Folge uns!

Oststeinbek

Mehrere Autoaufbrüche in Oststeinbek: Zeugen gesucht

Veröffentlicht

am

Shutterstock.com (Symbolbild)

Oststeinbek – Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag, den 11. auf 12. Dezember, ist es im Stadtgebiet Oststeinbek zu einer Serie von fünf Pkw-Aufbrüchen gekommen.

Die Aufbrüche fanden in den Straßen Breedenweg, Meienhoop, Albert-Ihle-Straße und Wiesenweg statt. Tatbetroffen waren vier Fahrzeuge der Marke BMW sowie ein Mercedes-Benz.

An drei Fahrzeugen wurde jeweils eine der hinteren Dreiecksscheiben eingeschlagen. Auf welche Weise zwei der Fahrzeuge geöffnet wurden, konnte nicht nachvollzogen werden.

Das Lederlenkrad wurde an zwei Fahrzeugen ausgebaut, bei jeweils einem Pkw das Navigationsgerät und der Fahrerairbag. Zum Wert des Stehlgutes und zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den Aufbrüchen machen? Wem sind in der Nacht von Montag auf Dienstag, in den betroffenen Straßen oder der Umgebung, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/727707-0.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Polizei und Feuerwehr

Oststeinbek: Betrunkener Radfahrer bei Sturz schwer verletzt

Veröffentlicht

am

Rettungsdienst im Einsatz Symbolfoto: SL

Oststeinbek – In den frühen Morgenstunden des 22. Mai stürzte ein Radfahrer ohne äußere Fremdeinwirkung auf der Möllner Landstraße in Oststeinbek. Der 47-jährige Hamburger, der unter erheblichen Alkoholeinfluss stand, zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Gegen 00:30 Uhr befuhr der Hamburger die Möllner Landstraße in Oststeinbek in Fahrtrichtung Hamburg. Aus noch ungeklärter Ursache, touchierte er den rechten Kantstein und stürzte zu Boden.

Während der Unfallaufnahme durch die eingesetzten Polizeibeamten ergab sich der Hinweis auf Alkoholkonsum. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,08 Promille. Deswegen wurde dem Mann anschließend eine Blutprobe entnommen.

Den Hamburger wird sich nun wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Weiterlesen

Oststeinbek

Polizeihund stellt Baumarkt-Einbrecher nach kurzer Flucht in Oststeinbek

Veröffentlicht

am

Oststeinbek – Bei einem versuchten Einbruch in einen Baumarkt ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Person von einem Polizeihund gestellt worden.

Polizei im Einsatz Symbolfoto: SL

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlung ist ein Täter gegen Mitternacht über einen etwa vier Meter hohen Zaun auf der Gebäuderückseite geklettert, um sich so Zutritt zum Gelände des Baumarktes zu verschaffen. Dieser schaute sich wahrscheinlich auf dem Gelände nach Wertgegenständen um.

Der Täter bemerkte die eintreffenden Polizeibeamten und konnte vom Tatort flüchten. Während der sofort eingeleiteten Fahndung unter Einsatz eines Diensthundes der Hamburger Polizei konnte der Täter durch einen Anbiss gestellt werden. Es handelte sich dabei um einen 33 Jahre alten Hamburger.

Der Täter wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Die durch den Diensthund erlittene Bissverletzungen wurde medizinisch versorgt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Hamburger wieder entlassen.

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Betrunkene Fahranfängerin (19) aus dem Verkehr gezogen

Veröffentlicht

am

Oststeinbek – Führerschein weg: Eine Fahranfängerin ist Freitagnacht von der Polizei in Oststeinbek aus dem Verkehr gezogen worden. Die 19-Jährige war „erheblich betrunken“.

Symbolfoto: Fleimax/Pixabay

Gegen 4.10 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Opel Corsa im Barsbüttler Weg in Oststeinbek auf. Sie entschlossen sich, das Fahrzeug zwecks Überprüfung zu stoppen.

Bei der anschließenden Kontrolle der 19-jährigen Fahrzeugführerin war deutlich Atemalkoholgeruch wahrnehmbar. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,55 Promille.

Die Beamten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein der Hamburgerin wurde sichergestellt. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung