Folge uns!

Oststeinbek

Betrunkener Mercedes-Fahrer rammt Auto und flieht

Veröffentlicht

am

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Oststeinbek – Ein betrunkener Mercedes-Fahrer (55) hat in Oststeinbek ein anderes Auto gerammt und ist anschließend geflohen.

Der Besitzer des beschädigten Opel Astra merkte sich das Kennzeichen, folgte dem Unfallverursacher und gab diese Informationen an die Polizei weiter. Auf dem Weg zum Unfallort kam den Polizeibeamten in der Kampstraße der schwarze S-Klasse-Mercedes entgegen und konnte gestoppt werden.

Der Fahrer stieg sofort aus seinem Fahrzeug und “schwankte” auf die Polizisten zu. Außerdem stellten die Beamten neben diesen Ausfallerscheinungen noch starken Atemalkoholgeruch bei dem Mann fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Es wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2100 Euro.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

67-Jähriger brutal in Real-Markt zusammengeschlagen: Polizei sucht diesen Mann

Veröffentlicht

am

Oststeinbek – Am 29. Januar 2021 kam es gegen 19 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung im Real-Markt Willinghusener Weg in Oststeinbek.

Fotos: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Der unbekannte Täter schlug auf einen 67- Jährigen ein und verletzte diesen schwer.

Gesucht wird in diesem Zusammenhang der auf den Fotos abgebildete Mann. Personenbeschreibung: ca. 185cm groß, 30 – 35 Jahre alt, kräftige Statur, dunkel gekleidet, Vollbart, dunkle Haare mit Undercut, große Geheimratsecke.

Die Kriminalpolizei Reinbek hat die Ermittlungen übernommen. Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zu ihr machen? Hinweise nimmt die Polizei Reinbek unter der Telefonnummer: 040/ 727707-0 entgegen.

Weiterlesen

Oststeinbek

Neue Pressesprecherin bei der Feuerwehr Oststeinbek

Veröffentlicht

am

Oststeinbek – Kira Freiin von Hardenberg ist neue Pressesprecherin der Feuerwehr Oststeinbek. Die 22-Jährige hat das Amt am 1. Oktober von Christian Höft übernommen.

Foto: FF Oststeinbek

Die Feuerwehrfrau-Anwärterin ist seit Juli 2019 Mitglied der Einsatzabteilung und arbeitet bereits seit längerer Zeit intensiv im Social-Media-Team der Wehr mit, das die Auftritte der Feuerwehr bei Instagram und Facebook betreut.

Beruflich ist die Betriebswirtschaftlerin (M.Sc.) als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HelmutSchmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg tätig.

Zu ihren Aufgaben bei der Feuerwehr gehört künftig die Leitung der gesamten Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere der Medienbetreuung während und nach Einsätzen, die Berichterstattung zu den Events der Feuerwehr sowie in immer stärkerem Maße die tägliche Arbeit auf den Social-Media-Kanälen.

Insbesondere auf Instagram ist die FF Oststeinbek beliebt und betreibt den Account mit den derzeit meisten Followern aller Feuerwehren im Kreis Stormarn.

„Ich freue mich sehr darauf, mehr Verantwortung für unsere Öffentlichkeitsarbeit zu übernehmen und die Oststeinbeker Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit der Feuerwehr informieren zu dürfen“, sagte die neue Pressesprecherin.

Vorgänger Christian Höft bleibt aktives Mitglied der Einsatzabteilung, aber gibt das Amt des Pressesprechers nach knapp 15 Jahren ab, um mehr Zeit für Familie und Beruf zu haben.

„Meine Frau und ich bekommen in diesen Tagen unser zweites Kind. Das war Anlass, meine Prioritäten neu zu setzen. Da mir die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr sehr am Herzen liegt, war das ein wirklich schwerer Schritt, aber ich habe eine tolle Nachfolgerin“, so Christian Höft in seiner letzten Pressemitteilung.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Oststeinbek: PKW-Fahrer beschädigt Wohnmobil und flüchtet

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Oststeinbek – Am 30. Juli, gegen 19:50 Uhr kam es in Oststeinbek zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, bei dem der Verursacher flüchtete.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei fuhr eine schwarze Mercedes S-Klasse mit hoher Geschwindigkeit durch das Wohngebiet im Bereich der Uferstraße. Der PKW kam aus Richtung Bergstraße und fuhr in Richtung Stormarnstraße. Auf Höhe der Uferstraße 22 versuchte der Fahrer offenbar zu wenden. Dabei stieß er rückwärts gegen ein geparktes Wohnmobil aus Niedersachsen, welches erheblich beschädigt wurde.

Im Anschluss setzte sich der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Twiete vom Unfallort ab.

Das Kennzeichen des Fahrzeuges wurde zum Teil abgelesen und könnte mit “HH-PL” beginnen. Die Ziffern wurden nicht erkannt. Der Fahrer des Wagens wurde als dunkelhaarig beschrieben. Auf dem Beifahrersitz soll ein blonder Mann gesessen haben”, so Polizeisprecher Jan Wittkowski .

Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Die Polizei in Glinde hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen:

Wer konnte den Unfall beobachten? Wer kann Hinweise zum Tatfahrzeug oder Fahrer geben?

Hinweise bitte an die Polizeistation Glinde unter der Telefonnummer: 040/710903-0

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung