Folge uns!

Ahrensburg

Tödlicher Unfall bei Ahrensburg: Lastwagen kracht in Stauende

Veröffentlicht

am

Schwerer Unfall auf der A1. Foto: mopics.eu

Ahrensburg – Am Mittwochvormittag kam es auf der A1 bei Ahrensburg zu einem tödlichen Unfall. Ein 25-Jähriger fuhr mit einem Lastwagen auf einen Kieslaster auf und verstarb an den Folgen des Aufpralls.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr morgens.  Der Mann aus Polen übersah offenbar ein Stauende und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 25-Jährige krachte mit seinem Fiat Ducato zunächst in einen Sattelschlepper aus Heide und geriet anschließend in die Mittelschutzplanke.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist es aufgrund einer Baustelle in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Stau gekommen. Der Pole war in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Durch die Feuerwehren Hammoor und Bargteheide wurde er mit hydraulischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit.

Seine Verletzungen waren jedoch so schwer, dass er aufgrund dieser noch an der Unfallstelle verstorben ist. Neben den beiden Feuerwehren (30 Mann), zwei Notärzten sowie zwei Rettungswagen war ebenfalls der Rettungshubschrauber Christoph 29 aus Hamburg im Einsatz. 

Der 67-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine aus Schenefeld blieb bei dem Unfall unverletzt. Während der Unfallaufnahme waren zwei Fahrstreifen Richtung Norden für etwa eine Stunde gesperrt. Die Vollsperrung Richtung Süden dauerte bis etwa 14 Uhr.

Einsatzkräfte mussten sich durch Rettungsgasse kämpfen

Auf der Gegenfahrbahn wurden für gut eine Stunde ebenfalls zwei Fahrspuren gesperrt. In der Spitze staute sich der Verkehr auf gut 10 Kilometern. Leider musste sich die Retter auf der Anfahrt mal wieder ihren Weg durch die mangelnde Rettungsgasse bahnen. Mehrere LKW standen mit ihren Fahrzeugen auf der mittleren Spur und haben damit die Rettungsgasse erheblich verengt.

Spitzenreiter im negativsten Sinne war der Fahrer eines Reisebusses. Dieser stand mit seinem Fahrzeug sogar auf der linken Spur! Die Feuerwehr verweist in ihrem Bericht erneut auf die Notwendigkeit einer ordnungsgemäßen Rettungsgasse und appelliert an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer!

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Ahrensburg

Sonder-Spielzeugmarkt im Blauen Elefanten Ahrensburg erfüllt viele Kinderwünsche

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am Freitag, 23. April, wird im Kinderhaus Blauer Elefant Ahrensburg ein ganz besonderer Spielzeugmarkt stattfinden.

Foto: Pixabay

Denn einerseits musste der übliche Kleider- und Spielzeugmarkt wochenlang ausfallen und zum anderen haben viele Menschen zu Hause die Spielsachen ihrer Kinder aufgeräumt und an das Kinderhaus gespendet. Das Angebot ist also groß und soll nun auch wieder in Kinderhände gelangen.

Der Spielzeugmarkt wird am Freitag den 23. April zwischen 9.30 Uhr und 16.30 Uhr stattfinden. Eltern haben dann die Möglichkeit, gut erhaltene Spielsachen gegen eine kleine Spende zu erwerben. Die Spenden fließen vollständig in den Familienhilfe-Notfonds des Kinderschutzbundes Stormarn.

Das Angebot reicht von Babyspielzeug, Puppenzubehör, Autos, Bastelmaterial und Draußenspielzeug bis zu Kuscheltieren, Gesellschaftsspielen, Büchern und vielem mehr. Auch kleine Spiele und Mitbringsel sind reichlich vorhanden.

Termine für einen halbstündigen Besuch können ab Mittwoch, den 21. April 2021 unter 04102 – 455809 gebucht werden. Pro Familie ist eine Person zugelassen. Das Tragen eines Mundschutzes sowie das Ausfüllen eines Besuchsbogens ist Pflicht.

Die Corona-Zeit stellt für viele Eltern eine besondere Herausforderung dar, oft auch in finanzieller Hinsicht. Die Wünsche der Kinder nach neuen Spielsachen bleiben aber bestehen, ob das Geld knapp ist oder nicht. Vielleicht muss es ja nicht immer etwas Neues sein.

Weiterlesen

Ahrensburg

Außenspiegel von 19 Fahrzeugen in Ahrensburg gestohlen

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – In der Nacht zum 8. April 2021 kam es in Ahrensburg zu 19 Fahrzeugteilediebstählen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigem Erkenntnisstand entwendeten unbekannte Täter in den Straßen Parkallee, Ahrensfelder Weg, Waldstraße, Bargenkoppelredder von 19 Fahrzeugen die Verglasung der Außenspiegel. Es handelte sich um Fahrzeuge der Marken Opel, Mercedes, BMW, Volvo, Audi, VW, Jaguar und Fiat. Die Schadenshöhe steht nicht fest.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat in der Nacht 07./08. April 2021 im Bereich der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/ 809-0 entgegen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburgerin (32) kommt mit Auto von Straße ab und verletzt sich schwer

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – Am 25. März 2021 kam es auf der K 106 bei Ahrensburg zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Rettungsdienst im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr gegen 13:00 Uhr eine 32- jährige Ahrensburgerin mit einem VW Golf die K106 von Hammoor nach Ahrensburg, als sie aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam und die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Der VW Golf stieß mit einem Baum zusammen und überschlug sich im Anschluß. Die 32- jährige Fahrerin wurde schwer verletzt. Lebensgefahr bestand nicht. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung