbütteler Sportvereins gespendet. Der Orts-Vorsitzende Bernd A. Sutter und sein Stellvertreter Heiko Steenhagen überreichten in der Sporthalle der Grundschule Hoisbüttel einen Scheck an Christian Schirrmacher, den Gründer der Integrationssportgruppe im Hoisbütteler SV.

Das Geld ist bestimmt für die Teilnahme von Sportlern an den Special Olympics, die in diesem Jahr vom 14. bis 18. Mai in Kiel stattfinden.

Die Integrationsgruppe im Hoisbütteler SV wurde vor 31 Jahren unter dem Namen „Sport für alle“ von Christian Schirrmacher gegründet. Der ehemalige Förderschullehrer ist Initiator der Deutschen Floorball-Liga und nationaler Koordinator für Floorball und Floorhockey. Für seine Verdienste um den Integrationssport wurde er 2013 mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet.

Die Nationalmannschaft im Floorhockey für Menschen mit geistiger Behinderung nahm 2013 an den Weltwinterspielen in Südkorea teil und gewann die Bronzemedaille – sieben Sportler und zwei Betreuer aus Ammersbek waren damals dabei.

Die diesjährige Spende für den Hoisbütteler SV ist durch den Verkaufserlös des CDU-Glühweinstandes auf dem Ammersbeker Weihnachtsmarkt zusammengetragen worden-

. Die Erträge des Weihnachtsstandes kommen traditionell einer sozialen Einrichtung zugute. 2017 ging die Spende an die Ammersbeker Jugendfeuerwehr, 2016 an den Ammersbeker Freundeskreis für Flüchtlinge.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Stadtbibliothek erweitert das digitale Angebot für Kinder

Veröffentlicht

am

Die Stadtbücherei in Bad Oldesloe. Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Die Stadtbibliothek erweitert ihr Ausleihangebot. Schon die Tiptoi- und Ting-Stifte mit den zugehörigen Medien erfreuen sich laut den Mitarbeitern großer Beliebtheit und Nachfrage in der Kinderbibliothek.

Die neuen Lesestifte Bookii und Tiptoi create, die man ab sofort in der Stadtbibliothek ausleihen kann, haben auch eine Aufnahmefunktion: man kann Geräusche erfinden, Geschichten erzählen oder Lieder singen.

Mit dem Tiptoi Create können auch die bisherigen Tiptoi-Medien, mit dem Bookii auch die Ting-Medien aus dem Tessloff-Verlag genutzt werden – und natürlich die passend zu den neuen Lesestiften angeschafften Medien.

Mit den Tonies gibt es jetzt außerdem einen besonderen Hörspielspaß zum Ausleihen: stellt man eine Hörfigur auf die dazugehörige Toniebox, wird das  passende Hörspiel erkannt und abgespielt. Möglich macht das ein kleiner Chip in der Hörfigur.

Das Angebot umfasst viele bekannte Hörspielgestalten vom Grüffelo über die Olchis, den kleinen  Raben Socke und das Sams bis hin zu Ritter Rost und dem kleinen  Drachen Kokosnuss.

Eine Toniebox zum Ausleihen sowie eine zum Ausprobieren vor Ort sind ebenfalls im Angebot.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

“Alleinerziehend – aber nicht allein”: Neue Gruppenleiterinnen und Termine

Veröffentlicht

am

Klimmeck (l.) und Irrgang.
Foto:Haeusler/Hfr

Bad Oldesloe – Die Gruppe „Alleinerziehend – aber nicht allein“ in Bad Oldesloe startet mit zwei neuen Gruppenleiterinnen noch in diesem Jahr.

Die beiden Kindheitspädagoginnen Kassandra Irrgang und Maraike Klimmeck freuen sich auf ihre neue Aufgabe.  „Hilfe zur Selbsthilfe ist das Ziel dieser Gruppe“, erzählt Irrgang und Klimmeck ergänzt, „wir werden uns mit unserem Angebot an den Bedarfen der Teilnehmerinnen orientieren.“

Zwei Mal im Monat können sich alleinerziehende Frauen untereinander austauschen, Informationen erhalten und Tipps und Anregungen bekommen um den Alltag zu meistern und sich dabei eine positive Lebenseinstellung zu bewahren. Auch für eine Kinderbetreuung ist gesorgt.

Gestartet wird mit zwei offenen Treffen am 30.11. und 14.12. jeweils um 16 Uhr in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte, Poggenseer Weg 28, Bad Oldesloe. Hier ist die Gelegenheit die Gruppenleiterinnen persönlich kennen zu lernen, Fragen zu stellen und eigene Ideen einzubringen.

Marion Gurlit (l), Kindheitspädagoginnen Maraike Klimmeck und Kassandra Irrgang, Renate Günther (Leitung “Blauer Elefant” Kinderhaus Bad Oldesloe), Ev. Bildungswerk Referentin Familienbildung Ulrike Haeusler Foto: Rohde/hfr

Alle Interessierten sind herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Ab Januar trifft sich die Gruppe dann an jedem 1. Und 3. Freitag im Monat von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

Anmeldungen für die Gruppe ab Januar nimmt die Evangelische Familienbildung Bad Oldesloe unter der Nummer 04531-7768 oder per Mail fbs-od@kirchenkreis-ploen-segeberg.de entgegen. Pro Treffen wird ein Teilnahmebeitrag von voraussichtlich 2,50 Euro erhoben.

Ermöglicht wird das Angebot durch eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Oldesloe, Marion Gurlit, dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Stormarn, Renate Günther, und der Evangelischen Familienbildung, Ulrike Haeusler.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloer Kinderhaus: Wenn Bänker den Garten pflegen

Veröffentlicht

am

Freude im Kinderhaus
Foto: Deutscher Kinderschutzbund/hfr

Bad Oldesloe – Ein sechsköpfiges Team der Deutschen Bank in Bad Oldesloe traf sich im Kinderhaus Blauer Elefant, um dem Garten eine dringend benötigte Schönheitskur zu verpassen. Mit Unkrautstecher, Strauchschere, Harke, Astsäge und anderen Werkzeugen rückten sie dem Unkraut und den wuchernden Sträuchern zu Leibe.

„Überall stehen die Brennesseln hoch und es gibt stachelige Zweige, an denen sich die Kinder auch verletzten können“, so Renate Günther, Leiterin des Kinderhauses Blauer Elefant „diese Unterstützung bei der Gartenarbeit ist nicht nur Kosmetik, sondern wirklich sinnvoll. Außerdem haben die Kinder viel Spaß dabei – und lernen nebenher noch, welche Sträucher man entfernen sollte und wie man den Garten wieder in Form bringt.“

Die Mitarbeiter der Deutschen Bank entscheiden sich jedes Jahr neu für ein Projekt, bei dem der „Social Day“ stattfinden soll. „Wichtig ist uns, dass diese Aktion Kindern zugutekommt. Wir gehen mit gutem Beispiel voran und würden uns freuen, wenn das bei anderen Firmen Schule macht,“ erzählt Katrin-Stefanie Schmidt, die sich ebenfalls beteiligt hat.

Zur Überraschung der Kinderhaus-Leiterin brachten die Mitarbeiter der Bank noch einen Scheck über 800 Euro mit. „Das Geld werden wir in Verpflegung umsetzen. Wenn wir einen Ausflug machen, können wir uns mal eine Pommes leisten oder wir gehen etwas Gesundes im Bioladen einkaufen,“ freut sich  Günther.

Weiterlesen