Folge uns!

Bad Oldesloe

“Mädchenfußball total” beim 9. Timo Heller Cup

Veröffentlicht

am

Foto: von Hausen/hfr

Bad Oldesloe – “Mädchenfußball total” hieß es an zwei Tagen in der Oldesloer Stormarnhalle – die SG Oldesloe-Reinfeld veranstaltete den 9. Timo-Heller-Cup.

Der Turnierreigen begann mit den F-Mädchen. Sie spielten zwar ohne Wertung, zeigten jedoch das schon manches Talent in ihnen schlummert.

Danach folgten in einem zweiten Turnier die D-Juniorinnen. Hier holte sich die Mannschaft von TuS Felde den Titel, berichtet Pressewart Nico von Hausen.

Als Abschluss des ersten Tages spielten die B-Juniorinnen um den Timo Heller Cup. Hier kristalisierte sich schon bald ein Kopf-Kopf an-Kopf-Rennen von MSG Steinhorst/Krummesse und dem SC Eilbek heraus. Die Turnierleitung um von Hausen und Thorben Wriedt hatte anscheinend den richtigen Riecher, denn im Modus “Jeder-gegen Jeden” trafen ausgerechnet diese beiden Mannschaften im letzten Turnierspiel aufeinander. Am Ende hatte hauchdünn der SC Eilbek das bessere Ende für sich. “Der SC Eilbek hat schon verdient gewonnen. Sie zeigten echt tollen Fußball, wobei man die Leistungen der anderen Teams sicher nicht schmälern sollte”, so von Hausen.

Am Sonntagmorgen machte erst einmal Frau Holle dem Turnierveranstalter einen Strich durch die Rechnung. Das Turnier der Kleinsten, den G-Mädchen, konnte erst verspätet angepfiffen werden, denn viele Spielerinnen kamen durch den starken Schneefall erst verspätet in die Stormarnhalle. Doch das Tat der Stimmung keinen Abbruch. “Man musste schon schmunzeln. Der Ball war fast so groß wie einige Spielerinnen”, merkt von Hausen an. Doch bei der Siegerehrung hatte der Pressewart die Rasselbande wieder auf seiner Seite. “Hat es Euch Spaß gemacht? Ich höre nichts”, so von Hausen. Beim dritten mal kreischten die Mädchen so laut das von Hausen ein Einsehen mit den Eltern hatte und befand “Jetzt habe ich es verstanden!”

Turniersponsor Timo Heller ließ es sich nicht nehmen die Pokale bei den Kleinsten und im Anschluß beim Turnier der E-Mädchen, das der SC Eilbek gewann, selbst zu überreichen. “Wir können einfach nur Danke sagen. 9 Jahre sind eine sehr lange Zeit und wir sind stolz einen so treuen Sponsor für den Mädchenfußball zu haben”, so die Obfrau des weiblichen Fußballs im VfL Oldesloe, Carolin Relling. Unter großem Applaus überreichte sie Timo Heller einen Präsentkorb.

Als Abschluss eines langen Turnierwochenendes zeigten die C-Juniorinnen ihr Können. Aus der Gruppe A zog der TSV Russee ins Finale ein, die Gruppe B dominierte FSC Kaltenkirchen. Das Finale wurde dann eine klare Angelegenheit, denn Kaltenkirchen gewann deutlich mit 7:0. Die Organisatoren zogen ein überaus positives Fazit. “Wir hatten noch Glück, dass wegen des Schnees am Sonntag nicht mehr Teams abgesagt hatten”, so der Pressewart.

Erstmals konnten beim diesjährigen Timo-Heller-Cup alles Mädchenklassen von den G bis zu den B-Mädchen mit Turnieren gefüllt werden. “Das macht uns schon stolz”, so von Hausen nach dem Mädchenfußballwochenende.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Großes Mädchenfußball-Hallenturnier in der Stormarnhalle

Veröffentlicht

am

Hallenfußball (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Fußball liegt bei Mädchen aus Bad Oldesloe, Reinfeld und Umgebung weiter im Trend. Bei der SG Oldesloe/Reinfeld werden altersentsprechende Teams für alle Altersklassen angeboten.

Am 09. und 10. Februar 2019 wird das Können der Soccergirls in der Stormarnhalle präsentiert. Denn dann veranstaltet die SG Oldesloe/Reinfeld den 10. Timo-Heller-Cup, das traditionelle Hallenturnier für Mädchenmannschaften aller Altersklassen.

“Mädchen, die mit dem Gedanken spielen, mit dem Fußballspielen anzufangen, sind eingeladen, sich den Mädchenfußball live anzuschauen”, so Sprecher Nico von Hausen. 

Der Eintritt ist natürlich frei. Neben Mädchenfußball werden Speisen und Getränke sowie eine Tombola mit attraktiven Preisen angeboten.

Der Turnierplan:

Samstag, 09.02.2019
09:30 – G- und F-Juniorinnen (U9)
13:00 – C-Juniorinnen (U15)
17:30 – B-Juniorinnen (U17)

Sonntag, 10.02.2019
09:30 – E2-Juniorinnen (Princess-Cup) (U11)
12:30 – E1-Juniorinnen (Queens-Cup) (U11)
15:30 – D-Juniorinnen (U13)

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Messe im BiZ zeigt Ausbildung und Studium im öffentlichen Dienst

Veröffentlicht

am

Aussteller zeigen auf der Messe die Karrieremöglichkeiten im öffentlichen Dienst. Foto: hfr

Bad Oldesloe – Am 7. Februar findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit zum vierten Mal eine Messe statt, auf der sich ausschließlich Einrichtungen des öffentlichen Dienstes mit ihren Ausbildungs- und Studiengängen vorstellen. Interessierte finden Informationen und Ansprechpartner von A wie „Agentur für Arbeit“ über L wie „Land Schleswig-Holstein“ bis hin zu Z wie „Zoll“.

Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium im öffentlichen Dienst interessiert, kann sich am 07. Februar zwischen 15 und 18 Uhr im BiZ der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe (Berliner Ring 8 – 10 in Bad Oldesloe) ausführlich informieren. Insgesamt stellen 16 Institutionen des öffentlichen Dienstes ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor.

Auch im öffentlichen Dienst möglich: Eine Ausbildung zum/zur Biologielaborant/in. Foto:grafikfoto.de

„Auf unserer Messe können sich Interessierte davon überzeugen, dass sich der öffentliche Dienst nicht mehr als Behörde, sondern als Dienstleister versteht“, erklärt Carola Oder aus dem BiZ. „Die Ausbildungsmöglichkeiten sind vielfältig und bieten neben sicheren beruflichen Perspektiven interessante Aufgaben und gute Aufstiegsmöglichkeiten. Wer sich einen Überblick über Ausbildungen und Studien im öffentlichen Dienst verschaffen möchte, ist auf unserer Messe genau richtig. So viele Ansprechpartner aus den verschiedensten Bereichen öffentlicher Aufgaben sind sonst kaum zu finden.“

Mit dabei sind die Bundespolizei, der Kreis Stormarn, der Kreis Herzogtum Lauenburg, die Stadt Bad Oldesloe, die Feuerwehr Hamburg, der Zoll, die Bundeswehr, die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe sowie das Land Schleswig-Holstein mit seinen Ausbildungsbereichen allgemeine Verwaltung, Oberlandesgericht, Straßenbau und Verkehr, Justizvollzug, Landeslabor, Landespolizei, Steuerverwaltung sowie Vermessung und Geoinformation.

„Das Land ist ein sehr attraktiver Arbeitgeber mit vielfältigen Angeboten und hervorragenden Entwicklungsmöglichkeiten“, sagt Staatssekretär Dirk Schrödter, der Chef der Staatskanzlei. Klappern gehöre zum Handwerk, daher präsentiere sich das Land bei Berufsmessen und informiere über die zahlreichen Ausbildungsangebote. Das betreffe auch technische Berufe. „Viele junge Menschen denken beim Stichwort ‚Verwaltung‘ ausschließlich an einen Bürojob. Das Land wird aber auch als Arbeitgeber für technische Berufe immer attraktiver. Auch das wollen wir in Bad Oldesloe zeigen“, so Schrödter.

Neben den typischen Beratungs- und Verwaltungstätigkeiten finden sich auch Ausbildungsberufe und Tätigkeiten, bei denen man nicht sofort an den „öffentlichen Dienst“ denkt, wie zum Beispiel Biologielaborant/in , Baustoffprüfer/in oder Straßenwart/wärterin.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Von arabisch bis plattdeutsch: Welt-Kapelle macht Musik ohne Grenzen

Veröffentlicht

am

Die WELTkapelle
Foto: Gudrun Molitor/hfr

Bad Oldesloe – Die Weltkapelle gastiert am Sonnabend, den 02.Februar, um 20 Uhr im KuB (Kultur- und Bildungszentrum) Bad Oldesloe.

Die mittelholsteinische Weltkapelle fand sich 2016 zusammen, als einige geflüchtete  Musiker aus dem orientalischen Raum bis zum Nord-Ostsee-Kanal gelangten. Die musikalischen Hintergründe und die Musik, die sie spielen, sind so vielfältig, wie die Instrumente, die sie verwenden. Von Oud über Mandoline hin zu Klarinette und Cello.

Dazu singen sie auf Arabisch, Türkisch, Deutsch und op platt.

Anfang 2018, also vor ungefähr einem Jahr, gaben die Musiker ihr allererstes abendfüllendes Konzert und zwar im ausverkauften Saal des KuBs in Bad Oldesloe. Nun kehren sie – erneut auf Einladung von Bärbel Nemitz – mit ihrem zweiten Programm nach Bad Oldesloe zurück.

Der Stil der Weltkapelle ist geprägt durch arabische, jiddische, und balkanesische Einflüsse auf der Basis von nordischem Folk.

“Die Musik erzählt von der Fremde und der Heimat und davon, dass sich in der Fremde auch immer etwas Heimat finden lässt.”

Die Besucher erwartet laut Veranstalter ein “vergnüglicher, nachdenklicher, beschwingter Abend mit vertrauten und fremden Klängen mit Stücken aus dem Nahen und Mittleren Osten bis Holstein und allem, was geografisch und stilistisch dazwischen liegt”

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de  

Preis: VVK: 16,50 €/ 12,50 € (erm), AK 18,50€ / 14,50 € (erm.)

 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung