Folge uns!

Glinde

Glinde: Mehrere Verletzte nach Feuer in Hochhaus

Veröffentlicht

am

Starke Rauchentwicklung bei dem Feuer in dem Hochhaus in Glinde. Foto: mopics.eu

Glinde – Bei einem Feuer in einem Hochhaus in Glinde sind am Sonntagnachmittag mehrere Menschen verletzt worden, einer davon lebensgefährlich.

Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, dass eine Person verstorben sei, dementierte die Information aber später. Insgesamt wurden bei dem Brand in dem Wohnkomplex an der Sönke-Nissen-Straße zwölf Menschen verletzt und in Krankenhäuser eingeliefert. Die meisten konnten die Kliniken bis zum Abend wieder verlassen. 

Die Feuerwehr rettete mehrere Personen mit der Drehleiter aus ihren Wohnungen. Foto: mopics.eu

Die Feuerwehr musste mehrere Bewohner mit Drehleitern aus ihren Wohnungen befreien. Das Treppenhaus des Gebäudes war aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht passierbar. Das Feuer brach nach bisherigen Informationen in einem Kinderzimmer im dritten Stock des Gebäudes aus. Die Bewohner, dessen Apartments vom Feuer oder Rauch zu stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, sollen in Notunterkünften untergebracht werden. 

An dem Feuerwehreinsatz waren rund 100 Einsatzkräfte beteiligt. Auch die Hamburger Feuerwehr unterstützte die Löscharbeiten. 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Politik und Gesellschaft

Glinde: 200 Mitbürger beim Neujahrsempfang der Stadt

Veröffentlicht

am

Foto: K. Richter/Stadt Glinde/hfr

Glinde – Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Glinde bildeten sich am Eingang wieder lange Schlangen, denn knapp 200 Bürgerinnen und Bürger, Politiker und Vertreter von Wirtschaft, Verbänden und Freiwilligenorganisationen waren der Einladung gefolgt.

In seiner kurzen Ansprache erinnerte Bürgervorsteher Rolf Budde an das vergangene Jahr. Dabei lobte er unter anderem das vielseitige Engagement der Glinder Vereine und Verbände.

Foto: K. Richter/Stadt Glinde/hfr

Auch der Einsatz der Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr sowie der weiteren Hilfskräfte im Rahmen der Fliegerbombenentschärfung im vergangenen September wurde von Budde noch einmal besonders hervorgehoben.

In einem kleinen Ausblick auf 2020 stelle er die größten anstehenden Projekte für die Stadt Glinde, die in diesem Jahr auf dem Plan stehen vor.

Den kulturellen Rahmen des kurzweiligen Neujahrsempfangs bildeten in diesem Jahr die Streicherklasse sowie die Bigband des Glinder Gymnasiums.

Nach dem offiziellen Teil des Neujahrsempfangs gab es dann auch noch genug Zeit, um bei Sekt, Saft und Knabbersnacks gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Glinde: Mann rammt Mast und Baum, anschließend flüchtet er

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Archivfoto: SL

Glinde – Am 8. Januar, gegen 14:35 Uhr, kam es in Glinde, Avenue St.Sebastian zu einem Verkehrsunfall.

Ein 37-jähriger Mann aus Glinde war mit einem Opel Zafira aus Richtung Reinbeker Weg in Richtung Glinder Markt unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen verlor der Glinder aus bislang unbekannten Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen Baum und einen Peitschenmast.

“Anschließend entfernte er sich mit dem Fahrzeug unerkannt vom Unfallort. In unmittelbarer Nähe, im Kupfermühlenweg, geriet der verunfallte Pkw in Brand. Der 37-jährige Unfallfahrer meldete sich daraufhin über Notruf bei den Einsatzkräften”, so Polizeisprecherin Rena Bretsch.

Während der Löscharbeiten am Fahrzeug und der anschließenden Unfall- und Personalienaufnahme bemerkten die Beamten beim Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des Verdachts der Unfallflucht eingeleitet.

Angaben zur genauen Unfallursache sowie zur Brandursache am Fahrzeug können derzeit noch nicht gemacht werden und müssen die weiteren Ermittlungen ergeben”, so Bretsch.

Weiterlesen

Glinde

Glinde: Drei Tatverdächtige nach Sprengung eines Zigarettenautomats gefasst

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Glinde – Am 3. Januar, gegen 01.10 Uhr, meldete ein Anwohner im Buchenweg in Glinde der Polizei über Notruf, dass dort soeben ein Zigarettenautomat gesprengt worden sei.

In diesem Zusammenhang hätte er vier Personen an dem Automaten gesehen. Drei seien nach der Sprengung in Richtung Gellhornpark, einer in Richtung Weidenweg geflüchtet.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten in Tatortnähe zwei Jugendliche (beide 16 J aus Reinbek) sowie ein Heranwachsender (20 Jahre aus Glinde) angetroffen und zunächst festgenommen werden.

“Einer der Jugendlichen hatte bei der Festnahme mehrere Schachteln Zigaretten bei sich. Ob diese aus der Automatensprengung stammen, wird jetzt geprüft”, erklärt Polizeisprecher Holger Meier..

Die drei Tatverdächtigen wurden nach Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder entlassen, da die Voraussetzung für die Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls nicht vorlagen.

“Der Zigarettenautomat wurde durch die Sprengung massiv beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie die Menge des etwaigen Stehlgutes stehen noch nicht fest”, so Polizeisprecher Meier.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung