Folge uns!

Bad Oldesloe

Sean O´Brian lädt zum Konzert ins “Old Esloe”

Veröffentlicht

am

Sean O´Brian alias Manfred Brembach bei einem früheren Auftritt im Old Esloe.
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Die von Dr. Manfred Brembach ins Leben gerufene Konzertreihe „live & unplugged – Séan O’Brian und Freunde“ findet am 24. Februar eine Fortsetzung in der kleinen Musikkneipe „Old Esloe“ in Bad Oldesloe.

Manfred Brembach (Gesang, E-Violine und Gitarre), Irland-Kenner, hat als Musiker in vielen Bands Jazz- Rock- und Folkgeige gespielt und mehrere Instrumental-CDs unter dem Projektnamen „Elonia“ veröffentlicht, 25 Jahre war er der Veranstalter der „Pure Irish Drops“ für die Stadt Bad Oldesloe. Er hat nun unter seinem musikalischen Pseudonym „Séan O’Brian“ erneut Freunde zusammengerufen, mit denen er das Motto des Abends: „nicht nur irische Songs, Tunes & Balladen“ mit Musik und Leben erfüllen will.

Wie der Untertitel sagt, dürfen sich die Gäste auf ein weitgespanntes Spektrum handgemachter Musik freuen. Im Gegensatz zu den vorhergehenden und stets ausverkauften Abenden der letzten zwei Jahre gibt es einen kleinen Unterschied: diesmal werden nicht nur irische und schottische, sondern auch deutschsprachige Songs und Balladen interpretiert.

Dass es aber über weite Strecken auch wieder wie in einem irischen Pub zugeht, dafür sorgen vor allem die Gastmusiker Michael Lempelius und Bernd Unstaedt.

Michael Lempelius, geborener Kieler, spielt Bouzouki, Mandoline, Banjo, Gitarre und Tinwhistle. Er wurde von seinen älteren Schwestern als Heranwachsender zu einem Liederjan-Konzert mitgenommen und entdeckte dort seine Begeisterung für folkloristische Musik. Er fühlte sich zunächst zur irischen Musik hingezogen und lernte – wie sein früheres Vorbild “Dubliners”-Sänger Luke Kelly – Fivestring-Banjo. Er schwenkte dann aber zur irischen Bouzouki, wie sie “Planxty”-Musiker Andy Irvine spielt, um. Spielte in diversen irischen Bands, vor allem bei “Black Bush”, tourte jahrelang mit dem Mundharmonikaspieler Brendan Power und lebte 8 Jahre in London. Ab 2009 war er Mitglied in der bekannten Gruppe „Liederjan“, spielt inzwischen aber mit seinem langjährigen musikalischen Freund Klaus Janke in dem Duo „Tweii“ zusammen, das 2016 auch im KuB gastierte.

Aus Kiel kommt ein weiterer musikalischer Freund nach Bad Oldesloe angereist: Bernd Unstaedt (fiddle, Mandoline, Banjo, Gesang), eine altgestandene und feste Größe aus der Kieler folk-Szene. Unstaedt und Brembach lernten sich bereits 1987 in Dingle, Co. Kerry, kennen Unstaedt war damals für mehrere Wochen auf der Grünen Insel, um das fiddle-Spiel an der Quelle zu studieren. Viele weitere Irland-Aufenthalte und das Zusammenspiel mit irischen Musikern folgten. Er ist heute einer der wichtigsten Fiddler im norddeutschen Raum, spielt aber ebenso hervorragend Mandoline und Gitarre. Zuletzt gastierte er mit seiner Band „The Inner Tradition“ im Oktober 2016 im „Old Esloe“.

Die Nachwuchssängerin Sophie hat auch schon einige Auftritte in Bad Oldesloe hinter sich und wird mit einigen englischen Titeln, u.a. von Ed Sheeran, den musikalischen Bogen von Irland nach England spannen.

Henning von Burgsdorff (Gesang, Gitarren, Cajón) und Jens Pantel (Gesang, Bass, Gitarre) sind natürlich auch wieder mit von der Partie, sie wirken musikalisch unterstützend und auch solistisch mit. Die Liste der Musiker/innen und Bands, mit denen und in den von Burgsdorff mitgespielt oder bei CD Aufnahmen mitgewirkt hat ist lang und namhaft, genannt seien hier nur Inga Rumpf und Hans Scheibner. Pantel kennt man von „Squires & Maid“, „Kornfield“, „Adonis and friends“ und der „Boy Kott Band“.

Da die Plätze im „Old Esloe“ begrenzt sind, ist es empfehlenswert, sich die Eintrittskarten im Vorverkauf direkt in der Kneipe (geöffnet donnerstags bis samstags- ab 19 Uhr) zu sichern.

live & unplugged: Séan O’Brian und Freunde präsentieren: „nicht nur irische Songs, Tunes & Balladen“. Samstag, 24.02.2018 ab 20 Uhr im „Old Esloe“, Hamburger Str. 37, Bad Oldesloe

Der Eintritt kostet: 10 Euro.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Kreisverwaltung Stormarn mit vielen Erststartern beim Staffelmarathon Lübeck

Veröffentlicht

am

Das Team der Kreisverwaltung Stormarn im Ziel (von links): Britta Frerichmann, Susanne Ebel, Stefanie Rieck, Dirk Neumann, Rico Hofmann, Nils Christopher Radau, Annkathrin Saddig, Armin Walther, Julia Albrecht und Alexander Litvinov

Lübeck/Bad Oldesloe – Mit dem dritten und letzten Staffel-Lauf in diesem Jahr schloss die Laufsparte der Kreisverwaltung Stormarn die Saison sportlich ab.

Beim Staffel-Marathon in Lübeck am vergangenen Sonntag nutzten 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung das hervorragende Herbstwetter und teilten sich die insgesamt 42,195 Kilometer lange Strecke. Mit dabei waren 7 Läuferinnen und Läufer, die ihre ersten Wettkampferfahrungen im Laufen sammelten und diese Erfahrung sichtlich genießen konnten.

Der Betriebssport des Kreises Stormarn konnte sich nicht nur über viele neue Gesichter bei einem Staffel-Lauf, sondern auch über die Teilnahme von 4 Nachwuchskräften freuen. Das lässt auf einen weiterhin sportlichen Trend hoffen.

Inzwischen war es dieses Jahr bereits die vierte erfolgreiche Teilnahme in Folge beim Staffel-Marathon in Lübeck. Dabei konnte sich das Team mit einer Zeit von 3 Stunden und 51 Minuten von 116 Staffeln den 84. Platz sichern.

Schlussläuferin Britta Frerichmann wurde die letzten Meter nicht nur von allen Teammitgliedern begleitet, sondern konnte mit 19:52 Minuten auch die schnellste Zeit des Tages laufen. Schnellster Mann war knapp dahinter Dirk Neumann und beendete seine Etappe in 20:07 Minuten.

Auch in diesem Jahr konnte die Laufsparte des Kreises Stormarn einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum gemeinsamen Laufen nach Feierabend bewegen und so einigen das Training für den Staffel-Lauf in netter Gemeinschaft ermöglichen. Die Laufgruppe richtet sich insbesondere an diejenigen, die sich durch kollegiale Hilfe den Einstieg in den Laufsport erleichtern möchten.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Big City light feiert Geburtstag mit Floating Sofa Quartet und Exzenter

Veröffentlicht

am

Die Band Exzenter

Bad Oldesloe – Wenn die Partylichterketten und die Bierbankgarnituren im KuB-Saal in Bad Oldesloe aufgebaut werden, ist wieder Zeit für „Big City light“. Das Konzertformat, das bereits mit Künstlern wie Dota, Leroy, Ticos Orchester, Me and the ghost, Liza & Kay und vielen mehr für zahlreiche besondere Momente sorgte, geht am 20. Oktober in die nächste Runde und feiert zweijährigen Geburtstag. Dieses Mal gibt es Folk zu hören mit der skandinavischen Band Floating Sofa Quartet und der Oldesloer Band Exzenter.

Erfunden wurde das Format von der Musikergemeinschaft Klngstdt gemeinsam mit Inken Kautter, Leiterin der Kulturabteilung der Stadt. Und dieses erfolgreiche Team feiert mit dem Konzert auch einen kleinen Geburtstag. Denn „Big City light“ gibt es seit exakt zwei Jahren. Neu ist es, dass man sich an jedem diese Abende einem bestimmten Genre oder Stil widmet.

Am 20.10 ist es der Folk. Aus Bad Oldesloe spielt die junge Band „Exzenter“, die neben „Days of northern lights“, zu den beiden Bands gehört, die aktuell durch die Musikergemeinschaft aktiv gefördert wird. Die Combo hat sich dem „International Folk“ gewidmet. Das heißt, Folkmusik aus unterschiedlichsten Ländern und auf verschiedenen Sprachen fließt in die ausgewählten Cover und Eigenkompositionen ein. In der Kreisstadt hat sich die Band einen gute Ruf erarbeitet und spielte zum Beispiel auf dem Stadtfest oder auch zwei Jahre in Folge auf dem „Pflasterart“-Straßenkünstlerfestival in der Fußgängerzone.

Die zweite Band des Abends ist das „Floating Sofa Quartett“. Die vier Musiker kommen aus Finnland, Dänemark und Schweden und gastieren zum ersten Mal im KuB. Die Band spielte bereits auf großen Folkfestivals in ganz Nordeuropa. So zum Beispiel beim „Folkbaltica“ oder auch dem „Tonder Festival“. Seit ihrem Debütalbum aus dem Jahr 2015 sind die Musiker bereits für zahlreiche Musikawards nominiert worden und gewannen auch einige. Sogar für den renommierten „Danish music award“ war das Quartett gleich in mehreren Kategorien nominiert.  Im musikalischen Gepäck hat die Band ihr gerade erschienenes zweites Album „Neigbourhood“, auf dem sie sich traditionellen dänischen, schwedischen und finnischen Melodien widmen, die manche von ihnen nach eigener Aussage zum Teil bereits seit der Kindheit begleiten. Die Folkstars aus dem Nachbarland spielen akustisch und bringen jede Menge skandinavische Stimmung mit in den KuB-Saal.

Big City Light am Sonnabend, 20. Oktober, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) im Kultur- und Bildungszentrum (KuB). Tickets unter 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Talente nutzen: BiZ informiert über Weiterbildungstipendien

Veröffentlicht

am

Die Agentur für Arbeit in Bad Oldesloe. Foto: Stormarnlive.de

Bad Oldesloe – Dass eine Berufsausbildung eine gute Grundlage für eine Karriere ist, zeigt die Wanderausstellung „Weiterbildungsstipendium“ unter dem Motto „Klar kann ich noch mehr – Förderung für berufliche Talente“. Das Stipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fördert besonders engagierte und motivierte Berufseinsteiger nach einer abgeschlossenen Ausbildung.

Die Ausstellung kann vom 15. bis 24. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe besucht werden.

„Jedes Jahr werden auch in unserer Region junge Leute für ihre hervorragenden Ausbildungsergebnisse ausgezeichnet. Für sie bietet das Weiterbildungsstipendium die Chance, schon früh ihre beruflichen Talente weiter zu entwickeln. Ich lade sie ein, die Wanderausstellung im BiZ zu besuchen“, sagt Dr. Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

„Die Ausstellung informiert über die Voraussetzungen und Möglichkeiten des Stipendiums. So werden beispielsweise Weiterbildungen zum Meister oder Fachwirt wie auch Softwareschulungen oder Intensivsprachkurse gefördert. Daneben zeigen Portraits von Stipendiaten, wie sie das Weiterbildungsstipendium genutzt und welchen Berufsweg sie eingeschlagen haben.“

Wer in das Stipendienprogramm aufgenommen wird, kann über einen Zeitraum von drei Jahren bis zu 7200 Euro zur Finanzierung fachbezogener Weiterbildungen, fachübergreifender Fortbildungen oder berufsbegleitender Studiengänge abrufen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung