Folge uns!

Bad Oldesloe

VfL Oldesloe: Jens Schenk doch wieder Fußballabteilungsleiter

Veröffentlicht

am

Lässt seine Abteilung nicht im Stich: Jens Schenk
Foto: von Hausen/vfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – 50 Mitglieder und der Gesamtvorstand des VfL Oldesloe trafen sich beider Jahresversammlung der Fußballabteilung des VfL Oldesloe. Der bisherige kommissarische sportliche Leiter für den Herrenbereich, Björn Kuhlenkamp, brachte den Mitgliedern ein von ihm und anderen Mitgliedern ausgearbeitetes neues Konzept, eine Strukturänderung, näher.

Unter dem Abteilungleiter sollte es vier Stellvertreterposten geben. Unter den Stellvertretern soll es in Zukunft Bereichsleiter sowie Sportliche Leiter geben. Kuhlenkamp blickte zudem auch auf das zurückliegende Jahr zurück. Im Herrenbereich konnte man den Aufstieg der I. Herren in die Verbandsliga und den der II. Herren in die B-Klasse feiern.

Die III. Herrenmannschaft bestach durch einen einzigartigen Zusammenhalt und konnte nicht nur viele Nationalitäten integrieren, sondern auch erste Erfolge nachweisen. Trainern Kirsten Stut bekam hierfür großen Applaus.

Im Jugendbereich ist die A-Jugend das Aushängeschild der Abteilung. Der Internationale E-Jugend-Cup war auch wieder ein großer Erfolg. Im weiblichen Bereich blickte Rainer Fischer auf den Start der SG mit Reinfeld im Juniorinnenbereich zurück. Man können nun alle Altersklassen anbieten. Im Frauenbereich musste man die Eigenständigkeit leider aufgeben, doch eine SG mit Kronsforde gibt den verbliebenen Frauen die Möglichkeit weiter ihrem Lieblingshobby nachzugehen.

Im finanziellen Bereich ist die Fußballabteilung gesund, was die bisherigen Kassenwarte Mathias Pitann und Birgit Bartscheerer in ihren Vorträgen erläuterten.

Da Jens Schenk als Abteilungsleiter sich nicht mehr aufstellen lassen wollte und auch andere Posten besetzt werden mussten, hatte Björn Kuhlenkamp zusammen mit der Abteilungsleitung unzählige Gespräche mit Kandidaten geführt. Da sich auch auf der Versammlung keiner für den Posten des Abteilungsleiters fand, ließ sich Jens Schenk doch nochmal umstimmen. In einer bewegenden Rede machte er klar warum. “Ich kann meine Kollegen jetzt nicht im Stich lassen. Das neue Konzept ist top. Die ganze Arbeit, unzählige Stunden, wären umsonst gewesen!”

VfL-Chefin Gudrun Fandrey wurde sehr deutlich: “Ihr könnt Euch bei Jens Schenk nur bedanken. Aber man sollte überlegen, dass man sich dem Ehrenamt auch stellen muss. Gerade so eine große Abteilung”

Jens Schenk wurde einstimmig für zwei Jahre gewählt, wobei potentielle Nachfolger in dieser Zeit reinschuppern sollen. Björn Kuhlenkamp wurde als Stellv. Abteilungsleiter für den Herrenbereich, Alexander Stamer als Stellv. Abteilungsleiter für den Jugendbereich und Ulrike Zoppke als Stellv. Abteilungsleiterin für den Orga-Bereich gewählt.

Mathias Pitann wurde in seinen Ämtern als Kassenwart Herren und Jugend ebenso wiedergewählt wie Birgit Bartscheerer als Kassenwartin für den weiblichen Bereich. Horst Rohde wurde zum Ehrenamtsbeauftragten gewählt, Frank Tuchlinski zum Kassenprüfer. Unter Punkt Verschiedenes wurde es nochmal lebhaft, denn die Mitglieder prangerten den Platzmangel an. Bei der Witterung kann man das Travestadion nicht nutzen, der Kunstrasen Exer steht kaum zur Verfügung. Spiele mussten bereits abgesagt werden. Etliche Mitglieder schüttelten einfach nur mit dem Kopf.

Zuletzt gab es noch Geschenke für den neuen, alten Abteilungsleiter. Die stellvertretene Abteilungsleiterin Carolin Relling überreichte sie mit den Worten “Danke, Speedy!”, wie Jens Schenk genannt wird. Dem hatten die Mitglieder nichts hinzuzufügen.

Bad Oldesloe

Vermisste Kinder am Oldesloer Bahnhof gefunden

Veröffentlicht

am

Polizei auf Streife
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe –Die beiden Kinder (4 und 10), die seit heute Vormittag in Bad Oldesloe als vermisst gemeldet worden waren, sind sieben Stunden nachdem sie das letzte Mal gesehen wurden, wohlbehalten gefunden worden. 

Nachdem die Polizei mit der Suche an die Öffentlichkeit ging, fielen die Kinder gegen 17.25 Uhr einem Passanten am Oldesloer Bahnhof auf. Der meldete sich daraufhin bei der Polizei.

“Die Kinder wurden von der Polizei in Obhut genommen und sind auf dem Weg zu ihren Eltern”, sagt ein Polizeisprecher. Die Brüder waren am Dienstagvormittag aus der elterlichen Wohnung verschwunden und dann als vermisst gemeldet worden.

“Ein herzliches Dankeschön geht an die unterstützenden Medien sowie die helfende Kameraden der Feuerwehr Bad Oldesloe und die Rettungshundestaffel Stormarn”, so Polizeisprecher Holger Meier.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloer CDU-Politiker wirbt für “Union der Mitte” und gegen Rechtsruck

Veröffentlicht

am

Angela Merkel und Horst Seehofer. Archivfoto: Photocosmos1/shutterstock.com

Bad Oldesloe – Die Alleingänge von Innenminister Horst Seehofer (CSU) bei der Flüchtlingspolitik spalten Union und sogar die CSU selbst. Der Streit auf Bundesebene hat mittlerweile auch Bad Oldesloe erreicht. So formieren sich auch hier liberale Kräfte der CDU, um sich dem Kurs der Hardliner in den Unionsparteien entgegenzustellen. 

Die Mitgliederinitiative “Union der Mitte” vereint CDU- und CSU-Politiker und versteht sich als “ideologiefrei” und sachorientiert. Und ja, „sie ist auch eine Antwort auf diejenigen, die es gern rechter hätten, was wir jedoch entschieden ablehnen“, sagt der Oldesloer Stadtverordnete Martin Nirsberger (CDU).

“Verkapptem Populismus entgegentreten”

Der Oldesloer Stadtverordnete Martin Nirsberger (CDU). Foto: CDU Bad Oldesoe

Der Vorsitzende des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses hat sich der “Union der Mitte” angeschlossen: “Seit über 17 Jahren bin ich nun schon stolzes Mitglied der CDU. Als Vorsitzender des Bildungs-, Sozial und Kulturausschusses und Pressesprecher der CDU Fraktion meiner Heimatstadt ist es mir besonders wichtig dem verkappten und offensichtlichen Populismus entgegenzutreten!”

Nach der Flüchtlingsdebatte kam es innerhalb der Union zu großen Konfrontationen. Einige setzten auf den Kurs von Horst Seehofer (CSU) und seine Mitstreiter, die anderen halten zum liberalen Inhalt von Angela Merkel (CDU) und ihre Mitstreiter.

Über Wochen ging ein scharfer Riss durch die Union und zur Verwunderung vieler Mitglieder gab es einige, die plötzlich zerknirscht feststellten: “Die, die sehr weit rechts stehen, sind lauter als wir.” Es wurde Zeit für eine aktive Reaktion. 

“Rechtsruck in der Union schadet uns”

Die „Union der Mitte“ ist eine Initiative von Mitgliedern aus CDU und CSU, die sich als „fortschrittfreundlich“, „ideologiefrei“ und „sachorientiert“ versteht. In den sozialen Netzwerken schließen sie sich gerade zusammen.

Viele scheinen so zu denken, wie Martin Nirsberger – sogar in Bayern. Horst Seehofer befindet sich in einem Umfragetief. Drei Monate vor der Wahl in Bayern ist Angela Merkel dort beliebter als Horst Seehofer und Markus Söder.

Martin Nirsberger (CDU): “Als Lehrer und Trainer im Leistungssport weiß ich, wie wichtig jeder einzelne Mensch für unsere Gesellschaft ist. Wir sollten uns wieder auf unsere christlichen Leitwerte besinnen. Die Union der Mitte bietet dabei endlich den Raum innerhalb der CDU/CSU sich darüber auszutauschen und klarzumachen, dass ein Rechtsruck innerhalb der Union uns nur schadet!”

Martin Nirsberger trifft im Norden unter anderem auf eine prominente Mitstreiterin. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) motivierte ihn sich dem deutschlandweiten Austausch anzuschließen.

 

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Böller in einem Automaten gezündet

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Bad Oldesloe – Am frühen Montagmorgen (16. Juli) , gegen 03.50 Uhr, vernahmen Zeugen in der Käthe-Kollwitz-Straße in Bad Oldesloe einen lauten Knall und verständigten daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass bislang unbekannte Täter offensichtlich einen Böller in das Ausgabefach eines dort aufgestellten Süßigkeitenautomaten gesteckt und angezündet haben.

Dadurch wurde der Automat erheblich beschädigt. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass es sich um Vandalismus und nicht um einen Aufbruchsversuch handelte. Ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Zeugen gesucht: Unmittelbar nach der Tat sind zwei Fahrradfahrer gesehen worden, die die Bangertstraße in Richtung Kreisverkehr gefahren sind.

Ob es sich hierbei um die möglichen Täter handelte, ist noch unklar. Wer kann Angaben zu diesen beiden Radfahrern machen? Wem sind gestern Nacht am Tatort oder Umgebung verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-0.

Weiterlesen