Folge uns!

Der Kreis

Mit dem “Kleinen Zebra” sicher durch den Straßenverkehr

Veröffentlicht

am

Foto: Sparkasse Holstein/hfr

Ahrensburg – Mit der Einschulung geht für Kinder nicht nur der „Ernst des Lebens“ los, sondern sie fangen auch an, sich alleine im „Abenteuer Straßenverkehr“ zu bewegen. Worauf sie auf ihrem Schulweg achten müssen, lernen sie mit den Heften vom „Kleinen Zebra auf dem Schulweg“ der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein.

Matthias Knull, Leiter der Filiale der Sparkasse Holstein in Ahrensburg, und Kundenberater Philipp Teuffel haben die Hefte an die Schulanfänger bei sich vor Ort überreicht. Insgesamt stellt die Landesverkehrswacht rund 26.000 Schulanfängern im Land ein Heft vom „Kleinen Zebra“ zur Verfügung.

Bereits seit einem Jahrzehnt verteilt die Landesverkehrswacht mit finanzieller Unterstützung der schleswig-holsteinischen Sparkassen das Verkehrsübungsheft „Das kleine Zebra auf dem Schulweg“ an alle neuen Schulkinder in Schleswig-Holstein. In dem Heft werden comicartig typische Situationen im Straßenverkehr, insbesondere auf dem Schulweg, dargestellt und erklärt. Es vermittelt den Kindern auf spielerische Art und Weise, wie sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen.

„Dass Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr kennen, ist vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit wichtiger denn je. Denn wenn die Sichtverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer schwieriger werden, erhöht sich auch die Unfallgefahr“, stellt Knull die hohe Bedeutung des Hefts vom Kleinen Zebra heraus. Das findet auch Teuffel: „Das Heft leistet einen wichtigen Beitrag zur Verkehrserziehung – vor allem, da es den Kindern Spaß macht, mit dem kleinen Zebra zu lernen. Dieses tolle Projekt unterstützen wir sehr gerne.

Auch Elisabeth Pier, geschäftsführende Vize-Präsidentin der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein, ist begeistert von dem Projekt: „In der Schule sollen die Kinder gleich von Anfang an das sichere Verhalten im Straßenverkehr lernen. Mit geeigneten Materialien und unter Anleitung der Lehrkräfte ist die Verkehrserziehung ein wichtiger Baustein für die Sicherheit im Straßenverkehr.“

Um auch den Eltern eine Hilfestellung an die Hand zu geben, gibt es begleitend zu dem Verkehrserziehungsheft die Elternbroschüre „Weil Kinder keine Bremse haben“. Sie gibt ihnen Tipps, wie sie mit ihren Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben können. Erstmalig wurde das Elternheft in diesem Jahr in vier weitere Sprachen übersetzt.

Neben der deutschen Ausgabe gibt es das Heft nun auch auf englisch, französisch, arabisch und farsi. Die deutsche Ausgabe erhalten die Eltern in der Schule ihrer Kinder. Die mehrsprachige Ausgabe können sie über die Schule beim zuständigen Schulamt anfordern.

Die Sparkassen unterstützen die Aktion mit 20.000 Euro und beteiligen sich in diesem Jahr zusätzlich an den Entwicklungs- und Druckkosten für die mehrsprachige Broschüre.

Informiert bleiben und folgen! Facebook und Twitter

Kultur

“Schattenfamilien”: Einblicke in ein dunkles Zeitalter

Veröffentlicht

am

Foto: privat/hfr

Ahrensburg – Wie war es möglich, so viel Unkenntnis über die Rolle der eigenen Vorfahren in der NS-Zeit bis heute zu bewahren? Was hat das Schweigen über die persönlichen Wurzeln mit den Jahrgängen der “Nachkriegskinder” und “Nachkriegsenkel” gemacht?

Die 1955 geborene, in Ahrensburg lebende Autorin Irene Eckwolf liest am 6. September um 19 Uhr in der Ahrensburger Stadtbücherei aus ihrem im vergangenen Jahr veröffentlichten Buch „Schattenfamilien“, einer dokumentengestützten Reise in das Schattenreich der eigenen Herkunftsfamilien.

Bei der Veranstaltung handelt es sich um ein Event des „Runden Tischs“ im Interkulturellen Herbst in Kooperation mit der Stadtbücherei Ahrensburg.

„Sich mit den Spuren von gewaltgeprägter Vergangenheit auseinanderzusetzen, ist heute, in den Zeiten von Hass und Terror, wichtiger denn je“, sind sich die Organistaoren sicher.

Buchinfos:

Schattenfamilien – Tief muss man graben, um das Licht hinter euren Schatten zu entdecken /  Eckwolf, Irene  Verlag: Books on Demand , 3. Aufl. (2017). – 236 S. 14,99 Euro   ISBN-13: 978-3-7431-5057-7

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Bella Donna Haus: Wie helfe ich Babys und Kindern im Notfall?

Veröffentlicht

am

Das Bella Donna Haus
Archivfoto: SL

Bad Oldesloe – Stürze, Vergiftungen, Verschlucken, Verbrennungen und Verbrühungen sind die häufigsten Unfälle, die im Alltag mit Babys und Kleinkindern passieren können.

Schon mit einfachen Mitteln können Unfälle vor allem zuhause verhindert werden. In einer kleinen Gruppe wird intensiv geübt, was im Erstfall unternommen werden sollte. An lebensechten Demonstrationspuppen werden auch die Herzdruckmassage und Atemspende vermittelt. Außerdem erhalten die Teilnehmenden Tipps zu Kinderkrankheiten und einer individuellen Hausapotheke.

Der Kurs im Bella-Donna-Haus richtet sich an Eltern, Großeltern, Betreuende und Babysitter. Kursleiterin, Sabine Wisniewski, ist Mutter eines erwachsenen Sohnes. Die Rettungssanitäterin hat Erfahrungen aus dem Rettungsdienst, der Notaufnahme und als Ausbilderin für Erste Hilfe bei Erwachsenen, am Baby und Kleinkind.

Säuglinge bis 12 Monate sind bei den Kursen herzlich willkommen, sie können nebenbei gestillt, gewickelt oder gefüttert werden.

Der vierstündige Kurs findet statt am Montag, 27.08. und Dienstag, 28.08. jeweils von 17 bis 19 Uhr im Bella Donna Haus in Bad Oldesloe, Bahnhofstr. 12. Die Kosten betragen 40,- pro Person, 75,- pro Paar. Anmeldung unter: sabine@zwergenhilfe.com oder telefonisch unter 04531-85098 oder 0172-5709526

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Defekte Leitplanke an B208: Zwei Wochen Baustellenampel

Veröffentlicht

am

Straßensperrung
Symbolfoto: SL

Bad Oldesloe – Die Stadt Bad Oldesloe weist darauf hin, dass es ab kommenden Montag, 20. August, für etwa zwei Wochen auf der B 208 zwischen Am Mühlenberg und der A 1 zu Behinderungen durch eine Baustellenampel kommen kann.

Erforderlich ist diese Einschränkung aufgrund von Leitplankenarbeiten für eine Störungsbeseitigung.

Weiterlesen
Werbung

Unterstütze unsere Arbeit

Stormarlive.de lesen ist kostenlos. Aber ihr könnt uns freiwillig über Paypal unterstützen.

 

Werbung