Folge uns!

Kultur

Bargteheide feiert 333. Bach-Geburtstag

Veröffentlicht

am

Menno van Delft
Foto:van Delft/hfr

Bargteheide –  Im Jahr 1685 wurde Johann Sebastian Bach geboren – vor nun also genau 333 Jahren. Dieses besondere Jubiläum wird am Sonntag, dem 11. Februar, um 18 Uhr in der Bargteheider Kirche, Lindenstraße 2, gefeiert.

„Wir konnten zwei hochkarätige Musiker der alten Musik gewinnen“, verspricht Kantor Andis Paegle, „Simone Eckert (Viola da Gamba) und Menno van Delft (Cembalo) werden solistisch und als Ensemble Sonaten und Suiten von Johann Sebastian Bach spielen.“

Und weiter verrät er: „Und es darf noch ein 333. Geburtstag gefeiert werden: die Viola da Gamba, die Simone Eckert spielt, stammt auch aus dem Jahr 1685, gebaut im Bach’schen Geburtsjahr vom Hamburger Instrumentenbauer Joachim Tielke. Typisch für dieses Instrument, das so ähnlich aussieht wie ein Cello, sind die sieben Saiten und die Bünde.“

Die Diplommusikerin und Gambistin Eckert leitet das bekannte Ensemble „Hamburger Ratsmusik“, das immer wieder in unterschiedlicher Besetzung zusammentritt. Mit der Hamburger Ratsmusik hat sie etliche CDs herausgegeben hat, hauptsächlich Einspielungen von Werken für Viola da Gamba. Dafür wurde sie schon zweimal mit dem Echo-Klassik Preis ausgezeichnet. Sie wird die Suite in d-Moll, BWV 995, für Viola da Gamba solo spielen.

Der Cembalist Menno van Delft aus Amsterdam hat Cembalo, Orgel und Musikwissenschaften studiert und sich auch auf die alte Musik spezialisiert. Er ist international bekannt- Ihm wurde unter anderem beim C. Ph. E. Bach Wettbewerb in Hamburg der erste Preis für Cembalo zuerkannt. Er spielt solistisch die Französische Suite G-Dur, BWV 816. Gemeinsam werden die beiden Virtuosen drei Sonaten von J. S. Bach spielen, BWV 1027, 1028 und 1029.

Das Instrument, das Menno van Delft bei dem Konzert spielen wird, ist ein vom Cembalobauer Cornelis Bom originalgetreu nachgebautes historisches Instrument aus dem 18. Jahrhundert. Die Vorlage ist ein flämisches doppelmanualiges Cembalo, von Johann Daniel Dulcken, 1745 in Antwerpen gebaut.

Das Original mit dem für ein Dulcken-Instrument typischen Blumenschmuck im Corpus ist in Amerika zu sehen im National Museum of American History in Washington D.C. Es ist ein für seine Zeit überaus großes Instrument, es misst in der Länge über zweieinhalb Meter. Der in dem Konzert erklingende Nachbau stammt aus dem Privatbesitz des Bargteheider Kantors Andis Paegle.

Die Karten für das Konzert zum Preis von zwölf Euro, ermäßigt zehn und fünf Euro, gibt es im Vorverkauf in der Arkaden Buchhandlung, der Bargteheider Buchhandlung oder der Filiale der Sparkasse Holstein um einen Euro vergünstigt. An der Abendkasse wird es auf jeden Fall auch noch Karten geben.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Weiterlesen
Werbung

Kultur

“1-2- 3”: Mutter und Tochter stellen gemeinsam in Ahrensburg aus

Veröffentlicht

am

Die Eichstaedts beim Aufhängen ihrer Kunst.
Foto: Patzner/hfr

Ahrensburg – Die neue Ausstellung  “1-2-3” von Mutter und Tochter in der Stadtbücherei Ahrensburg beschäftigt sich mit drei großen Themen in der Kunst: der Acrylmalerei, den Zeichnungen und der Drucktechnik.

Mädchen
Bild: Maj-Britt Eichstädt/hfr

Maj-Britt Eichstädt (19) zeigt aktuelle Arbeiten zum Thema Illustrationen und Stempeldruck. Die Abiturientin erstellt zurzeit ihre Bewerbungsmappe für den Studiengang Illustrationen an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW in Hamburg.

Ihre Mutter, Andrea Eichstädt (52), arbeitet als Lehrerin für Chemie und Kunst an der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten. In ihrer Freizeit sind über die Jahre viele Werke entstanden. Einige ausgewählte Arbeiten sind jetzt in der Treppenhausgalerie der Stadtbücherei Ahrensburg im August und September zu sehen.

Ein Ausstellungsbesuch ist während der Öffnungszeiten (Montag und Donnerstag 10:00-19:00, Dienstag geschlossen, Mittwoch und Freitag 10:00-16:00, Samstag 10:00-13:00 Uhr) der Stadtbücherei jederzeit möglich.. Beim Betriebsausflug der Stadt, am Freitag 24.8.18, bleibt die Stadtbücherei ebenfalls geschlossen.

Weiterlesen

Kultur

Ahrensburg: Gospel mit ForYourSoul in der St. Johanneskirche

Veröffentlicht

am

ForYourSoul
Foto: Privat/hfr

Ahrensburg – Mit neuem Programm kommen die elf Sängerinnen und Sänger des Gospel-Ensembles „ForYourSoul“ am Sonntag, 19. August zum Benefizkonzert in die St. Johanneskirche (Rudolf-Kinau-Straße 19) in Ahrensburg.

Ab 19.30 Uhr wird den Besuchern eine Mischung afroamerikanischer Musik aus alten Spirituals und zeitgenössischem Gospel geboten.

Es ist der letzte musikalische Stopp für das Ensemble, bevor es von September bis Oktober in den US-amerikanischen Megastädten Las Vegas und Los Angeles gastiert.

Der Chor bildete sich unter der Leitung des Komponisten E. Wayne Evans aus St. Louis in Missouri, USA. Mehrmals im Jahr kommt der Mentor des Ensembles nach Deutschland, dieses Jahr holt er sie auch zu sich.

Der Großteil der Mitglieder ist schon seit über einem Jahrzehnt in unterschiedlichen Zusammensetzungen in der regionalen Gospelszene aktiv.

Mit packenden Spirituals, gefühlvollen Balladen und leidenschaftlichem Rhythmus möchte das Ensemble „direkt ins Herz treffen und zugleich den Körper in Bewegung versetzen“.

Die Verbindung zu St. Johannes hat für das Ensemble bereits Tradition, denn schon seit 2013 treten die Musiker jährlich in St. Johannes auf.

Der Eintritt ist frei, Spenden dienen dem Erhalt der St. Johanneskirche.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloer CDU lädt zum “Last day of summer”

Veröffentlicht

am

Gero Storjohann
Foto: Büro Storjohann/CDU/hfr

Bad Oldesloe – Es ist schon eine Tradition geworden. Die CDU Bad Oldesloe beendet die Zeit der  Schulferien immer am letzten Sonnabend in den Schullferien mit einer “Last day of summer” Veranstaltung

. In diesem Jahr haben sich am 18. August 2018 in der Zeit von 10.00-13.00 Uhr mehrere Gäste angekündigt. “Mit Gero Storjohann und Claus Christian Claussen kommen die beiden direkt gewählten Abgeordneten des Wahlkreises im Bundestag, beziehungsweise im Landtag, außerdem sind viele frisch gewählten Kommunalpolitiker zu Gesprächen über die Politik in Bad Oldesloe, Stormarn, Schleswig-Holstein und Deutschland dabei”, so Jörn Lucas von der CDU Bad Oldesloe. 

In der Weinwelt27 in der Hindenburgstraße wird es außerdem Musik geben. Hierzu konnte das Ahrensburger Trio AllegroConTrio verpflichtet werden.  Der Eintritt ist frei. 

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung