Folge uns!

Bad Oldesloe

Eintritt frei: Kindertheater spielt “Frau Holle” im KuB

Veröffentlicht

am

Foto: tribüHne Theater/hfr

Bad Oldesloe – Am Montag, 5. Februar 2018 um 16 Uhr spielt das tribüHne Theater aus Lübeck im KuB. Gezeigt wird das Stück „Frau Holle kauft Federkissen“ für Kinder ab vier Jahren nach dem bekannten Grimm’schen Märchen.

Zum Inhalt: Im schwedischen Bettenlager: Ein Bett mit Matratze, an der Seite ein Regal mit Kissen, aus dem Lautsprecher ertönen Kaufhausjingles. Eine Kundin kommt und lässt sich beraten. Sie sucht dringend Kissen mit guter Federfüllung. „Auf welchen Namen soll die Bestellung gehen?“ „Frau Holle!“ Und damit geht das Märchen los: Die beiden Schauspielerinnen Karina Murach und Kathrin Seidel agieren und der Verkaufsraum verwandelt sich im Spiel in die Anderswelt der Frau Holle. Dort begegnen wir Gold- und Pechmarie, dem Brot im Ofen, dem Apfelbaum und natürlich Frau Holle und ihren Federkissen.

Mit vielen Federkissen und Musik spielen zwei Schauspielerinnen des tribüHne Theaters aus Lübeck fantasievoll und einfühlsam das Märchen für alle Menschen ab 4 Jahren. Dank der vertrauensvollen Zusammenarbeit der Stadt mit einer Oldesloer Sponsorin ist der Eintritt zu dieser Veranstaltung für alle kostenfrei, Spenden sind jedoch erwünscht.

Seit 2003 spielt das tribüHne Theater mobil an Schulen und Kindergärten. Das Theater ist Veranstalterin des Lübecker Kindertheaterfestivals „Nordischer Theaterfrühling“ und arbeitet in den Bereichen Theaterpädagogik und Gewaltprävention eng mit Schulen zusammen.

Die kostenfreien Tickets sind – solange verfügbar – in der Stadtinfo und vor Veranstaltungsbeginn im KuB erhältlich.

Termin: Montag, 5. Februar 2018, 16 Uhr

Ort: KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, Saal, Beer-Yaacov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Bad Oldesloe

Ist das Nutzen der Oldesloer Stadtbibliothek zu billig ?

Veröffentlicht

am

Oldesloer Stadtbibliothek Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Ist die Oldesloer Stadtbibliothek mit Blick auf die entstehenden Kosten und das wachsende Angebot zu billig ? Diese Diskussion hat die Oldesloer CDU losgetreten.

Erwachsene Nutzer zahlen im Jahr 15 Euro für einen Bibliotheksausweis. Zu wenig findet die CDU-Fraktion. Denn bei über 650 000 Euro Kosten spielt die Bibliothek nur knapp 127 000 Euro ein. Das bedeutet einen Kostendeckungsgrad von 19,18 Prozent.

Zu wenig für die CDU-Fraktion. Sie versteht auch einen Hinweis des Landesrechnungshof so, dass der Deckungsgrad erhöht werden müsse. Eine Erhöhung auf 20 Euro pro erwachsenen Nutzer im Jahr sei absolut tragbar.

Die SPD sieht das anders. Für sie ist die Bibliothek ein Teil der Daseinfürsorge und sollte eigentlich komplett kostenlos nutzbar sein für alle. “CDU und FBO haben die Straßenausbaubeiträge abgeschafft und sich so für Hausbesitzer eingesetzt. Dadurch ist ein neues Loch im Haushalt geschaffen und das sollen jetzt Nutzer der Bibliothek wieder mit füllen?”, so Torben Klöhn (SPD). Mit der SPD sei das nicht zu machen.

Auch die FDP, die Grünen und die Familienpartei sind gegen eine Erhöhung. Nur die Linke erklärte, dass sie lieber eine Regelung hätte, bei der wohlhabende Nutzer mehr bezahlen und Menschen mit weniger Geld gar nicht. “Das Gießkannenprinzip, dass alle gleich viel oder gleich wenig zahlen, ist nicht gerecht. Darüber sollten mal alle nachdenken”, so Cornelia Steiner (Die Linke).

Es wurde im Endeffekt kein Antrag gestellt, die Nutzungsgebühren tatsächlich zu erhöhen, die CDU blieb aber bei ihrer Haltung, dass diese Erhöhung langfristig kommen müsse. Schließlich sei das Angebot auch ständig ausgebaut worden und fünf Euro mehr im Jahr könne wohl jeder Erwachsene irgendwie aufbringen, der die Bibliothek nutzen wolle.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Geldsäcke zu schwer: Oldesloe beauftragt Firma mit Parkautomaten-Entleerung

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Die Oldesloer Verwaltung will ein privates Unternehmen mit der Entleerung der Parkscheinautomaten beauftragen. Der Grund: Die Geldsäcke sind zu schwer für die Mitarbeiter des Ordnungsamtes.

Bild von Harry Strauss auf Pixabay

729.722 Euro hat die Stadt Bad Oldesloe 2018 durch Parkgebühren eingenommen. Obwohl es mittlerweile die Möglichkeit gibt, auch per Smartphone-App zu bezahlen, zahlen die meisten Autofahrer noch immer mit Kleingeld. Und die Münzen sind schwer.

„Es sind Säcke voller Geld“, wie Bürgermeister Jörg Lembke im Wirtschafts-, Bau- und Planungsausschuss sagte.

Bei einigen Mitarbeitern des Ordnungsamtes habe das Schleppen der kiloschweren mit Münzen gefüllten Beutel schon zu gesundheitlichen Beschwerden geführt.

„Das ist den Mitarbeitern nicht zuzumuten“, sagte Lembke. Außerdem bindet die Leerung Ressourcen. Denn aus Sicherheitsgründen, so der Verwaltungschef, seien dafür immer zwei Mitarbeiter nötig: „Die fehlen dann bei der Parkraumüberwachung.“

Die Verwaltung will daher eine Firma mit der Entleerung der Parkscheinautomaten beauftragen. 15.000 Euro jährlich wird das kosten. Der Ausschuss stimmte zu, nur die SPD war dagegen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Gefunden in Neritz: Wer vermisst diese süße Fundkatze?

Veröffentlicht

am

Neritz/Bad Oldesloe – Am Montag ist in Neritz eine erst vier Monate alte Katze gefunden worden. Wer vermisst das Tier?

Fotos: Tierschutz Bad Oldesloe/Facebook

Die Kätzin befindet sich derzeit im Oldesloer Tierheim und wartet dort auf ihre Besitzer. Das Tier ist leider weder tätowiert noch gechippt und kann daher keinem Halter zugeordnet werden.

Wer vermisst die süße Katze oder kennt die Besitzer?

Das Tierheim Bad Oldesloe ist während der Öffnungszeiten (Mo., Do. So. 10.30 bis 12 Uhr, Montag bis Sonntag 17 bis 18 Uhr unter 0 45 31 – 8 78 88 zu erreichen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung