Folge uns!

Oststeinbek

Schon wieder: „Keyless-Go“-Fahrzeug gestohlen

Veröffentlicht

am

Oststeinbek – Erneut ist im Kreis Stormarn ein Fahrzeug gestohlen worden, dass mit einem Keyless-Go-System gesichert ist, diesmal in Oststeinbek.

Am Morgen des 12. Februar wurde in der Straße „Am Südhang“ ein hochwertiger BMW X5 entwendet. Nach ersten Ermittlungen haben Unbekannte den am Fahrbahnrand geparkten BMW vermutlich zwischen 7 und 8.30 Uhr entwendet. Das Fahrzeug war mit dem sogenannten Keyless-Go-System ausgestattet. Wie man das Sicherungssystem überwinden konnte, steht bislang noch nicht fest. Dem Halter ist ein Schaden von ca. 45 000 Euro entstanden.

Die Reinbeker Polizei (040/ 727 707-0) sucht Zeugen, die Hinweise auf die Diebe und den Verbleib des Fahrzeuges geben können.

Seit Jahresbeginn häufen sich die Fälle von Fahrzeugdiebstählen im Kreis Stormarn. Betroffen sind in erster Linie Oberklasse-Fahrzeuge, die mit einem sogenannten Keyless-Go-System ausgestattet sind, also nicht mehr über herkömmliche Fahrzeugschlüssel und stattdessen über eine digitale Sicherung verfügen. Die Täter können diese Sicherung offenbar problemlos überwinden und die Fahrzeuge starten.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Oststeinbek

Oststeinbek: Radfahrer (10) bei Unfall schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Oststeinbek – Gestern, am 19.Juli, gegen 16.10 Uhr, kam es in der Möllner Landstraße in Oststeinbek zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind verletzt wurde.

Ein 82-jähriger Mann aus Oststeinbek befuhr mit einem Mercedes die Stormarnstraße und wollte an der entsprechenden Einmündung nach rechts in die Möllner Landstraße abbiegen. Die Ampel an dieser Einmündung zeigte für den Mercedes grünes Licht.

Beim Abbiegen übersah der 82-jährige offensichtlich einen 10-jährigen Jungen, der mit seinem Fahrrad die Möllner Landstraße überqueren wollte.

Es kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrrad in dessen Folge der Junge stürzte.

Offensichtlich durch den Unfall erschrocken, verwechselte der Mercedesfahrer Gas- und Bremspedal, fuhr im Bogen weiter, überfuhr den rechten Gehweg und kollidierte frontal mit dem dortigen Brückengeländer.

Der Junge wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 82-jährige blieb unverletzt.

Weiterlesen

Oststeinbek

Arbeitsunfall: Müllmann zwischen Laster und Zaunpfahl eingeklemmt

Veröffentlicht

am

Feuerwehr im Einsatz
Symbolfoto: SL

Oststeinbek – Die Feuerwehr Oststeinbek wurde heute um 7.49 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Hochkamp / Ecke Anne-Jennfeldt-Straße in Oststeinbek alarmiert. Ein Mitarbeiter der Müllabfuhr wurde zwischen dem Müllabfuhr-Fahrzeug und einem Zaunpfeiler eingequetscht.

Der betroffene Mitarbeiter der Müllabfuhr stand auf dem Trittbrett am Heck des Müll-abfuhr-Fahrzeugs. Beim Passieren einer engen Kurve wurde er zwischen dem aus-schwenkenden Heck des Fahrzeugs und einem gemauerten Zaun-Eckpfeiler eingequetscht. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen am Bein zu. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war er jedoch nicht mehr eingeklemmt und wurde schon von Anwohnern betreut. Die Feuerwehr Oststeinbek übernahm die Erstversorgung des Verletzten und unterstützte den Rettungsdienst.

Im Einsatz waren vier Feuerwehrfahrzeuge mit 19 Einsatzkräften, Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizei. Der Einsatz dauerte eine gute Stunde.

Weiterlesen

Hamburg

Oststeinbek: Tankstellenüberfall aufgeklärt

Veröffentlicht

am

Mannin Handschellen (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com

Oststeinbek – Anfang Februra kam es in Oststeinbek zu einem Überfall auf die HEM-Tankstelle. Dieser Überfall konnte nun aufgeklärt werden.

“Die während der Tatausführung angefertigten Bilder der Videoanlage in der Tankstelle brachten den Durchbruch. Es wurde schnell ein Tatzusammenhang zu zwei weiteren Raubtaten im angrenzenden Hamburg hergestellt”, so Polizeisprecherin Rena Bretsch.

In enger Zusammenarbeit mit der Polizei Hamburg konnten zunächst zwei der Polizei bekannte 19jährige Tatverdächtige ermittelt werden, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg in Untersuchungshaft genommen wurden.

Im Rahmen von anschließenden Durchsuchungen ergaben sich Hinweise auf zwei weitere Tatverdächtige, einen 16-jährigen Hamburger und einen 17-jährigen aus Pinneberg. Diese beiden Tatverdächtigen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Weiterlesen