Folge uns!

Bad Oldesloe

Gelungener Auftakt der interaktiven Familienausstellung

Veröffentlicht

am

Team der KreisLandFrauen mit Roger Josefsson, Tanja Lütje, Tor Svae, Stephanie Brunsen, Daniela Frackmann.
Foto: Kreis Stormarn/hfr

Bad Oldesloe – Zahlreiche große und kleine Besucher fanden sich zur Eröffnung der Ausstellung „frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten“ im Gebäude des Kreistagssitzungssaals ein.

Landrat Dr. Henning Görtz eröffnete die Buchwelten gemeinsam mit der schwedischen Botschaftsrätin für Kultur, Nina Röhlcke, sowie dem Szenografen der Ausstellung, Tor Svae. Auch die Resonanz am ersten Öffnungstag mit mehr als 200 Besuchern war durchweg positiv: es herrschte eine entspannte Stimmung, Familien tummelten sich auf den Leseteppichen, spielten, schmökerten oder lauschten der ehrenamtlichen Vorleserin Frau Penno. Außerdem wurden die sieben begehbaren Buchwelten ausgiebig erkundet und bespielt. Zahlreiche Kinder fanden sich auch zur Kreativwerkstatt mit Künstler Tom Stellmacher ein und bastelten aus Klorollen, Schwämmen oder Socken Tiere und Figuren. Die begeisterten Besucher reisten teilweise aus Preetz, Henstedt-Ulzburg und Hamburg an. Viele Oldesloer verabschiedeten sich mit den Worten „Bis nächste Woche“.

„Diese Woche startet der erste Durchlauf mit den angemeldeten Gruppen. Darauf freuen wir uns und sind gespannt, wie die Ausstellung auch hier angenommen wird“, so Stephanie Brunsen, die die Gruppenbuchungen koordiniert. „Trotz Erweiterung unserer Öffnungszeiten können wir jedoch leider nicht alle Gruppenanfragen unterbringen – der Ansturm ist so groß. Wir arbeiten jetzt mit einer Warteliste“, vertröstet die studierte Kulturpädagogin, die derzeit ein Volontariat in der Kulturabteilung des Kreises absolviert.

Programmhighlights am kommenden Sonntag: Kreativ bis kulinarisch

Für das kommende Wochenende hält das Begleitprogramm der Ausstellung besondere Highlights bereit: Am Sonntag, 4. Februar ist ein ehrenamtliches Team des OASE Mehrgenerationenhauses und Familienzentrums in der Ausstellung und bietet von 14 bis 16 Uhr offene Lese- oder Spielangebote für die Ausstellungsbesucher an. Das Angebot ist im Eintrittspreis inkludiert.

Auch kulinarisch wird das schwedische Thema am kommenden Sonntag aufgegriffen. Die Kulturkulinarikerin Katrin Schwermer-Funke bietet gleich zwei spannende Angebote: von 12 bis 16 Uhr können Ausstellungsbesucher das offene Angebot „Petterssons Gartenwerkstatt“ besuchen und gärtnern, Seedballs und Kräuterbutter herstellen. Das offene Kreativangebot ist im Eintrittspreis inkludiert.

Am Abend widmet Schwermer-Funke sich dann in einem besonderen Kochkurs ab 17.30 Uhr der schwedischen Esskultur: „Zimtschnecken, Knäckebrot & Co. – Schwedische Spezialitäten selbstgemacht“. Der Kochkurs gibt einen Einblick in die Welt der schwedischen Spezialitäten, Gerichte und Esskultur. Welche kulinarischen Leckereien sind in der schwedischen Küche neben den bekannten Fleischklößchen Köttbullar beliebt und bewährt? Welche Zutaten spielen eine große Rolle? Wie ähnlich ist die schwedische der norddeutschen Küche? Und welche köstliche Spezialität hat sogar einen eigenen Feiertag in Schweden? Diese und weitere Einblicke bekommen die Teilnehmer, die in kleinen Gruppen schwedische Gerichte für das gemeinsame schwedische Abendbuffet zubereiten. Dabei legt die Kursleiterin Wert auf regionale und ökologische Zutaten.

Die freiberuflich tätige Kulturpädagogin konzipiert und realisiert unter dem Label „Kultur. Konzepte. Kulinarik“ deutschlandweit Workshops und Veranstaltungen an den Schnittstellen zwischen Kulinarik, Kunst, Kultur und Alltag. Speziell für diesen Kurs hat sie sich in Sachen schwedischer Küche weitergebildelt und freut sich auf einen geselligen, lockeren Kochabend. Der Kurs findet in der Kantine des Kreistagssitzungssaals statt und kostet 10 Euro pro Person. Begrenzte Teilnehmerzahl, daher ist eine frühzeitige Anmeldung unter kultur@kreis-stormarn.de empfohlen.

Dass alle großen und kleinen Ausstellungsbesucher zwischen 13 und 17 Uhr im Café in den Genuss selbstgebackener Torten, Kuchen und herzhafter Snacks kommen, ist allein den ehrenamtlichen Teams der KreisLandFrauen Stormarn zu verdanken! Bereits bei der Vernissage versorgten sie die Gäste mit wunderbaren, selbstgemachten und schwedisch inspirierten Canapés. „Wir sind so dankbar, dass sich zahlreiche LandFrauen bereit erklärt haben, die Ausstellung mit dem Cafébetrieb zu unterstützen! Das rundet das Besuchererlebnis in der Ausstellung definitiv ab!“, so Tanja Lütje, Kreiskulturreferentin. Kommenden Sonntag ist die nächste Gelegenheit, die Köstlichkeiten der KreisLandFrauen im Ausstellungs-Café zu genießen. Alle Einnahmen gehen selbstverständlich an die KreisLandFrauen, die den kompletten Cafébetrieb ehrenamtlich organisieren.

Geöffnet ist die Ausstellung im Kreistagsgebäude in Bad Oldesloe (Eingang über Reimer-Hansen-Straße 1) sonntags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro, ein Familienticket gibt es für 10 Euro an der Tageskasse. Besucher sollten möglichst Stoppersocken oder Puschen für die Kinder mitbringen. Die Termine für Gruppen an Wochentagen sind trotz Erweiterung der Öffnungszeiten ausgebucht. Es gibt jedoch eine Warteliste.

Das komplette Begleitprogramm und weitere Informationen zur Ausstellung sind unter www.kultur-stormarn.de zu finden. Auch auf facebook und Instagram gibt es Einblicke in die Kulturarbeit des Kreises.

Bad Oldesloe

Vermisste Kinder am Oldesloer Bahnhof gefunden

Veröffentlicht

am

Polizei auf Streife
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe –Die beiden Kinder (4 und 10), die seit heute Vormittag in Bad Oldesloe als vermisst gemeldet worden waren, sind sieben Stunden nachdem sie das letzte Mal gesehen wurden, wohlbehalten gefunden worden. 

Nachdem die Polizei mit der Suche an die Öffentlichkeit ging, fielen die Kinder gegen 17.25 Uhr einem Passanten am Oldesloer Bahnhof auf. Der meldete sich daraufhin bei der Polizei.

“Die Kinder wurden von der Polizei in Obhut genommen und sind auf dem Weg zu ihren Eltern”, sagt ein Polizeisprecher. Die Brüder waren am Dienstagvormittag aus der elterlichen Wohnung verschwunden und dann als vermisst gemeldet worden.

“Ein herzliches Dankeschön geht an die unterstützenden Medien sowie die helfende Kameraden der Feuerwehr Bad Oldesloe und die Rettungshundestaffel Stormarn”, so Polizeisprecher Holger Meier.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloer CDU-Politiker wirbt für “Union der Mitte” und gegen Rechtsruck

Veröffentlicht

am

Angela Merkel und Horst Seehofer. Archivfoto: Photocosmos1/shutterstock.com

Bad Oldesloe – Die Alleingänge von Innenminister Horst Seehofer (CSU) bei der Flüchtlingspolitik spalten Union und sogar die CSU selbst. Der Streit auf Bundesebene hat mittlerweile auch Bad Oldesloe erreicht. So formieren sich auch hier liberale Kräfte der CDU, um sich dem Kurs der Hardliner in den Unionsparteien entgegenzustellen. 

Die Mitgliederinitiative “Union der Mitte” vereint CDU- und CSU-Politiker und versteht sich als “ideologiefrei” und sachorientiert. Und ja, „sie ist auch eine Antwort auf diejenigen, die es gern rechter hätten, was wir jedoch entschieden ablehnen“, sagt der Oldesloer Stadtverordnete Martin Nirsberger (CDU).

“Verkapptem Populismus entgegentreten”

Der Oldesloer Stadtverordnete Martin Nirsberger (CDU). Foto: CDU Bad Oldesoe

Der Vorsitzende des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses hat sich der “Union der Mitte” angeschlossen: “Seit über 17 Jahren bin ich nun schon stolzes Mitglied der CDU. Als Vorsitzender des Bildungs-, Sozial und Kulturausschusses und Pressesprecher der CDU Fraktion meiner Heimatstadt ist es mir besonders wichtig dem verkappten und offensichtlichen Populismus entgegenzutreten!”

Nach der Flüchtlingsdebatte kam es innerhalb der Union zu großen Konfrontationen. Einige setzten auf den Kurs von Horst Seehofer (CSU) und seine Mitstreiter, die anderen halten zum liberalen Inhalt von Angela Merkel (CDU) und ihre Mitstreiter.

Über Wochen ging ein scharfer Riss durch die Union und zur Verwunderung vieler Mitglieder gab es einige, die plötzlich zerknirscht feststellten: “Die, die sehr weit rechts stehen, sind lauter als wir.” Es wurde Zeit für eine aktive Reaktion. 

“Rechtsruck in der Union schadet uns”

Die „Union der Mitte“ ist eine Initiative von Mitgliedern aus CDU und CSU, die sich als „fortschrittfreundlich“, „ideologiefrei“ und „sachorientiert“ versteht. In den sozialen Netzwerken schließen sie sich gerade zusammen.

Viele scheinen so zu denken, wie Martin Nirsberger – sogar in Bayern. Horst Seehofer befindet sich in einem Umfragetief. Drei Monate vor der Wahl in Bayern ist Angela Merkel dort beliebter als Horst Seehofer und Markus Söder.

Martin Nirsberger (CDU): “Als Lehrer und Trainer im Leistungssport weiß ich, wie wichtig jeder einzelne Mensch für unsere Gesellschaft ist. Wir sollten uns wieder auf unsere christlichen Leitwerte besinnen. Die Union der Mitte bietet dabei endlich den Raum innerhalb der CDU/CSU sich darüber auszutauschen und klarzumachen, dass ein Rechtsruck innerhalb der Union uns nur schadet!”

Martin Nirsberger trifft im Norden unter anderem auf eine prominente Mitstreiterin. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) motivierte ihn sich dem deutschlandweiten Austausch anzuschließen.

 

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bad Oldesloe: Böller in einem Automaten gezündet

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Bad Oldesloe – Am frühen Montagmorgen (16. Juli) , gegen 03.50 Uhr, vernahmen Zeugen in der Käthe-Kollwitz-Straße in Bad Oldesloe einen lauten Knall und verständigten daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass bislang unbekannte Täter offensichtlich einen Böller in das Ausgabefach eines dort aufgestellten Süßigkeitenautomaten gesteckt und angezündet haben.

Dadurch wurde der Automat erheblich beschädigt. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass es sich um Vandalismus und nicht um einen Aufbruchsversuch handelte. Ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Zeugen gesucht: Unmittelbar nach der Tat sind zwei Fahrradfahrer gesehen worden, die die Bangertstraße in Richtung Kreisverkehr gefahren sind.

Ob es sich hierbei um die möglichen Täter handelte, ist noch unklar. Wer kann Angaben zu diesen beiden Radfahrern machen? Wem sind gestern Nacht am Tatort oder Umgebung verdächtige Personen aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-0.

Weiterlesen