Folge uns!

Allgemein

Vermisste Hamburgerin (16) in Algerien in Obhut genommen

Veröffentlicht

am

Die vermisste 16-Jährige wurde in Algerien gefunden und in Obhut genommen.
Foto: Polizei HH/hfr

Hamburg – Die seit dem 02.12.2017 vermisste Juliane H. aus Hamburg konnte  in der algerischen Stadt Blida lokalisiert und von den zuständigen Behörden in Obhut genommen werden.

Die Polizei Hamburg wurde vom Bundeskriminalamt als Zentralstelle für den Informationsaustausch über die Inobhutnahme von Juliane H. informiert. Gegenwärtig wird noch geprüft, wann eine Rückführung nach Deutschland erfolgt.

Weitere Angaben zu dem Aufenthalt der Vermissten in Algerien und ihrer Inobhutnahme können derzeit nicht gemacht werden.

Die Ermittlungen des zuständigen Landeskriminalamts (LKA 114) dauern an.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Allgemein

Wasser kostenlos auffüllen: Bad Oldesloe hat jetzt eine Refill-Station

Veröffentlicht

am

Foto: Shutterstock.com

Bad Oldesloe – Neumünster hat eine, Hamburg und Lübeck auch, im Dreieck dazwischen ist Wüste. In der Wüste blüht jetzt der KAKTUS in Bad Oldesloe und bietet der durstigen Wanderin gutes, kühles, frisches Oldesloer Wasser aus dem Hahn zum Nachfüllen der Trinkflasche.

Nachfüllen der Trinkflasche? Wir haben doch den Wasserspender am Markt! – Der ist aber außer Betrieb!

Aber wir haben doch den Gänseliesel-Brunnen auf dem Markt? – Leider kein Trinkwasser!

Aber man kann doch in jedem Lebensmittel-Laden ein Flasche Wasser kaufen und mitnehmen? – Ja, schon. aber nachhaltig ist das nicht und produziert wieder viel Plastikmüll und viel Transportverkehr!

Bei diesem Wetter muss man ja viel Trinken, wenn man gesund bleiben will. Also Trinkflasche (auch aus Plastik möglich) mitnehmen und immer wieder nachfüllen – in Bad Oldesloes Zentrum in der Hindenburgstraße 25 und überall in Deutschland, wo es Refill-Stationen gibt.

Weiterlesen

Allgemein

Entschärfung der Fliegerbombe: Bahnverkehr wird eingestellt

Veröffentlicht

am

Sperrzone um den Fundort der Fliegerbombe. Grafik: Polizei

Bad Oldesloe – Von der Entschärfung der Fliegerbombe im Claudiussee-Neubaugebiet am Montag ist auch der Bahnverkehr betroffen. 

Der letzte Zug darf die Strecke um 10.30 Uhr passieren und dann wird die Bahnlinie vorübergehend gesperrt. In dem Zeitraum fahren die Züge für etwa etwa zwei Stunden vom Hamburger Hauptbahnhof aus nur bis Bargteheide.

“Der Bahnverkehr von Bad Oldesloe Richtung Lübeck ist nicht betroffen”, sagt Bahnsprecherin Sabine Brunkhorst. Der Bahnhof liegt nicht im Sperrgebiet und ist ohne Einschränkungen erreichbar.

Die zwei Tonnen schwere Fliegerbombe wurde bei einer Routineuntersuchung des Erdreichs entdeckt und soll am Montagvormittag vor Ort entschärft werden. 

Rund 1200 Anwohner müssen ihre Häuser verlassen. “Da in solchen Fällen die Gefahr besteht, dass der Sprengkörper doch vor Ort aktiviert wird, ist es unbedingt erforderlich, alle Gebäude im gefährdeten Umkreis zu evakuieren”, sagt Holger Meier von der Polizeidirektion in Ratzeburg.

Der Kreis Stormarn wird ab 7.30 Uhr ein Bürgertelefon unter der Nummer 04531/160-1160 einrichten. Dort erhalten Menschen Unterstützung, die sich nicht eigenständig in Sicherheit bringen können.

Weiterlesen

Allgemein

VfL Oldesloe: Freundschaft über Fußballergenerationen hinweg

Veröffentlicht

am

Die “Alten Herren” des VFL auf Besuch im Harz.
Foto: VfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – Seit 35 Jahren sin die Vereine befreundet. Im Rahmen des 90-jährigen Jubiläums des SV Förste fuhr eine 17 Mann starke Abordnung der Alten Herren des VfL Oldesloe nun in den Harz.

Die Verbindung zum SV Förste entstand im Jahre 1983 durch “Ecki” Arlitt aus Bad Oldesloe, der als gebürtiger Osteroder eine Wochenendfahrt der Oldesloer Oldies mit ihren Partner in den Harz organisiert hatte. Bei der Suche nach einem Gegner für ein Freundschaftsspiel stieß er beim SV Förste sofort auf offene Ohren.

Damit war der Grundstein für eine langlebige Vereinsfreundschaft gelegt, die nun bereits in der dritten Fußballergeneration mit gegenseitigen Besuchen insbesondere zu den Hallenturnieren gepflegt wird.

“Sowas ist in der heutigen schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich. Gerade die ältere Generation lebt sowas aber noch vor”, so VfL-Pressewart Nico v. Hausen.

Selbstrednend ließ es sich auch “Ecki” Arlitt nicht nehmen, zum Jubiläum mitzureisen. Die VfLer brachten natürlich außerdem Gastgeschenke aus Stormarns Kreisstadt mit und beide Mannschaften zeigten nochmal ihr Können am runden Leder. Das Ergebnis war dabei in diesem Fall absolut zweitranig.

“Alle hatten sehr viel Spaß. Die “dritte Halbzeit” wurde derweilen massiv ausgedehnt und die eine oder andere Anekdote aus all´ den Jahren machte auch die Runde. Nun freuen sich die “Blauen” auf den Gegenbesuch aus dem Harz, denn der SV Förste kommt wieder zum Hallenturnier der Alten Herren des VfL Oldesloe”, erklärt von Hausen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung