Folge uns!

Allgemein

Poetry Slam: Mona Harry, Theresa Hahl, Michel Kühn und Co. in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Bad Oldesloe – Keine andere Kunstform hat in den vergangenen Jahren so viel Aufschwung erlebt, wie Poetry Slam. Ohne Hilfsmittel oder Requisiten treten dabei Poeten mit selbst geschriebenen Texten gegeneinander an. Auch in Stormarn gibt es immer wieder kleinere Slams. Doch die großen Namen der Szene treten meist in Städten wie Hamburg oder Lübeck auf.

„Wir haben uns daher gesagt, dass wir den Oldesloern zum Jahresende ein ganz besonderes Event bieten wollen. Etwas, was es in dieser Form hier im Kreis noch nicht gab“, sagt Benjamin Rodloff, Chef von LED Events.

Die bekanntesten und erfolgreichsten Slampoeten des Nordens kämpfen mit selbstverfassten Texten über zwei Vorrunden und ein Finale um die Gunst des Publikums.

Unter ihnen ist etwa die Hamburgerin Mona Harry, bekannt geworden durch ihre „Liebeserklärung an den Norden“. Eine Aufzeichnung wurde auf YouTube bereits eine halbe Million mal angeschaut.

Auch die Lyrikerin Theresa Hahl ist in der Szene ein Star und Trägerin diverser Slam-Preise. Gemeinsam mit Jason Bartsch, Sebastian 23 und Jan Philipp Zymny, den besten Poetry Slammern Deutschlands, bildet sie in Bochum die regelmäßige Lesebühne „Unendlich viele Affen“.

Ebenfalls auf der Bühne stehen Armin Sengbusch, bekannt unter dem Namen „Schriftstehler“, Michel Kühn aus Kiel, Victoria Helene Bergemann aus Hamburg und Slam-Neuling Helene Bockhorst.

Die literarisch Kreativen die in Bad Oldesloe am 29. Dezember an den Start gehen, sind eine Art Best of der jungen Poetryszene. “Wir sind absolut stolz auf das erstklassige Line-Up”, freut sich Kyra Hilmer von LED Events. Mit dem Poetry Slam will die Oldesloer Eventagentur nicht nur junges Publikum ansprechen, sondern alle Generationen.

Die Regeln des Slams: In einem vorgegeben Zeitlimit werden die Teilnehmer nur mit ihrer Stimme, Gestik und Mimik ihre eigenen Werke vortragen und versuchen, dabei das Publikum für sich einzunehmen. Der Sieger qualifiziert sich für die nächste Runde und schließlich für das Finale. Die Texte müssen dabei nicht gereimt sein. Inhaltlich reicht die Bandbreite von nachdenklich, über lustig, ironisch bis hin zu anspruchsvoll. In Bad Oldesloe wird es zwei Vorrunden geben, bevor sich dann die Finalisten herauskristallisiert haben, die den Kampf um den Titel des letzten Slams des Jahres in Schleswig Holstein bestreiten.

Tickets gibt es für 18 Euro ( Schüler / Studenten: 14 Euro ) beim Frisör Handke, im Autohaus Schröder, bei „Wellness und Fitness“ sowie am Punschstand von LED Events auf dem Weihnachtsmarkt in der Oldesloer Mühlenstraße.

Die Veranstaltung am 29. Dezember findet ab 19 Uhr in der Stormarnhalle statt. Einlass: 18 Uhr. Der Publikumsraum wird bestuhlt sein. Der Poetry Slam wird präsentiert von Stormarnlive.de.  Weitere Informationen zu allen drei Veranstaltungen der Oldesloer Festivaltage in der Stormarnhalle in Bad Oldesloe unter www.festivaltage.de

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Allgemein

Reinfeld: Vier PKW in einer Nacht aufgebrochen

Veröffentlicht

am

Aufgebrochenes Auto
Symbolfoto: Wiktord /Shutterstock

Reinfeld – In der Zeit vom 13.11. 19.30 Uhr bis 14. November  9 Uhr kam es im Stadtgebiet von Reinfeld zu insgesamt vier Pkw-Aufbrüchen. Die Taten fanden in den Straßen Kastanienallee (2x) und Buchenweg (2x) statt.

Tatbetroffen waren laut Polizeibericht drei Fahrzeuge der Marke Mercedes Benz (verschiedenen Typs) sowie ein Fahrzeug der Marke BMW. Diese standen jeweils auf frei zugänglichen Grundstücken. Bei den Mercedes-Fahrzeugen wurde jeweils eine der hinteren Seitenscheiben eingeschlagen, um in das Fahrzeuginnere zu gelangen.

In allen drei Fällen wurde der Airbag entwendet. Bei zwei Fahrzeugen zudem auch die LED-Scheinwerfer. Beim BMW wurde ebenfalls die hintere Seitenscheibe eingeschlagen. Dort wurden neben dem Navigationsgerät auch der Airbag und persönliche Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 14.500 EUR.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den Pkw-Aufbrüchen machen? Wem sind in den betroffenen Straßenzügen oder in unmittelbarer Umgebung verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-0.

Weiterlesen

Allgemein

“Wildes Herz”-Vorführung abgesagt: Rechtsextreme drohten Schüler zu erschießen

Veröffentlicht

am

Szene aus dem Film “Wildes Herz”. Foto: Neue Visionen Filmverleih

Bad Schwartau – Eine Gruppe namens „Enkel von Adolf Hitler“ drohte in einer Mail, Schüler mit Sturmgewehren zu erschießen: Nach Morddrohungen gegen einen Kinobesitzer und eine Schule wurde eine Aufführung der Feine-Sahne-Fischfilet-Dokumentation “Wildes Herz” in Bad Schwartau abgesagt. 

Eigentlich sollte im Rahmen der Schulkinowoche der Film über die linke Punkband gezeigt werden, die sich gegen Rechtsextremismus einsetzt. Doch daraus wird nichts. Es gab Drohungen gegen die Schule und das Kino. 

Die taz berichtet in einem Artikel über Einzelheiten aus den Drohung: Wenn die Schüler und Lehrer im Kino ankämen, werden sie auch da sein, drohen die „Enkel von Adolf Hitler“. Und „mit 7,62 mm Vollmantelgeschossen aus Sturmgewehren“ die Lehrer, die „Volksverräter“, erschießen sowie das ganze Kino mit Sprengstoff in die Luft jagen.

Nach der Drohung sagte das Kino die Vorstellung aus Sorge vor einem Terroranschlag ab. 

„Wildes Herz“ ist ein Film von Regisseur Charly Hübner und Produzent Lars Jessen, der unter anderem von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein gefördert wurde.

Der Film hat das Prädikat „besonders wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) erhalten und ist ab 12 Jahren freigegeben. Inhalt ist das Portrait der mecklenburg-vorpommerschen Band „Feine Sahne Fischfilet“ und ihres Sängers „Monchi“.

Kulturministerin Prien: “Das ist nicht hinnehmbar”

Kulturministerin Karin Prien: „Es ist nicht hinnehmbar, dass eine pluralistische Gesellschaft vor extremistischen Drohungen in die Knie geht und sich in ihren Freiheiten beschneiden lässt“ Das Kino habe nach Lage der Dinge aber richtig entschieden.

„Wir brauchen eine reflektierte Debatte zu den Themen Extremismus und Freiheit der Kunst, wir brauchen keine plumpen Reflexe auf ein Kulturschaffen, das Einzelnen gegen den Strich geht“, sagte die Ministerin. Sie sei kein Fan des Films oder von „Feine Sahne Fischfilet“ – „aber darum geht es nicht. Es geht um die Kunstfreiheit, und dafür muss man den Film nicht lieben“.

Weiterlesen

Allgemein

Operation “30 days at sea”: Internationaler Einsatz gegen Umweltsünder auf dem Meer

Veröffentlicht

am

Polizisten bei einer Überprüfung an Bord eines Schiffes. Foto: Polizei

Kiel – Im Oktober haben Polizeikräfte weltweit im Rahmen eines durch Interpol unter dem Namen „Operation 30 days at sea“ geführten Einsatzes schwerpunktmäßig Meeresumweltdelikte bekämpft. Auch die Wasserschutzpolizei in Schleswig-Holstein hat sich an der Aktion beteiligt.

In den schleswig-holsteinischen Häfen haben Beamte bei 49 Schiffen die Einhaltung der Vorschriften zum Schutz der Meeresumwelt überprüft. In der überwiegenden Zahl waren die festgestellten Verstöße geringfügig, zum Beispiel Verstöße in der Dokumentation oder der Tagebuchführung. Sie wurden mit Verwarngeldern geahndet.

Einen schwerwiegenden Fall haben Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Brunsbüttel festgestellt: Auf einem Massengutschiff stellten Beamte fest, dass die Abwasseraufbereitungsanlage schon seit längerer Zeit nicht gewartet wurde.

Es kann also davon ausgegangen werden, dass das Schiff auf seiner letzten Reise ca. 950 Liter ungeklärte Abwässer ins deutsche Hoheitsgebiet eingeleitet hat.

Neben den Kontrollen ist die Prävention ein wesentliches Element um solchen Verstößen entgegen zu treten. Oft führen Unkenntnis, Fahrlässigkeit oder mangelnde Sorgfalt bei der Einhaltung der Bestimmungen zu vermeidbaren umweltgefährdenden Handlungen. Deshalb soll jetzt eine globale Sensibilisierungskampagne in Zusammenarbeit mit der UN folgen, um die schwerwiegenden Auswirkungen der Meeresverschmutzung weiter zu veranschaulichen.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung