Folge uns!

Bad Oldesloe

Gelungener Auftakt der interaktiven Familienausstellung

Veröffentlicht

am

Team der KreisLandFrauen mit Roger Josefsson, Tanja Lütje, Tor Svae, Stephanie Brunsen, Daniela Frackmann.
Foto: Kreis Stormarn/hfr

Bad Oldesloe – Zahlreiche große und kleine Besucher fanden sich zur Eröffnung der Ausstellung „frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten“ im Gebäude des Kreistagssitzungssaals ein.

Landrat Dr. Henning Görtz eröffnete die Buchwelten gemeinsam mit der schwedischen Botschaftsrätin für Kultur, Nina Röhlcke, sowie dem Szenografen der Ausstellung, Tor Svae. Auch die Resonanz am ersten Öffnungstag mit mehr als 200 Besuchern war durchweg positiv: es herrschte eine entspannte Stimmung, Familien tummelten sich auf den Leseteppichen, spielten, schmökerten oder lauschten der ehrenamtlichen Vorleserin Frau Penno. Außerdem wurden die sieben begehbaren Buchwelten ausgiebig erkundet und bespielt. Zahlreiche Kinder fanden sich auch zur Kreativwerkstatt mit Künstler Tom Stellmacher ein und bastelten aus Klorollen, Schwämmen oder Socken Tiere und Figuren. Die begeisterten Besucher reisten teilweise aus Preetz, Henstedt-Ulzburg und Hamburg an. Viele Oldesloer verabschiedeten sich mit den Worten „Bis nächste Woche“.

„Diese Woche startet der erste Durchlauf mit den angemeldeten Gruppen. Darauf freuen wir uns und sind gespannt, wie die Ausstellung auch hier angenommen wird“, so Stephanie Brunsen, die die Gruppenbuchungen koordiniert. „Trotz Erweiterung unserer Öffnungszeiten können wir jedoch leider nicht alle Gruppenanfragen unterbringen – der Ansturm ist so groß. Wir arbeiten jetzt mit einer Warteliste“, vertröstet die studierte Kulturpädagogin, die derzeit ein Volontariat in der Kulturabteilung des Kreises absolviert.

Programmhighlights am kommenden Sonntag: Kreativ bis kulinarisch

Für das kommende Wochenende hält das Begleitprogramm der Ausstellung besondere Highlights bereit: Am Sonntag, 4. Februar ist ein ehrenamtliches Team des OASE Mehrgenerationenhauses und Familienzentrums in der Ausstellung und bietet von 14 bis 16 Uhr offene Lese- oder Spielangebote für die Ausstellungsbesucher an. Das Angebot ist im Eintrittspreis inkludiert.

Auch kulinarisch wird das schwedische Thema am kommenden Sonntag aufgegriffen. Die Kulturkulinarikerin Katrin Schwermer-Funke bietet gleich zwei spannende Angebote: von 12 bis 16 Uhr können Ausstellungsbesucher das offene Angebot „Petterssons Gartenwerkstatt“ besuchen und gärtnern, Seedballs und Kräuterbutter herstellen. Das offene Kreativangebot ist im Eintrittspreis inkludiert.

Am Abend widmet Schwermer-Funke sich dann in einem besonderen Kochkurs ab 17.30 Uhr der schwedischen Esskultur: „Zimtschnecken, Knäckebrot & Co. – Schwedische Spezialitäten selbstgemacht“. Der Kochkurs gibt einen Einblick in die Welt der schwedischen Spezialitäten, Gerichte und Esskultur. Welche kulinarischen Leckereien sind in der schwedischen Küche neben den bekannten Fleischklößchen Köttbullar beliebt und bewährt? Welche Zutaten spielen eine große Rolle? Wie ähnlich ist die schwedische der norddeutschen Küche? Und welche köstliche Spezialität hat sogar einen eigenen Feiertag in Schweden? Diese und weitere Einblicke bekommen die Teilnehmer, die in kleinen Gruppen schwedische Gerichte für das gemeinsame schwedische Abendbuffet zubereiten. Dabei legt die Kursleiterin Wert auf regionale und ökologische Zutaten.

Die freiberuflich tätige Kulturpädagogin konzipiert und realisiert unter dem Label „Kultur. Konzepte. Kulinarik“ deutschlandweit Workshops und Veranstaltungen an den Schnittstellen zwischen Kulinarik, Kunst, Kultur und Alltag. Speziell für diesen Kurs hat sie sich in Sachen schwedischer Küche weitergebildelt und freut sich auf einen geselligen, lockeren Kochabend. Der Kurs findet in der Kantine des Kreistagssitzungssaals statt und kostet 10 Euro pro Person. Begrenzte Teilnehmerzahl, daher ist eine frühzeitige Anmeldung unter kultur@kreis-stormarn.de empfohlen.

Dass alle großen und kleinen Ausstellungsbesucher zwischen 13 und 17 Uhr im Café in den Genuss selbstgebackener Torten, Kuchen und herzhafter Snacks kommen, ist allein den ehrenamtlichen Teams der KreisLandFrauen Stormarn zu verdanken! Bereits bei der Vernissage versorgten sie die Gäste mit wunderbaren, selbstgemachten und schwedisch inspirierten Canapés. „Wir sind so dankbar, dass sich zahlreiche LandFrauen bereit erklärt haben, die Ausstellung mit dem Cafébetrieb zu unterstützen! Das rundet das Besuchererlebnis in der Ausstellung definitiv ab!“, so Tanja Lütje, Kreiskulturreferentin. Kommenden Sonntag ist die nächste Gelegenheit, die Köstlichkeiten der KreisLandFrauen im Ausstellungs-Café zu genießen. Alle Einnahmen gehen selbstverständlich an die KreisLandFrauen, die den kompletten Cafébetrieb ehrenamtlich organisieren.

Geöffnet ist die Ausstellung im Kreistagsgebäude in Bad Oldesloe (Eingang über Reimer-Hansen-Straße 1) sonntags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro, ein Familienticket gibt es für 10 Euro an der Tageskasse. Besucher sollten möglichst Stoppersocken oder Puschen für die Kinder mitbringen. Die Termine für Gruppen an Wochentagen sind trotz Erweiterung der Öffnungszeiten ausgebucht. Es gibt jedoch eine Warteliste.

Das komplette Begleitprogramm und weitere Informationen zur Ausstellung sind unter www.kultur-stormarn.de zu finden. Auch auf facebook und Instagram gibt es Einblicke in die Kulturarbeit des Kreises.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Vereinigte Stadtwerke: Neue Ladesäulen in Betrieb genommen – auch in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Vereinigte Stadtwerke GmbH (VS) geht einen weiteren Schritt in Richtung E-Mobilitätsoffensive und baut das öffentliche Ladenetz in der Region weiter aus.

Ladestation für Elektrofahrzeuge (Symbolbild). Foto: Shutterstock.com

In Bad Oldesloe und Mölln wurde jeweils eine Schnellladesäule in Betrieb genommen und eine dritte ist für Ratzeburg geplant. Die Schnellladesäulen haben eine Leistung von 150 kW.

Damit unterhält die VS jetzt schon vier Ladesäulen in Bad Oldesloe: Am Exer, Käthe-Kollwitz-Str. 12, Lübecker Straße 46 und Mommsenstraße 13.

An Schnellladesäulen, wie der Name schon sagt, kann man in weniger als 30 Minuten sein E-Auto mit Ökostrom aufladen. Beim Schnellladen wandelt die Ladesäule den im Stromnetz fließenden Wechselstrom direkt in Gleichstrom um und gibt diesen verlustarm an die Batterie des E-Autos weiter. Vorausgesetzt das E-Auto ist mit einem Ladestecker CCS oder CHAdeMO ausgestattet.

Kundinnen und Kunden, die im Besitz der VS Ladekarte sind, können durch die zusätzliche Kooperation mit Ladenetz.de an über 8.430 nationalen und internationalen Ladesäulen anderer Anbieter ihr E-Mobil aufladen (Infos unter maps.ladenetz.de).

Eine Übersicht aller Ladesäulen im VS-Versorgungsgebiet finden Sie unter www.vereinigte-stadtwerke.de/vs-ladesaeulen

Private Ladestation für Zuhause mit KfW Förderung

Ein wichtiger Aspekt bei der Anschaffung eines E-Autos ist nicht nur der Ausbau der Lade-Infrastruktur in der Region, sondern entscheidend ist auch eine Lademöglichkeit für zu Hause. Mit einer sogenannten „Wallbox“ kann man bequem in der Garage oder im Carport das E-Auto über Nacht aufladen. Die „Wallbox“ ist eine intelligente und sichere Schnittstelle zwischen dem Stromnetz und dem E-Auto.

Ab sofort fördert die KfW den Einbau von privaten Ladestationen. Mit der neuen Wallbox-Förderung werden Kauf und Installation einer eigenen Ladestation deutlich attraktiver. Die Vereinigte Stadtwerke ergänzen die Förderung mit einem Rundum-Paket. VS-Stromkunden bieten wir in unserem Versorgungsgebiet mit Installationspartnern einen Komplettservice zum Sonderpreis an. Detaillierte Informationen zur Installation der Wallbox und den Bedingungen vor Ort erhalten Sie online unter www.vereinigte-stadtwerke.de/e-mobilitaet.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kassiererin geschlagen: Oldesloer Polizei sucht nach Täter

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Eine 28-jährige Angestellte eines Supermarkts in Bad Oldesloe wurde im Kassenbereich bei der Herausgabe von Wechselgeld von einem unbekannten Täter mit der Faust auf den rechten Oberarm geschlagen.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Übergriff ereignete sich am 20. November gegen 10 Uhr in der ALDI-Filiale in der Lily-Braun-Straße in Bad Oldesloe.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachten haben und auch Hinweise auf den Täter geben können.

Der Mann sei zirka 190-195 cm groß und schlank. Er habe kurze, dunkelblonde strubbelige Haare. Bekleidet war er mit einer grauen, dreckigen Jeans, einen grauen Pullover sowie einer grauen Camouflagejacke. Zudem trug er einen hellblauen Mundschutz.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 entgegen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Hölk in Bad Oldesloe: Männer überfallen Rentner (78) während Gassi-Runde

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Drei Männer haben am Sonntagabend (22.11.) versucht, einen Senior (78) am Hölk in Bad Oldesloe auszurauben.

Foto: Stormarnlive.de

Gegen 19 Uhr war ein 78-Jährige Mann zu Fuß mit seinem Hund in der Straße Im Hölk unterwegs. Kurz vor dem Einmündungsbereich der Straßen Im Hölk / Poggenbreeden / Fuchsberg stiegen drei unbekannte Personen aus einem Fahrzeug und gingen gezielt auf den Senior zu. Dabei forderten sie von ihm die Herausgabe seines Mobiltelefons und seines Portemonnaies.

Noch bevor die drei Täter ihn körperlich packen konnten, kamen zwei Zeugen dem Senior zur Hilfe.

Daraufhin ließen sie von ihrem Opfer ab, stiegen wieder ins Fahrzeug und entfernten sich in Richtung der Straße Im Hölk.

In einer anschließenden Nahbereichsfahndung konnte das Fahrzeug, ein dunkler Audi 80 mit Rendsburger Kennzeichen (RD), nicht mehr angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte um Hinweise. Die drei Täter werden beschrieben als ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dunkel gekleidet. Alle Drei hätten dunkle Haare und seien Bartträger gewesen. Weiterhin bitte die Polizei darum, dass sich auch die zwei Zeugen des Vorfalles melden.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 entgegen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung