Folge uns!

Kreis Segeberg

Bad Segeberg: 29-Jähriger sticht vor Disco auf zwei Männer ein

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bad Segeberg – Am frühen Sonntagmorgen ist es auf dem Parkplatz des Que-Dancelubs in der Bahnhofstraße in Bad Segeberg zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Zwei Männer wurden schwerverletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen griff ein 29 Jahre alter Deutscher aus Rendsburg gegen 2:13 Uhr zwei Männer mit einem Messer an. Beide Männer erlitten schwere Verletzungen im Bereich des Halses. Eingesetzte Rettungskräfte versorgten die verletzten Männer.

Beamte des Polizeireviers Bad Segeberg nahmen den Tatverdächtigen auf dem Parkplatz fest und brachten diesen zur Dienststelle. Weitere Polizisten befragten Zeugen am Ort des Geschehens.

Einen 23-Jährigen aus Bad Segeberg hatte der Angreifer so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus notoperiert werden musste. Der andere Angegriffene, ein 29-Jähriger aus Kiel, kam mit schweren Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Aktuell befinden sich die beiden Verletzen außer Lebensgefahr. Nach jetzigem Ermittlungsstand kannten sich Täter und Opfer nicht. Die Motivlage ist unklar. Es liegen derzeit Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Täters vor.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen übernommen. Der Tatverdächtige befindet sich weiterhin in polizeilichem Gewahrsam.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kreis Segeberg

Einbruch in Sülfelder Lebensmittelmarkt: Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Bad Segeberg – Am Mittwoch ist es in den frühen Morgenstunden zu einem Einbruch in einen Lebensmitteldiscounter in Sülfeld gekommen.

Gegen 3.30 Uhr verschafften sich in der Straße Neuer Weg drei männliche Täter über eine zu dem Lebensmitteldiscounter gehörende Bäckerei gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Von der Bäckerei begaben sich die Täter zielstrebig zu einem Lottostand und entwendeten die dort befindlichen Tabakwaren. Nur kurze Zeit nach der Tat entfernten sich die Täter wieder. Zu dem Wert des erlangten Stehlguts können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dort wird auch geprüft, ob es einen Zusammenhang mit einem versuchten Einbruch bei einem gleichnamigen Lebensmitteldiscounter in Großenaspe gibt, der am Dienstag bei der Polizei angezeigt wurde.

In beiden Fällen sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen, die in dem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise werden unter Tel. 04551 / 884-0 entgegen genommen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Verletzter Bussard auf der Autobahn: Polizei rettet Raubvogel

Veröffentlicht

am

Die Polizei transportierte den Raubvogel im Streifenwagen zu einem Tierarzt. Foto: Polizei/Facebook

Wahlstedt – Die Polizei hat im Kreis Segeberg einen verletzten Bussard gerettet. Der Greifvogel hatte sich auf die A21 “verirrt” und lag verletzt auf an der Mittelschutzplanke.

Ein Verkehrsteilnehmer hatte das verletzte Tier auf der Autobahn entdeckt und die Polizei verständigt. Die Polizeibeamten fanden den Vogel an der Mittelschutzplanke in Höhe Wahlstedt. Es gelang ihnen, den Bussard einzufangen und ihn zu einer Tierärztin zu bringen. Nach einer ersten Begutachtung wurde er in eine Tierklinik gebracht.

Mittlerweile erhielten die Beamten die Rückmeldung, dass sich der Bussard wieder vollständig erholen wird und anschließend wieder ausgewildert werden kann.

Weiterlesen

Kreis Segeberg

Mann fährt betrunken gegen Baum: Schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Krankenwagen im Einsatz
Symbolfoto: SL

Schlamersdorf – Ein Mann ist in Schlamersdorf (Kreis Segeberg) von der Landstraße abgekommen und mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Er hatte knapp 1,6 Promille.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 20.50 Uhr auf der Landesstraße 69 zwischen Schlamersdorf und dem Dorf Berlin. Nach Angaben einer Zeugin kam er dabei auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum.

Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Fahrer, der allein im Auto saß, mit 1,57 Promille deutlich alkoholisiert war. Der 56-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus nach Bad Segeberg. Bei dem Fahrzeug entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen und fertigten eine entsprechende Strafanzeige.

Weiterlesen