Folge uns!

Der Kreis

Grußworte des Kreises zum Jahreswechsel

Veröffentlicht

am

Kreispräsident Hans Werner Harmuth (li.) und Landrat Henning Görtz.
Foto: Kreis Stormarn/hfr

Bad Oldesloe – Grußworte des Kreispräsidenten Hans-Werner Harmuth und Landrat Henning Görtz zum Jahreswechsel:

“Das ausklingende Jahr 2017 war in Stormarn unter anderem geprägt von den vielen Veranstaltungen anlässlich des 150jährigen Bestehens unseres Kreises. In mehr als 150 Veranstaltungen wurden die Stormarner Bürgerinnen und Bürger in vielen Orten im Kreisgebiet über Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven des Kreises informiert.

Der Erlebnistag auf dem Gelände der Kreisverwaltung in Bad Oldesloe, an dem sich insbesondere viele ehrenamtliche Organisationen aus dem Kreisgebiet beteiligt haben, fand reges Interesse. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, uns bei allen, die zum Gelingen der Feierlichkeiten beigetragen haben, noch einmal herzlich zu bedanken.

Im Rückblick auf das abgelaufene Jahr können wir aber auch ansonsten wieder gemeinsam eine positive Bilanz ziehen. Stormarn bleibt einer der wirtschaftsstärksten Kreise Deutschlands.

Wir sind auch 2018 schuldenfrei, der Stormarner Kreistag hat in seiner Sitzung am 15. Dezember 2017 erneut eine Senkung der Kreisumlage beschlossen, damit unterstützen wir die Städte und Gemeinden bei der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben. Die Bevölkerung wächst, neue Unternehmen siedeln sich an, die Arbeitslosigkeit liegt bei rund 3,2 Prozent.

Die „Erfolgsgeschichte Stormarn“ bleibt eine Gemeinschaftsleistung von Kreispolitik und -verwaltung, den Städten und Gemeinden, der Wirtschaft und den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen, die sich zum Wohle unserer Region engagieren. Nehmen wir das, was uns in der Vergangenheit vorangebracht hat, als Vorbild für die Entwicklung in der Zukunft.

Auch in 2018 liegen viele Herausforderungen vor uns: Wir investieren weiter in unsere Schulen und unterstützen die Städte und Gemeinden bei der Finanzierung der Kinderbetreuung. Wir sorgen für Sicherheit, indem Feuerwehren, Katastrophenschutz und Leitstelle permanent auf einem hohen technischen Niveau gehalten werden.

Wir sanieren Kreisstraßen und Radwege und setzen uns für den Ausbau unserer Verkehrswege sowie des ÖPNV ein. Wir wollen mehr bezahlbaren Wohnraum und sorgen mit vielen weiteren Angeboten für die Menschen in unserem Kreis, denen es weniger gut geht und die unsere Unterstützung benötigen.

Am 6. Mai ist Kommunalwahl. Unter anderem wird ein neuer Kreistag gewählt. Unser Wunsch: Gehen Sie zur Wahl! Vielleicht entscheiden Sie sich sogar dafür, selbst für Ihre Gemeinde, Ihre Stadt oder im Kreis ehrenamtlich tätig zu werden. Wir freuen uns auf aktive kommunale Vertretungen und überall engagierte Kommunalpolitikerinnen und -politiker, die sich weitsichtig und kompetent für das Gemeinwohl einsetzen und damit dafür sorgen, dass sich Stormarn auch weiterhin gut entwickelt.

Liebe Stormarnerinnen und Stormarner, nutzen Sie die Festtage für besinnliche Stunden mit Ihren Familien und Freunden. Ziehen Sie ein eigenes Fazit über das nun endende Jahr. Vielleicht findet ja auch die gerade erschienene DVD zum 150jährigen Bestehen Ihres Kreises Platz unterm Weihnachtsbaum?

Fassen Sie gute und vor allem einlösbare Vorsätze für das neue Jahr. Es gibt so viele Möglichkeiten, Gutes zu tun und sich in die Gemeinschaft einzubringen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.”

 

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Reinbek

Unfall in Reinbek: Ampel soll komplett auf Grün gestanden haben

Veröffentlicht

am

Reinbek – Am 19. Januar 2022 kam es gegen 17:30 Uhr an der Kreuzung Sachsenwaldstraße / Königstraße in Reinbek zu einem Verkehrsunfall. Möglicherweise war eine Ampel defekt. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: shutterstock.com

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine 30-jährige Fahrerin eines Opel aus Aumühle kommend die Sachsenwaldstraße und wollte die Ampelkreuzung in Richtung Glinde überqueren.

Die 39-jährige Fahrerin eines Seat wollte von einem Einkaufszentrum kommend die Kreuzung überqueren, um in die Königstraße zu fahren.

Es kam zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 30-jährige Fahrerin des Opel und ihre 24-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 16.500 Euro geschätzt.

Die Unfallbeteiligten gaben beide an, dass die Lichtzeichenanlage für sie Grün zeigten.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den Unfallhergang beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Reinbek unter der Telefonnummer: 040/ 72 77 07-0 entgegen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Zeugen nach Apotheken-Einbrüchen in Ahrensburg gesucht

Veröffentlicht

am

Ahrensburg – In der Nacht von Montag (17.01.2022) auf Dienstag (18.01.2022) kam es in Ahrensburg zu einem Einbruch und zwei Einbruchsversuchen. Die Kriminalpolizei Ahrensburg führt die Ermittlungen und sucht Zeugen.

Polizei Symbolfoto: Maximilian Weber/Pixabay

Nach bisherigen Erkenntnissen drangen unbekannte Täter in der Zeit von 18.35 Uhr bis 06.30 Uhr über eine gewaltsam geöffnete Tür in eine Apotheke in der Hagener Allee ein. Dort entwendeten sie einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag. Es entstand hier ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Auch eine Apotheke in der Hamburger Straße wurde zwischen 19.30 Uhr und 07.50 Uhr ins Visier von unbekannten Tätern genommen. Es gelang ihnen jedoch nicht in die Innenräume der Apotheke einzudringen.

Ein Lebensmittelmarkt in der Manhagener Allee wurde ebenfalls in der Zeit von 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr von unbekannten Tätern heimgesucht. Mit Gullydeckeln versuchten sie die Türen des Geschäftes einzuwerfen, was nicht gelang.

Die Ahrensburger Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen oder auch Hinweisgebern. Wer hat in den genannten Tatzeiträumen in der Hagener Allee, Manhagener Allee und Hamburger Straße in Ahrensburg verdächtige Beobachtungen machen können? Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04102/809-0 entgegen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Maskierter Mann überfällt Spielhalle in Bargteheide

Veröffentlicht

am

Bargteheide – Heute Morgen kam es in einer Spielhalle in Bargteheide in der Straße Am Redder zu einem Überfall, bei dem ein 36-jährige Angestellter unter Vorhalt eines unbekannten Gegenstandes zur Herausgabe des Bargeldes aufgefordert wurde.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Der Täter konnte mit dem Bargeld, einem niedrigen vierstelligen Betrag, unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen trat gegen 2.50 Uhr ein maskierter Täter an den Spielhallenangestellten heran und forderte mit Nachdruck die Herausgabe der Einnahmen.

Nach Erhalt des Bargeldes sperrte der Räuber den Mitarbeiter in einen Raum der Spielhalle ein und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Mitarbeiter konnte jedoch die Polizei alarmieren.

Der Täter konnte beschrieben werden als ca. 170 cm bis 175 cm groß, von kräftiger Statur. Zum Tatzeitpunkt war er bekleidet mit einer dunklen Jacke, einer schwarzen Mütze und einer schwarzen Maske. Zudem habe er mit Akzent gesprochen.

Zeugen, die heute Morgen den mutmaßlichen Täter, verdächtige Fahrzeuge oder das Tatgeschehen in der Straße Am Redder in Bargteheide beobachtet haben, werden gebeten sich mit den Beamten unter der Telefonnummer 04102/809-0 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung